Wieviel Geld bringt DonsTag? Die Wii ist da!

25. April 2007 um 16:11 von donvanone | Kommentar abgeben | Trackback

Ihr erinnert euch: Sobald meine Einnahmen durch DonsTag ausreichen wollte ich mir eine Wii kaufen (die zweite Idee ist erstmal vergessen…).
Und gestern hab ich das dann auch endlich getan. Zeit also, euch mal offenzulegen, was man mit einem B-Blog wie meinem verdienen kann (die  deutlich höheren Zahlen von Robert sind für einen normalen Menschen ja nicht zu erreichen und dürften darum den wenigstens als Richtwert helfen…):

  • Google AdSense: Gestartet habe ich AdSense auf DonsTag am 20.11.2006, also vor etwas mehr als 5 Monaten. In der Zeit 210,54 Dollar (also etwa 155 Euro) eingebracht. Also etwa 1 Euro pro Tag. Krasser Stundenlohn ;-)
    Eine kleine Steigerung der Einnahmen war übrigens nach meinem Einbau der Google-Landingsites zu bemerken. Da habe ich neben einem Empfangstext (mit womöglich interessanten Links) und der Hervorhebung der gesuchten Wörter auf der Seite auch gleich noch etwas eingebaut, was viele der Google-Besucher gut gebrauchen können: Eine Google-Suche. Denn oft finden sie bei mir nicht das, was sie wirklich gesucht haben und drücken darum einfach den “Zurück”-Button. Jetzt können sie aber direkt bei mir weitersuchen und so gehören die Einnahmen der Google-Werbung auf der Ergebnisseite mir. Wie das aussieht könnt ihr z.B.  hier angucken (da sollte ich relativ weit oben zu finden sein).
    Falls irgendwer noch nicht bei AdSense sein sollte und da jetzt Lust zu hat:

  •  LinkLift: Ähnlich viel Geld bringt mir der Link in der linken Sidebar (oben unter “Werbelinks”) ein. Vorteil hier: Ich bin unabhängig von der Klickunlust meiner Leser, hier kriege ich nur für das Platzieren des Links Geld. Leider ist die Auslastung nicht wirklich hoch (da wäre Platz für 4 Links). Der eine Link bringt mir (nach Anzug der Provision für LinkLift) 36,40 Euro im Monat. Der jetzige Link ist gerade in seinem zweiten und hat wieder um einen verlängert. Nett ist hier auch die Provision, die mir auch schon 45 Euro (dreimal 15) eingebracht hat.
  • Amazon: Irgendwann kam ich dann auch mal auf die Idee, dass ich doch mal mein Amazon-Partnerprogramm wieder reaktivieren könnte, wo ich doch bisher schon so oft Amazon-Links mit Empfehlungen gesetzt hatte, ohne davon dann auch nur einen Cent zu sehen. Im Zuge dessen hab ich dann auch mal die “stammleserfreundliche” Werbung ausprobiert, d.h. ich habe ältere Artikel, die auffällig oft von Google-Leuten beucht werden mit fetten Amazon-Werbeflächen zugekleistert. Siehe z.B. hier oder hier.
  • trigami: Jetzt kommt also das “böse” Geld. Für diesen Beitrag hab ich 119 Euro bekommen. Das Affiliate-Programm kam leider nach der großen “böse, böse”-Diskussion, so dass ich da bisher nur einen geworbenen Blogger stehen habe, für den es auch noch kein Geld gab (wären 10 Euro pro geworbenen Blogger). UPDATE: Keine 10 Stunden später hab ich auch da diese 10 Euro auf meinem (noch imaginären) Konto. Geht doch ;-)
  • BlogPay: Und auch hier wieder “böses” Geld, 80 Euro für diesen Beitrag. Neuerdings gibts da auch ein Affiliate-Programm, sagenhafte 1,50 Euro pro geworbenen Blogger sind möglich. Momentan würd ich das aber eh noch nicht empfehlen, vielleicht wirds aber noch.
  • Somit habe ich mit DonsTag seit Beginn der Kommerzialisierung Ende November folgende Einnahmen gemacht:

    155,00 Euro Google (seit Ende November 2006)
    117,80 Euro Linklift (seit Ende Januar 2007)
     15,89 Euro Amazon (seit März 2007)
    129,00 Euro trigami (seit Februar 2007)
     80,00 Euro BlogPay (seit März (?) 2007)
    ===========
    497,69 Euro Gesamt

    Also in etwa das, was Robert mit LinkLift  im letzten Monat verdient hat. Hach…
    Zur Besseren Einordnung: DonsTag hat ständig steigende Besucherzahlen, momentan sind es knapp über 1.000 am Tag, wovon allerdings ein Großteil (etwa 70%) über Suchmaschinen kommt und dann auch schnell wieder weg ist.

    Auf jeden Fall hab ich hier jetzt ne Wii rumstehen, und kriege da jetzt doch ein schlechtes Gewissen, nachdem ich dieses Video hier gesehen habe:

    Ab jetzt wird das Geld übrigens für die Flitterwochen (übrigens doch nicht mehr Schottland, es wird viel viel toller) gesammelt…

     
    Alexander:

    … wie geht das mit der Google-Landing-Page?

    antwortenReply to this comment
     
     
    donvanone:

    Einmal nutze ich da das Plugin Landing Sites, welches ich ein wenig auf die deutschen Suchmaschinen anpassen musste. Da hab ich mich einfach bei der deutschen Version dieses Plugins bedient, die leider nicht bei mir laufen will.
    Das Markieren der Suchbegriffe (klappt übrigens auch, wenn man die WordPress-Suche in der linken Sidebar benutzt) macht das Plugin Search Hilite

    antwortenReply to this comment
     
     
    David:

    Neid!!!! ;-)
    Ha, dafür hab ich schon 10 Euro Provision von trigami bekommen. Und gestern ein Crammy zum Testen ^^
    Wieviel verdienst Du denn mit amazon, das hast Du nicht geschrieben.
    Ich hab es erst seit kurzem, obwohl ich schon lange da angemeldet bin, und habe sagenhafte 1,44 verdient (+ 1,33 von einer Sache, die ich selber über meinen Link gekauft habe. Keine Absicht, ehrlich)
    Bei LinkLift hat leider noch niemand einen link gebucht, schade.
    Bei Blogpay habe ich mich gerade über Deinen Link angemeldet, 1,50 für Flitterwochenkasse. Hast Du eigentlich auch schon eine amazon-Hochzeitsliste?
    Danke für den Hinweis mit der Landing Site, sollte ich vielleicht auch mal machen

    antwortenReply to this comment
     
     
    donvanone:

    Bzgl. Amazon: Steht in der Rechnung mit drin: knapp 16 Euro in zwei Monaten. Bringt nicht wirklich was…
    Hozeitsliste gibts noch keine, ne. Glaube auch nicht, dass die dann über Amazon läuft. Muss aber bald mal in Angriff genommen werden das Thema, die Leute scharren schon mit den Hufen…

    antwortenReply to this comment
     
     
    Manu:

    Lustiges Video ;)

    antwortenReply to this comment
     
     
    Henning:

    Der Stundenlohn ist zwar in der Tat krass, aber wenn man bedenkt, dass die meisten Leute kein Geld für ihre Freizeitaktivitäten bekommen, sondern sogar dafür zahlen, ist es nicht schlecht, oder? :-)

    P.S.: Kannst du mir mal mailen, was du an den Plugin Landing-Sites verändert hast? Wäre sehr nett, danke!

    antwortenReply to this comment
     
     
    Lim_Dul:

    Hey, das Landingpage Plugin ist Klasse, danke für den Hinweis.

    antwortenReply to this comment
     
     
    Wordpress: Neue Plugins hier im Blog | Endl.de | Zielpublikum Weblog:

    [...]  Beide Plugins waren längst auf meiner Liste, aufmerksam wurde ich darauf via DonsTag. [...]

     
     
    Sascha:

    Du betreibst eine kommerzielle Seite hiermit und hast keine Umsatzsteuer-ID im Impressum? Ich Blicke da noch nicht so ganz durch, baue nämlich selber an einem Blog und weiß nicht ob ich mit Maßnahmen wie deine nicht eine Abmahnung kassiere wenn ich keine Umsatzsteuer-ID habe?!
    Aber versteuern tust du es trotzdem? (hoffe ich mal)

    antwortenReply to this comment