Wir wandern aus!

04. November 2011 um 12:15 von donvanone | Kommentar abgeben | Trackback

In der Schule hätte ich einen Schüleraustausch mit Australien machen können. Da mein Englisch zu der Zeit aber wirklich mehr als schlecht war, hab ich mich nicht getraut (ist ja nicht so, als hätte das meinem Englisch helfen können…) und bereue das seit dem immer wieder mal. Australien! Mensch, war ich dumm!

Und solche Vorwürfe will ich mir von meinem zukünftigen Ich nicht mehr machen lassen, darum versuche ich, weniger eingerostet und ängstlich zu sein. Ab und zu muss man auch mal was wagen, bevor man dass dann noch Jahrzehnte später bereut.
Und so haben Frau Bü und ich beschlossen, dass es jetzt wohl der beste Zeitpunkt ist, Deutschland zu verlassen und einmal in einem fremden Land ein neues Leben aufzubauen. Sohnvanone ist dann etwa zwei Jahre alt, da kriegt er davon noch kaum etwas mit und wird aus keinem festen Freundeskreis gerissen. Nur wenige Jahre später und das wäre vor allem für ihn deutlich komplizierter geworden.
Also jetzt! Mut beweisen! Auch, wenn wir die Sprache der neu gewählten Heimat weder verstehen noch sprechen können (aber wie oben erwähnt: Da darf man keine Angst haben, man lernt neue Sprachen am besten genau so), wir die sonderbare Kultur nicht mal in Ansätzen verstehen und auch eher skeptisch gegenüber Staaten sind, wo eine Regierung seit über 50 Jahren am Stück regiert und man sich nicht wirklich sicher sein kann, ob da wirklich “freie Wahlen” abgehalten werden.
Eigentlich hab ich in Ulm auch meine Heimat für die nächsten Jahrzehnte (bzw. für immer) gesehen und hatte ganz sicher nie geplant, irgendwann einmal in einem solchen Land zu landen. Und nicht nur nicht “in einem solchen”, sondern ganz sicher auch nicht “in eben diesem”.

Aber Ulm hat sich für junge Familien als nicht wirklich bezahlbar herausgestellt (dazu ein anderes Mal mehr), da musste also eh ein Umdenken her, warum also nicht ein radikaler Schritt? Zumal dieser Staat wohl Interesse an Leuten wie uns hat und uns ein paar Geldbündel versprochen hat, wenn wir bei Ihnen ein Grundstück kaufen.
Klar war das keine leichte Entscheidung. Wir, zwei Akademiker in einem Land, dessen Fläche zu 84,5% land- und forstwirtschaftlich genutzt wird und deren Einwohner sich zu zeremoniellen Anlässen in gegerbter Tierhaut kleiden und sich dann (begleitet von Musik, die für unsere Kulturkreise doch recht gewöhnungsbedürftig ist) selber geißeln, indem sie sich in die Hände und auf die Schenkel und Füße schlagen.

Und natürlich ist es für Sohnvanone Schade, dass wir jetzt noch weiter von seinen Großeltern wegziehen (bisher waren es bis zu 400km), aber das wird er sicher verstehen. Dafür wächst er dann zweisprachig auf, was noch keinem geschadet hat. Und so viel weiter weg ist es jetzt ja nun auch nicht. Gerade mal auf die andere Seite der Donau nach Neu-Ulm. Hallo Bayern, wie kommen!
Heute, pünktlich zu meinem Geburtstag, haben wir einen weiteren großen Schritt getan und uns ein Grundstück gekauft, auf dem dann schon im nächsten Jahr unser Haus stehen soll (toi, toi, toi). Ich bin sehr gespannt und freu mich ;-)

 
dersimon:

Sehr schöner Bericht…
Ich musste da irgendwie an Dieter Nuhr denken.
http://www.myvideo.de/watch/2240534/dieter_nuhr

antwortenReply to this comment
 
 
dersimon:

und happy birthday natürlich auch.

antwortenReply to this comment
 
 
Inishmore:

Ja, pfundig! Glückwunsch zum Geburtstag, du Welteneroberer. Aber bitte nicht Bayern-Fan werden, also fußballerisch gesehen, gelle?

Ich hab es seinerzeit während eines Projekttages dort unten geschafft, beide Städte an einem Tag zu besuchen, was mit großer Anstrengung und sorgfältiger Planung tatsächlich möglich ist.

antwortenReply to this comment
 
 
SODL:

Klasse… was ich mir beim Lesen des Texte für Länder vorgestellt habe… unglaublich! :)
Schön geschrieben.

antwortenReply to this comment
 
 
bullion:

Willkommen in Bayern. Hier lässt es sich gut leben :) …und natürlich alles Gute zum Geburtstag. Lass dich schön feiern und so!

Wow, Grundstück kaufen, Haus bauen. Ein spannendes Jahr wird das also. Planen wir auch irgendwann in der näheren Zukunft. Ich drücke euch die Daumen und wünsche euch gute Nerven. Das Haus meiner Schwester ist letztes WE fertig geworden und es war besonders gegen Ende ganz schön anstrengend… aber nun ist alles gut :)

antwortenReply to this comment
 
 
Olli:

Happy Birthday!

…aber aber… …seid ihr euch sicher? Ich meine, denkt doch mal an euer Kind! Ihr seid volljährig und müsst wissen, was ihr macht… Die große weite Welt, fremde Kontinente, wo ihr hinkönntet… …und dann BAYERN?! (-;

antwortenReply to this comment
 
 
Christian:

Willkommen, in der Schwester-Kolonie Schwaben…
Die gute Nachricht ist, dass der Ober-Horst weit weg sitzt und die Kolonien und Städte sich doch halbwegs unabhängig entwickeln können ;-)

Viele Grüße – auch zum Geburtstag – aus Franken

antwortenReply to this comment
 
 
Kerstin:

Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag und zum Grundstück!

antwortenReply to this comment
 
 
Hubert:

nach Bayern? Schäm Dich. ist ja schlimm :-p

antwortenReply to this comment
 
 
donvanone:

Danke für die Glückwünsche!

antwortenReply to this comment
 
 
Carlos:

Ich wünsche dir auch nachträglich alles Gute zum Geburtstag! …Oh, da habt ihr Euch aber ganz schön was vorgenommen. Aber Bayern? Seid ihr euch da ganz sicher? Also es gibt weiß Gott schönere Plätze. Naja, müsst ihr wissen. Ich wünsche euch jedenfalls viel Glück dabei! Immer postiv denken, stimmts? Gruß Carlos

antwortenReply to this comment
 
 
Frank:

Gratulation! :D *mitfreu*

antwortenReply to this comment