YouTube: Hier ändert sich nix

06. Mai 2007 um 23:07 von donvanone | Kommentar abgeben | Trackback

Hab heute morgen von dem  YouTube-”Skandal” gelesen und mir dann auf der Zugfahrt von der Pfalz nach Ulm mal kurz Gedanken drüber gemacht. Die wollte ich jetzt schön in Worte fassen, aber dann hab ich genau diese Worte (inklusive des Digg-Themas) schon bei Jeriko One gelesen (der so ein fantastisches Theme hat).  Also lest das doch einfach da. Ich versteh auf jeden Fall die ganze Aufregung nicht und werde hier auch weiter munter YouTube-Videos einsetzen. Oder bin ich dann auch ein Kriegstreiber und fliege aus euren Feedreadern?

 
Schnitzel:

Meinungsfreiheit heisst, dass JEDER seine Meinung sagen darf, egal ob er jetzt Kriegstreiber, HSV-Fan oder weiblich ist. Ich werde YouTube auch weiterhin so nutzen wie vorher. Ich gehe übrigens davon aus, dass das Pentagon sich mit dem Channel eher lächerlich macht als dass es ihren Zielen nützt, aber naja. Jeder so gut er kann…

antwortenReply to this comment
 
 
DonsTag » Was zu weit geht geht zu weit:

[...] Pentagon-Kriegs-Werbe-Kanal auf YouTube hat mich ja eher kalt gelassen, aber  jetzt übertreiben die es wirklich. [via  popkulturjunkie] Tags: Bayern, [...]