Wise Guys: Clemens verlässt die Band

02. Juni 2008 um 17:45 von donvanone | Kommentar abgeben | Trackback

Wollte nur eben in meinem maybebop-Artikel den Fehler in der Überschrift korrigieren, denn da stand “A-Capella” statt “A-Cappella”. Ein Fehler, den ich immer mache (und in diesem Blog noch oft unkorrigiert vorkommt, ich sollte mich dem mal annehmen). Irgendwie kam ich dann auch die  A-cappella-Wikipediaseite und hab mich da aufklären lassen, wann man es wie schreibt:

 

Als Eigenschaftswort im Sinne von „unbegleitet“ oder auch „nach Art der Sängerkapellen“ wird a cappella klein geschrieben. In historischen Schriften des 17. und 18. Jahrhunderts wird „a capella“ in der Regel nur mit einem p geschrieben.

Als Bezeichnung für das Populärmusik-Genre wird A cappella mit einem großen A geschrieben und auch mit doppeltem „p“ und doppeltem „l“.

Als Vorsatz eines zusammengesetzten Hauptwortes wird das A in jedem Falle groß geschrieben und zusätzlich Bindestriche eingefügt, z. B. „A-cappella-Komposition“.

Schnell mal auf  Liste von zeitgenössischen A-cappella-Gruppen geklickt und da dann ein wenig weiter zu mir bekannten Bands geklickt. Dann ist mir aufgefallen, dass die ganz schön oft die Sänger rotieren. Von  Maybebop ist zum Beispiel nur noch ein Sänger aus der Startformation da. Bei  “The Glue” (die mit dem Sandburgenbauen) gibt es schon fünf ehemalige Bandmitglieder.

Da lobte ich mir doch meine  Wise Guys, die nur mal den Bass ausgetauscht haben und jetzt seit 13 Jahren in unveränderter Besetzung sehr erfolgreich Musik machen.
Kurz mal den Artikel überflogen und auf einmal schockiert die folgenden Zeilen gelesen:

 

Nach eigenen Angaben auf der Homepage der Wise Guys wird Clemens Tewinkel die Gruppe zum Ende des Jahres 2008 nach vierzehnjährigem Mitwirken verlassen. Dennoch wollen die Wise Guys weiter bestehen und suchen nun im Verlaufe des Jahres nach einem Ersatzbariton.

Öh?!?

Schnell auf die Website und nachgelesen. Kann ich leider nicht verlinken, die haben ständig wechselnde URLs, totaler Quatsch, darum hier mal ein kurzer Ausriss seiner Begründung:

 

Ich kann mir vorstellen, dass mein Entschluss, bei den WISE GUYS auszusteigen, bei vielen Leuten auf totales Unverständnis stößt. Ich habe ja ganz offensichtlich einen Traumjob. [..] Kurioserweise: ICH habe davon nie geträumt.

Fragte man den kleinen Clemens nach seinem Berufswunsch bekam man zur Antwort: “Maurer, wie mein Vater” (mein Vater war Lehrer, aber das war mir da noch nicht klar), “Astronaut”, “Physiker” oder eben “Lehrer”, aber NIE “Musiker”, “Schauspieler”, “Clown” oder gar “Sänger”. Als Teenager faszinierten mich Computer, aber nicht die Beatles.

[..]

Was sollte aus mir werden, wenn ich mit Mitte oder Ende 40 auf einmal vor der Situation stünde, dass die WISE GUYS aus irgendeinem Grund nicht mehr funktionieren. Selbst wenn ich bis dahin finanziell abgesichert wäre (was wohl nicht klappen würde) – was sollte ich die restlichen 20 Jahre meines Berufslebens machen? Musik – aber ohne die WISE GUYS? Faulenzen? Einen beruflichen Neustart – mit Ende 40?

Ich habe ein sehr gutes Examen in Physik, ich werde dieses Jahr “Master of Computer Science”, ich liebe es, mich in physikalische Probleme hineinzuknien oder sie anderen auseinanderzulegen und ich kann – hoffe ich – ein sehr guter Programmierer/Physiker werden. Ich hätte auch große Lust noch zu promovieren.

[..]

Klingt sehr vernünftig und irgendwie kann ich es auch verstehen. Aber irgendwie ist es schon Schade, dass sich die Wise Guys ändern, ich hoffe sie finden einen passenden Ersatz (ausführliche Stellenausschreibung auf der Website, natürlich auch nicht verlinkbar).

Allerdings muss ich auch sagen, dass Clemens der Sänger ist, den ich am Ehesten verschmerzen kann. Hätte also schlimmer kommen können…

Ich wünsche ihm auf jeden Fall viel Erfolg und Spaß in der Zukunft und hoffe, dass er es nicht bereuen wird.

Und jetzt muss ich mal mit Frau Bü beraten, ob wir nicht doch wieder Karten für das Wise Guys-Konzert im nächsten Jahr kaufen sollen, auch wenn die nur noch für die hinteren Reihen sind. Denn unser Argument, dass die bis dahin wohl nicht viel neues zu bieten haben (die brauchen ja immer was für ne neue CD, jetzt vermutlich erst Recht), zieht nicht mehr so ganz. Ich würd mir den neuen (ich gehe mal davon aus, dass es wieder was männliches wird) nämlich schon gerne mal ansehen…

 
Wolf:

He, vielleicht sollte ich mich da mal bewerben. Bariton (naja, zumindest fast), Physiker, hauptsächlich Code entwickelnd, nie den Traum vom Singen gehabt habend, aber trotzdem nicht schlecht darin seiend… :-)

antwortenReply to this comment
 
 
Marcel Gerster:

eigentlich schade drum. bei den wise guys hatte jeder seine tonlage und als ganzes war die band einfach spitze. bin mal gespannt wie sich das auf die musik der band äußern wird.

antwortenReply to this comment
 
 
donvanone:

@Wolf: Auja, mach, mach! Und dann bringst du die dazu, dass ich denen mal ne gescheite Website machen darf, die man dann auch verlinken kann und wo man Sachen wiederfindet…
@Marcel: Ja, bin auch sehr gespannt

antwortenReply to this comment
 
 
Indy:

Clemens????
Warst Du schon Mal auf einem Konzert? Sein Mienenspiel, sein Witz und seine Ausstrahlung haben seine Nummern zu was Besonderem gemacht….
Auf Sari könnte ich verzichten aber auf Clemens… :-(

antwortenReply to this comment
 
 
donvanone:

@Indy: Drei oder vier mal, ja. Außer in “Nur für dich” (wo er wirklich brillant ist), find ich hat er nicht wirklich viel Mienenspiel. Er kam mir immer am gelangweilsten vor. Sari verbreitet gute Laune, den will ich behalten. Ne, mit Clemens bin ich nie wirklich warm geworden. Ähnlich ist es bei Eddi, da liegts aber eher daran, dass er meistens die Lieder singt, die mir nicht so gefallen, was nicht unbedingt seine Schuld sein muss…

antwortenReply to this comment
 
 
Anja:

Ist Eddi nicht der, der damals Kandidat bei Geld oder Liebe war? Danach habe ich die erste Wise Guys CD gekauft. :)

antwortenReply to this comment
 
 
donvanone:

@Anja: Ja, Google gibt dir Recht. Und warum hast du mir nie was von denen erzählt, sondern lässt mich noch 5-6 Jahre warten, bis ich die zufällig selber entdecke? Was verheimlichst du mir noch?
Wobei ich “Geld oder Liebe” eigentlich “immer” gesehen habe, vermutlich hab ich das dann sogar auch gesehen…
Leider kein Filmschnipsel zu finden…

antwortenReply to this comment
 
 
Anja:

Die haben damals “Tekkno” gesungen und noch ein oder zwei von der Maxi “Die Frau hat Rhythmus”.
Wie kann ich denn wissen, dass Du die Folge nicht gesehen oder das Können der Jungs nicht erkannt hast. Ich werde mir für die Zukunft merken, dass Du in Sachen Erfolgsprojekte ein Spätzünder bist. Das war übrigens 1996 oder so, da durfte ich Dich so spät (also nach der Sendung) bestimmt nicht mehr anrufen. :)

antwortenReply to this comment
 
 
Indy:

Eddi bei Geld oder Liebe….au weia…
auf den könnte ich aber auch verzichten..

MMmhh…da sieht man mal, wie unterschiedlich die Wahrnehmung ist…

btw: der Vater von DÄn war Lehrer meiner Parallelklasse auf dem Gymnasium ;-)
Und bei uns in der Aula waren auch die ersten Auftritte nach der Veröffentlichung von Dut-Dut-Duah

antwortenReply to this comment