Wochenendausflug nach Bayern

17. August 2009 um 01:14 von donvanone | Kommentar abgeben | Trackback

Freitag und Samstag haben wir CoMa in München besucht, wo es sie nach ihrem Australien-Jahr hinverschlagen hat. Irgendwie verschlägt es da ja fast jeden hin, mit dem wir mal studiert haben…

Als wir Fluffi und Caro besucht hatten, war das Deutsche Museum unser Unterhaltungsprogramm (da wollte ich ja schon immer mal rein), dieses Mal haben wir uns dann der Stadt München ein wenig mehr gewidmet. Und wie kann man das besser tun (vor allem, wenn die Gastgeber sich selbst noch über München informieren müssen), als mit einer Stadtführung. Die gibts zum Glück nicht nur in “trocken und langweilig”, sondern auch in toll. In Hamburg hatten Frau Bü und ich schonmal eine Nachtwächter-Führung mitgemacht, aber an das, was “Weis(s)er Stadtvogel” geboten hat, kam das nicht wirklich ran. Denn bei unserer “Henker, Huren, Hexen”-Tour wurde der durchaus auch unterhaltsame Vortrag der Führerin immer mal wieder durch zwei von irgendwo auftauchende Schauspieler unterbrochen, die Szenen aus dem gegebenen Kontext vorspielten. Dabei wurden wir Zuschauer gerne auch mal eingebunden, aber auf eine nicht störende, sondern unterhaltsame, gute Art und Weise. Wirklich eine klasse Sache, kann ich nur empfehlen und ich gehe stark davon aus, dass das nicht unsere letzte Stadtführung dieser Art war. Allein in München gibt es ja noch viele weitere solcher Touren zu ganz unterschiedlichen Themen.

stadtfuehrung

Am nächsten Tag ging es dann zuerst zum Starnberger See, wo wir uns dann doch gegen eine Schiffsrundfahrt entschieden, als wir das Minischiff und die Maxi-Menschenmassen dann vor uns sahen. Statt dessen ging es gleich weiter zum Ammersee, wo wir uns zu viert dann ein etwas kleineres Ruderboot mieteten und eine kleine Runde drehten. Zum Glück gab es zum Boot noch schicke Sonnenhüte dazu, ohne die wären wir bei dem Wetter wohl verbrutzelt…

ammersee

Hier sieht man die kleine Schlaufe, die wir gefahren sind (die blaue Linie):


Ammersee + Andechs auf einer größeren Karte anzeigen

Die rote Linie zeigt dann unsere nächste Etappe an: Ein anständiger Fußmarsch hoch zum Kloster Andechs, wo wir uns dann das stärkende Essen (natürlich mit erfrischendem Bier) verdient hatten.

andechs

Zurück nahmen wir dann eine andere Route (grüne Linie), die etwas länger, dafür aber gleichmäßiger und flacher war (damit dann im Gegensatz zur roten auch Fahrradgeeignet).
Alles in allem ein sehr sehr schönes und mindestens genauso anstrengendes Wochenende, bei dem der Sonntag dann zum Glück zur Erholung (und zur Fotobearbeitung) wieder frei war…

Mehr Fotos gibts wie immer im zugehörigen Flickr-Album.

 
Ro:

Na wenn das mal nicht nach einem richtig schönen Ausflug klingt. Bayern halt :-)
Aber im ernst: Habt ja wirklich das perfekte Wetter erwischt! Schön!

antwortenReply to this comment
 
 
Madonha:

Sieht ja fast schon wieder wie Urlaub aus, also ein schönes Wochenende, auch wieder sehr schöne Fotos.
Unser Kirmeswochenende war auch prima, doch hätte es gerne etwas kühler sein können.

antwortenReply to this comment
 
 
Fluffi:

Schöne Tour, Ammersee und Kloster Andechs sind die Reise wert :)

antwortenReply to this comment
 
 
Martin:

wirklich schöne fotos – da packt mich ja grad die reiselust!

antwortenReply to this comment
 
 
yasmin:

Sehr schön, vor allem am Starnberger See. :)

antwortenReply to this comment