Wer hats erfunden? Oder besser: Warum?

05. März 2007 um 15:15 von donvanone | Kommentar abgeben | Trackback

Wenn man in einer Zeit lebt, in der eigentlich alles wichtige (Feuer, Rad, Internet, Pizza) schon erfunden wurde, hat man es als Erfinder gar nicht leicht. Bei kaum einer Idee sagt nicht irgendwer “kenn ich schon, gibts schon”. Aber manchmal schafft es dann doch noch jemand, sich etwas einfallen zu lassen, was es so noch nicht gegeben hat. Es gibt dann auch Fälle, da hatte es aber einen guten Grund, warum noch niemand auf so eine Idee kam…

Wenn ich (wie jetzt im Moment wahrscheinlich) in einem Skilift sitze und unter mir die anderen Menschen die Piste runterbrettern sehe, dann frage ich mich ab und an mal, wieso der Mensch so komische Sachen macht, die keinen Sinn ergeben und eigentlich nur in Knochenbrüchen (toi, toi, toi) enden können. Dabei ist Skifahren ja total harmlos, wenn ich mir zum Beispiel diese fulminante  “Be the bike”-Erfindung angucke:

Be the bike

Ich sehe schon, wie sich Vorder- und Hinterrad immer weiter auseinanderbewegen… aua…

Aber die Erfindung ist ja jetzt auch schon 3 Jahre alt, in der heutigen Zeit würde so etwas niemand mehr patentieren wollen. Warum? Na weil es keinen USB-Anschluss hat. Ich hab euch doch mal gezeigt, dass man heutzutage alles mit USB-Anschlüssen machen muss. Auch solche Sachen, wo man einen USB-Anschluss nun wirklich nicht erwarten würde. Ein Beispiel? Hier bitte: Der  USB-Absinthlöffel!

Ganz verzweifelte Erfinder versuchen dann auf eine gut laufende Idee aufzuspringen und eine neue “Marktlücke” zu entdecken. Könnte dann so aussehen: “Hm… was hat denn jeder Mensch zuhause? Nen Fernseher. Ok… und was noch? Nen Videorekorder, nen Festplattenrekorder, ne Stereroanlage und so. Aha. Und was haben die denn alle gemeinsam? Sie fressen Strom. Stimmt, aber dazu fällt mir grad nix ein, was denn noch? Sie haben eine Fernbedienung. Ohja, stimmt, die liegt aber irgendwie immer am falschen Platz. Kaum setzt man sich mal bequem hin, stellt man fest, dass die Fernbedienung noch am Schreibtisch liegt. Kaum geht man mal an den Kühlschrank, ist die Fernbedienung nicht zur Hand, falls man mal schnell umschalten muss. Kann man da nicht was tun? Bestimmt… Es gibt da doch so nen Spruch… ‘Wenn mein Kopf nicht angewachsen wäre, würde ich den auch überall vergessen’. Da könnte man doch was draus machen. Wenn die Fernbedienungen auch angewachsen wären. Oder so… am Kopf am besten… Ja, das ist es!”
Und fertig ist  die Erfindung. Sieht gut aus, ist praktisch und… ach ne…

 
kleine Sonne:

Ne, diese obige Erfindung ist total blöd:-)

antwortenReply to this comment
 
 
Schnitzel:

Das macht dieser Don immer… Wenn er keine Zeit zum bloggen hat, dann kommt da sowas bei raus wie dieses hier oder das “Buch ohne Namen”. ;)

antwortenReply to this comment