Woran man merkt, dass man alt wird

03. November 2009 um 00:36 von donvanone | Kommentar abgeben | Trackback

panini-bilder

In weniger als 24 Stunden ist es wieder so weit: Ich werde wieder ein Jahr älter. Einen Beweis für mein stetig steigendes Alter (herrjeh, nächstes Jahr verschwindet dann die führende “2″ für immer) bekomme ich auch immer öfter, wenn ich Fußball gucke.
Denn mittlerweile kommt es immer öfter vor (ja, ich hab erst recht spät angefangen, mich für Fußball zu interessieren), dass Stars meiner Jugend auf der Trainerbank Platz nehmen. Vorher waren Trainer immer nur Trainer und Spieler waren Spieler. Das war eine Trennung, an der nicht gerüttelt wurde. Da mögen die alten Leute von den fußballerischen Leistungen von Franz Beckenbauer oder Erich Ribbeck erzählt haben, für mich waren das immer nur Trainer.
Und jetzt (letzte Woche erst wieder durch Heiko Herrlich) diese jungen Spieler auf der Bank zu sehen find ich immer wieder komisch.
Das, gepaart mit Frau Büs Frage, was eigentlich Fußballspieler so nach ihrer Karriere machen würden, brachte mich dazu, einfach mal einen alten (1993-95) Stapel von Panini-Sammelkarten (nein, keine Aufkleber) durchzugehen und Namen für Namen in Google bzw. Wikipedia einzugeben um zu prüfen, was denn aus denen geworden ist.

Von den 57 zufällig gezogenen Spielern konnte ich von 7 nicht ermitteln, was sie bisher tun. Nur ein einziger spielt noch aktiv Profifußball (Wladimir Bestschastnich).
Der Rest verteilt sich so:

“nur” Fußball-Manager: 3
Manager und Trainer (gerne nacheinander): 8
“nur” Trainer: 24

Wer es da nicht reingeschafft hat, nahm halt den einfacheren Weg: Rumlabern.

TV-Experte, Spielerberater, Berater für Sportfirmen etc: 12

Wer nachzählt: Da fehlen noch 2. Und das sind genau die beiden, die nach ihrer Karriere nichts mehr mit Profi-Fußball zu tun hatten.

Der eine (Thomas Ritter) absolvierte eine Ausbildung zum Erzieher für verhaltensauffällige Kinder und der andere überraschte mich noch mehr. Es handelt sich nämlich um niemand anderen als den Ex-HSVer und Deutschland aus der WM-Köpfer Yordan Letschkov, der seit 2003 Bürgermeister von Sliwen ist.

Ich war doch ziemlich überrascht, wie viele Ex-Spieler nun andere Funktionen im Fußballgeschäft haben, irgendwie kommen da doch viel mehr nach als aufhören, oder nicht? Wobei die ja auch gerne mal Trainer für unterstklassige oder ausländische Mannschaften wurden.

Ein weiterer Kandidat für die “nix mehr mit Fußball”-Kategorie könnte übrigens Ze Roberto werden, der letztens im Sportstudio davon sprach, evtl. nach seiner Karriere (die er beim HSV hoffentlich mit einigen Titeln beenden wird) Priester zu werden.

PS: Was mich noch überrascht hat, war bei der Panini-Durchgehaktion auf “Trainer” wie Slaven Bilic oder Holger Fach zu stoßen. Die hab ich als Spieler überhaupt nicht in Erinnerung, bin also entweder noch viel älter als ich dachte, oder einfach nur zu vergesslich…

 
Inishmore:

Da zahlt sich mein Alter eben doch aus, weil ich nun spontan und ohne Gegoogle folgendes über Bilic und Fach aufsagen kann:

Bilic: KSC, Verteidiger, eisenhart
Fach: Düsseldorf, defensives Mittelfeld, Leverkusen, unauffällig, war glaub ich auch Nationalspieler (aber unter 10 Einsätze würde ich tippen wollen)

antwortenReply to this comment
 
 
donvanone:

@Inishmore: Bilic war ja wohl einfach, den hab ich ja oben in seinem KSC-Trikot abgebildet (neben den Neu-Trainern Babbel und Labbadia).
Bei Holger Fach fehlt aber der Verein, von dem ich ein Panini-Bild von ihm hab (und 1860 und Uerdingen, aber man kann ja nicht alles wissen).
Trotzdem gibts ein imaginäres Fleißmärkchen für dich…

antwortenReply to this comment
 
 
Jochen:

Wer sind denn die Spieler von denen du nix gefunden hast??

Hättest ja bei dem Foto ruhig mal den Ööölaf ein bissel mehr in die Mitte legen können.
Und welcher Bremenspieler hat denn da die Ehre mit aufs Foto zu kommen??

antwortenReply to this comment
 
 
donvanone:

@Jochen: *g* den Füßböllgöd hab ich nur für dich dazugelegt (wie auch Stefan Kuntz, ganz oben links). Wie der Bremer da hinkommt und wer es ist weiß ich gar nicht, ich glaub der sollte eigentlich nur als Füllmaterial an der Seite liegen und ist dann beim Umsortieren an eine viel zu prägnante Stelle gerutscht.
Könnte es Marco Bode sein? Dafür sehen die Haare nur zu kurz aus…

antwortenReply to this comment
 
 
donvanone:

@Jochen: Ach und: Keine Ahnung, was das für Spieler waren zu denen ich nichts gefunden habe. Die Auswertung hab ich vor ein paar Monaten mal gemacht und mir nur die Zahlen notiert. Jetzt, wo der Herrlich Trainer wurde, hab ich wieder dran gedacht, dass ich das ja mal noch bloggen wollte.

antwortenReply to this comment
 
 
Jochen:

Du schneidest dem gutn Stefan einfach so den Kopf ab??? nenene

Ist der Hamburger Air Bäron?

Muß mir die Karten am Samstag nochmal angucken… die sind doch bestimmt zum größten Teil von mir ;-)

antwortenReply to this comment
 
 
donvanone:

@Jochen: Ja, eine der drei Hamburger ist Air Bäron. Und nein, das sind meine Karten. Angucken darfst du sie aber trotzdem. Schon lustig, wie da manche als Talente beschrieben wurden, wo man jetzt ja weiß was (bzw. was nicht) aus ihnen geworden ist

antwortenReply to this comment