Zum Zeitvertreib

08. Dezember 2006 um 00:56 von donvanone | Kommentar abgeben | Trackback

Bin nicht sicher, ob ich hier vor Sonntag nochmal zum schreiben komme, darum versorge ich euch jetzt einfach mal mit genügend Bildern und Videos, die sich bei mir so angesammelt haben und die ich irgendwie nicht losgeworden bin, dass ihr es bis dahin auch ohne mich aushaltet. Also schön einteilen, gell?!

Fangen wir mit einem Trailer an, den ich bei den  Fünf Fimfreunden gefunden habe. Kein Trailer zu einem aktuellen Film, sondern einem doch eher ältern Kultfilm. Gemeint ist der  Horror-Streifen “Mary Poppins”. Bitte? Ja genau. Das gleiche Prinzip wie der Trailer zum  Familienfilm “The Shining” nur eben andersrum. Alles eine Frage des richtigen Schnittes…

Vor dem nächsten Video mal eben ein Link zu ein paar Fotos von lustig dekorierten Besoffenen:  Da ist er auch schon. Also weiter mit einem Video. Und zwar ein  Werbespot, den ich (wer hätte es gedacht) beim  Werbeblogger gefunden habe. Könnte ein GreenPeace-Spot sein, ist dann aber doch für Waschmittel…

Und da es mal wieder Zeit für eine gelungene Überleitung wird: Waschmittel wird ja in jedem Haushalt gebraucht, besonders viel aber dann, wenn Kinder im Haus sind. Warum Kinder trotzdem ganz nett sein können zeigen  diese Fotos hier (okay, nicht alle, ein paar lassen an der Idee doch eher zweifeln).
Und zweifeln kann man auch an der Emanzipationsbewegung (ja, wenn ich mal in der Überleitungsgeschichte drin bin, komm ich da nur schwer wieder raus).  Dieser Werbespot (nein, diesmal vom  Basic und nicht vom Werbeblogger) zeigt, warum man nicht wollen kann, dass Frauen so tun, als wären sie Männer. Ok, stellt sich die Frage ob Männer denn so sein sollten, aber darum geht es hier nicht…

So, wird mal wieder Zeit für Fotos (denkt dran: schön einteilen!). Darum hier einfach mal eine  bunte Mischung. Normalerweise verlinke ich sowas ja eher nicht, aber weil da  diese  coolen  Bilder dabei waren, die ich noch nicht kannte und ihr ja auch versorgt werden wollt, drück ich da mal ein Auge zu.

So, abschließend noch ein klasse Video, das zeigt, dass Schauspieler tatsächlich bald überflüssig sind.  Hier wurde die “quarterpounder with cheese”-Szene aus Pulp Fiction mit künstlichen Schauspielern nachgestellt. Das ist echt der Hammer und kaum von echten Schauspielern zu unterscheiden. Wirds in Hollywood wohl sehr bald die ersten Kündigungen geben…