Welcher Online-Feedreader?

11. August 2006 um 22:07 von donvanone | Kommentar abgeben | Trackback

So, ich brauche mal eure Hilfe. Ich suche nach nem gescheiten Online-RSS-Feed-Reader, damit ich auf allen Rechnern mit den unterschiedlichsten Konfigurationen immer auf dem Laufenden bin. Bisher habe ich NewsAlloy genutzt, bin aber immer unzufriedener. Also hab ich mich mal umgesehen und wurde meistens eher enttäuscht. Hier mal einen Kurzeindruck (wirklich Kurz, hab mich überall nur mal kurz umgeschaut) von mir zu den einzelnen Seiten. Den Rest würde ich dann gerne in den Kommentaren ausdiskutieren.

 Bloglines
Es werden immer automatisch alle Einträge als gelesen markiert, das geht ja wohl gar nicht. Was denn, wenn ich gar nicht so viel Zeit habe alles zu lesen? Dann brauch ich die Hälfte meiner wenigen Zeit schonmal, um (fast) alle wieder als gelesen zu markieren. Tastaursteuereung hingegen dürfte was feines sein.

 Rojo
Das klappt bei mir Im Opera auf Linux nicht so mit dem “als gelesen markieren”. Im Firefox zwar kein Problem, aber ich hätts halt lieber im Opera…

 NewsAlloy
Eigentlich ganz praktisch, holt neue Nachrichten aber nur sehr unregelmäßig ab, aktuell ist was anders. Außerdem sammeln sich in manchen Ordnern immer mehr Nachrichten, die angeblich “ungelesen” sind, ich aber nie zu Gesicht bekomme. Entweder sind sie nicht wirklich ungelesen oder ich sehe nicht alles. Ziemlich nervig…

 Gritwire
Kein Flash bitte, kann nicht jeder meiner Browser

 Google Reader
Häh? Ich seh irgendwie nur den neuesen Beitrag eines Feeds? Ok, habs rausgefunden. Die Navigation bei den einzelnen Feeds mit der Space-Taste gefällt mir dann doch recht gut, dumm nur, dass das nicht über alle Feeds gemeinsam geht, oder geht das auch?
Und warum ist das tolles Ajax, wenn doch wieder alle paar Sekunden ein “Bitte warten”-Fenster anzeigt wird und ich nix machen kann?

 Attensa
Schon fast nicht schlecht. Vor allem die drei verschiedenen Ansichten gefallen mir. Aber: Warum kann ich keine Beiträge irgendwie besonders markieren? Und warum kann ich nur nach Datum anzeigen lassen? (Denn wenn ich kein Flag setzen kann, muss ich Beiträge, die ich nochmal brauchen köntne als “ungelesen” markieren und die würde ich dann doch gerne alle oben sehen und nicht noch suchen…)

 Newsgator Online
Ich meine, dass ich da irgendeinen Nachteil entdeckt hatte, kann mich aber gerade nicht erinnern. Hab mich da nochmal umgeguckt und bin doch recht zufrieden…
Was mir noch nicht ganz klar ist: Wofür kann ich Beiträge bewerten? Habe nichts gefunden wie: “Zeige meine Top-Beiträge”

Zum Schluß nochmal kurz, was ich von dem Teil erwarte:

  • die Feeds sollen aktuell sein und nicht nur alle 5 Stunden aktualisieren (so kommt es mir bei NewsAlloy vor)
  • ich will sehen, wie viele ungelesene Beiträge ich habe
  • ich will Beiträge markieren können
  • toll wäre, wenn ich in meinen Feeds suchen kann
  • soll auch auf Linux, in Opera und ohne Flash laufen
  •  Diese und  diese Lektüre habe ich schon hinter mir, bin aber immer noch nicht richtig zufrieden…

    Ich hoffe ihr könnt mir helfen…

     
    Henning:

    Vor einiger Zeit hab ich auch mal meine Leser gefragt, was sie mir als Feedreader empfehlen können, ganz ohne Vorgaben (online, offline, ungelesen usw.). Da kamen auch recht viele Anregungen, muss ich mir nach meiner Prüfung nächste Woche mal genauer ansehen, aber ich tendiere auch zu nem Online-Reader, man ist ja mal hier, mal da. Daher find ich deine Bewertungen hier schon mal ganz nützlich.

    Kann man bei den Readern die Feeds eigentlich in Kategorien einteilen? Mir schwebt da sowas vor wie Wichtig, Mittelwichtig, eher unwichtig oder so, denn wenn ein mir nicht so wichtiger Blog was Neues schreibt, will ich das vielleicht nicht gleich ganz oben stehen haben.

    antwortenReply to this comment
     
     
    Henning:

    Ah, hab’s Mailhäkchen vergessen. Übrigens, so wegen kurzer Eintrag und so. Der zum Feedreader ist deutlich kürzer als deiner zu gotapi. Jaja, bin ich wahnsinnig stolz drauf. ;-)

    antwortenReply to this comment
     
     
    Michael:

    Ohne weiter nachzuschauen: Nimm Bloglines ;-)
    Ich glaub ich hab mindestens 20 verschiedene Newsreader getestet und bin von Bloglines begeistert. Du organisierst dort Feeds ganz einfach in Ordnern. Klickst dann einfach ein Feed nach dem anderen an. Willst Du alle Feeds eines Ordners auf einmal lesen, klickst Du auf den Ordner. Wird dann als gelesen markiert. Ist ja auch logisch. Willst Du das nicht, dann klick nicht drauf, sondern lies die Blogs einzeln indem Du die einzelnen Blogs auswähltst.
    Klingt vielleicht umständlich, ist es aber nicht ;-)
    Jedenfalls ist Deine Aussage falsch, dass alles als gelesen markiert wird, stimmt ganz einfach nicht. Teste es einfach mal ausgiebig.

    antwortenReply to this comment
     
     
    donvanone:

    @Henning: Werde mir deine Seite morgen mal angucken
    @Michael: Ich meinte mit “alle Einträge” “alle Einträge eines Blogs”, was bei der Schreibfrequenz eines Robert Basic auch nicht immer praktisch ist. Oder ist es nicht so, dass der Blog unumgänglich sofort komplett als gelesen markiert wird, wenn ich ihn markiere?
    Und was mach ich, wenn ich 40 Blogs abonniert habe, die alle einen neuen Beitrag geschrieben haben, ich aber nur Zeit für 20 Beiträge habe. Muss ich 20 Blogs einzeln anklicken, weil ich ja nicht den Überordner anklicken kann, da dann gleich alle 40 Beiträge als gelesen markiert werden, oder seh ich das wirklich falsch? Bloglines hab ich eigentlich schon ausgiebiger getestet, konnte diesen deutlichen Schwachpunkt aber nie abschalten.

    antwortenReply to this comment
     
     
    Michael:

    OK, der Einfachheit halber sagen wir mal Du hast 3 Blogs abonniert. Du gehst mal kurz rein und siehst 17, 9, 50, ungelesene. Klickst Du das Blog mit den 50 ungelesenen an, so erscheinen diese 50 Beiträge als gelesen, richtig. Halb lesen geht nicht. Macht aber doch auch keinen Sinn. Blog-Beiträge sind oft schon nach wenigen Tagen uninteressant, viele andere haben bereits von berichtet. Wenn es ein guter Beitrag ist, wirst Du davon auch in einem anderen Blog lesen.
    Wenn Du wenig Zeit hast, solltest Du anders haushalten, da sind Blogs mit vielen Postings immer unangenehm. Robert Basic kann da auch mal negativ auffallen, wenn Du ein paar Tage nicht reinschaust, dann können da mal 50 und mehr Posts sein. In diesem Fall empfehle ich überfliegen, wenn Du keine Zeit hast.
    Aber ein anderer Feedreader wird das auch nicht besser managen. Und einzeln Beiträge quittieren wäre ein Unding, da würde viel zu viel Zeit draufgehen. Wenn Du also begrenzt Zeit hast, pickst Du Dir einfach die nicht zeitintensiven Blogs raus, die wenige Beiträge haben, alles andere wird überflogen, was als interessant erscheint, sortierst Du aus, und wird später gelesen. Diese werden später behandelt (gibt’s diverse Möglichkeiten: über Firefox-Bookmarks, Google Notebook, Bloglines-Clippings, etc.)
    Zumindest mach ich das so, heißt aber noch lange nicht, dass das jedem so zusagt ;-)

    antwortenReply to this comment
     
     
    Henning:

    Also, Michael, das stimmt so aber nicht, dass alle interessanten Beiträge auch von anderen Blogs aufgegriffen werden. Zumal interessant ja auch immer subjektiv ist.

    antwortenReply to this comment
     
     
    Marvin:

    Hmmmm, am besten machst du so wie ich und nutzt gleich den Feedreader, den Opera mitliefert – Das ist quasi auch online! :) Ich find ihn super übersichtlich und hinreichend funktionell!

    antwortenReply to this comment
     
     
    Henning:

    Quasi auch online?

    antwortenReply to this comment
     
     
    Markus:

    ich nutze schon lange bloglines und könnte ohne die tastatursteuerung nicht mehr arbeiten. kurz durch die neuen posts gescrollt und per knopfdruck als ungelesen markiert oder halt in einem neuen fenster ( auch im hintergrund ) geöffnet. Ich finds praktisch.

    antwortenReply to this comment
     
     
    Dominik:

    Mein Favourit ist netvibes.com.
    Der Funktionsumfang ist gewaltig (Ajax, Tabs, diverse Module, sogar Meebo kann eingebunden werden, ebenso wie eBay- oder Gmail-Watcher; aber auch stinknormale Newsfeeds ;-) ).

    Ich weiss aber nicht, wie Opera die Seite darstellt… einfach mal ausprobieren.

    antwortenReply to this comment
     
     
    hoba:

    Probier mal http://www.lufee.de aus.

    Arbeitet nicht traditionell. Soll heißen du abbonierst keine feeds, sondern nachrichten. Schließlich interessieren einen primär die nachrichten und erst zweitrangig die nachrichtenquelle/den feed.

    antwortenReply to this comment
     
     
    coolio:

    http://www.lufee.de gefällt mir bisher am besten.

    antwortenReply to this comment
     
     
    donvanone:

    @Michael: Auf mich trifft dein letzter Satz zu: Mir sagt dieses Vorgehen überhaupt nicht zu, auch wenn ich da relativ allein dastehe (sonst wär bloglines ja nicht so populär…)
    @Marvin: Das mit “quasi auch online” versteh ich nicht. Aber die Lösung ist eh nicht möglich, da ich nicht auf allen Rechnern Opera habe und auch nicht überall nutzen will. Eigentlich bevorzuge ich ja den Firefox, nur auf dem einen Rechner aus diversen Gründen nicht…
    @Dominik: netvibes ist nicht genau das was ich suche, ist halt mehr so ne Startseite als ein guter Feedreader. Ich seh nicht, wie man in der Artikelansicht schnell zwischen verschiedenen Feeds wechseln kann
    @hoba: Ich interessiere mich primär für die Feeds und deren Mischung an Nachrichten ;-)
    Was mir aber an lufee sofort gefallen hat: Ich hab mich registriert und das erste was ich auf der Startseite gesehen habe dieser Beitrag ganz oben im Ordner persönlich. Nun die Frage: Wie kommt das? Zufall? Oder hat der nach meinem Benutzernamen gesucht um was tolles für mich zu finden? Die Beiträge da drunter passen dann aber nicht…
    *g* gerade dort die Kommentare hierzu gelesen: “Vielleicht sollte einer mal Lufee vorschlagen?
    Der Feedback wäre interessant. :-)”
    Mein Feedback wäre dann auch, dass ich es doof finde, dass dort extern mein Beitrag kommentiert werden kann. Wozu gibt es denn hier die Kommentarfunktion? Ich will doch wissen, was Leute zu meinen Artikeln so schreiben…
    Insgesamt nicht wirklich das, was ich gesucht habe, aber sicher was nettes für nebenher, wenn man mal neue Blogs kennenlernen will. Darum mal danke für den Tipp…

    antwortenReply to this comment
     
     
    hoba:

    @donvanone:
    ich glaube wenn du neu bist, dann erhälst du erstmal die beliebtesten nachrichten des tages als “Persönlich”. Deine News war wohl recht beliebt und daher ganz oben. Genaueres kann dir sicher “rijo” dazu sagen.

    Das die anderen Beitrage noch nicht passen ist klar, das dauert eine weile bis sich das einpendelt. Ist auch alles noch in der Testphase.

    Zu den Kommentaren, nun, das ist bei anderen Seiten eigentlich ähnlich. Wenn es dein Beitrag z.B. zu digg schafft, dann kommentieren die Jungs dort und hier.

    Hat denn einer von Euch mal mit cocomment.com Erfahrungen gesammelt? Das soll wohl genau das “Problem” lösen.

    antwortenReply to this comment
     
     
    donvanone:

    cocomment kann das auch nicht, die benachrichtigen dich nur bei Kommentaren zu Beiträgen, die du beobachtest (zum Beispiel weil du sie selbst auch kommentiert hast). Da mittlerweile die meisten Blogs (wie DonsTag auch) dieses überaus nützliche Features selber anbieten, nutze ich cocomment kaum noch.

    antwortenReply to this comment
     
     
    Marvin:

    Das mit dem “quasi auch online” war darauf bezogen, dass du Feeds mit dem Programm (bzw. Browser empfängst, verwaltest, etc., mit dem du auch im Web unterwegs bist!
    Du hast also – wie bei einem Web-Feedreader – nur ein Browserfenster, ohne dass noch ein separates Programm laufen muss.
    Ich hatte dich so interpretiert, dass du “reiner” Opera Nutzer bist, deshalb der Vorschlag…

    @Dominik: In Version neun hast du weißen Hintergrund und “Nur Text” mit Links und Bildern. Wenn innerhalb eines Postings CSS-Formatierungen getroffen werden, dann stellt Opera diese dar, ansonsten formatiert der Browser alles selbst.
    Du hast aber die Möglichkeit per “User CSS” dein eigenes Layout zu erstellen.
    Ein sehr angenehmes Feature für Podcastabonennten ist die Tatsache, dass am Ende des Postings zum einen die URL des Beitrags und zum anderen die URL(s) zu den Multimediafiles angehängt sind und man nicht erst einen möglicherweise langen Text im Voraus durchsuchen muss!

    Gruß Marvin

    antwortenReply to this comment
     
     
    Henning:

    @Marvin, Opera
    Dann muss ich ja aber immer am gleichen Rechner sitzen. Genau deshalb tendiere ich ja zu nem Online-Reader. Hab zu Hause zwei, bin jetzt gerade z.B. an der Uni, hab auch hier verschiedene Rechner in verschiedenen Räumen und würde auch hier gerne meine Feeds lesen können.
    Ich denke, bei den meisten Leuten ist das der Grund für nen Online-Feedreader und nicht, ob ich ein Programm mehr oder weniger öffnen muss. Daran hatte ich jetzt überhaupt nicht gedacht.

    antwortenReply to this comment
     
     
    doerki:

    Ich fühl mich bei Lufee auch sehr wohl. Die Bedienung war zu Beginn zwar etwas gewöhnungsbedürftig, aber nach einigen Klicks habe ich mich zurecht gefunden und die Abläufe verinnerlicht. Was mir besonders gut gefällt sind auch die “Eigenen Kategorien”. Hier kann ich was eigenes anlegen, aber auch Kategorien von Dritten nutzen und somit sozusagen deren “Expertenwissen” mitnutzen.

    antwortenReply to this comment
     
     
    coolio:

    @donvanone: ich finde es gerade klasse, dass lufee auch die möglichkeit zu einer breiteren diskussion bietet. leider machen da noch zu wenig leute mit, da es geile soziale effekte und überraschungen gibt von zeit zu zeit. bin mal gespannt, wie sich das entwickelt… natürlich kann man es niemals allen nutzern recht machen. will man vermutlich auch gar nicht ;)

    antwortenReply to this comment
     
     
    Ani*ka:

    so, Don, und ich würde mich über einen Bericht freuen, wenn Du einen gefunden hast, der Dir gefällt. Dann kann ich Dir das einfach nachmachen und muss nicht selbst alles ausprobieren…^^

    ach, und zu den Kommentaren: Warum Leute nicht einfach den Kommentar-feed von den Blogs abbonieren, sondern per Mail darüber benachrichtigt werden wollen (wo dann noch nicht mal drin steht, WAS diejenigen geschrieben haben), verstehe ich nicht. Ist doch viel toller so und mensch hat immer den Überblick über alle Kommentare, die geschrieben werden…

    antwortenReply to this comment
     
     
    Henning:

    @Ani*ka
    Dem ersten Teil stimme ich vollkommen zu (wobei das dann ja eher an Don geht).

    Aber beim zweiten Teil: Ich hab derzeit ja gar keinen Feedreader und es gibt sicher viele, viele andere Menschen da draußen, denen das genauso geht (vor allem, wenn sie nur einen Blog lesen). Und wenn ich mal irgendwo kommentiere, will ich ja nicht gleich nen Feed abonnieren, nur weil es dort einen interessanten Beitrag gab zu dem ich auch was gesagt habe. Naja, und das beim Don so wirklich gar nichts in den Benachrichtigungsmails steht, ist wirklich etwas ärgerlich. Bei mir bekommst du gleich den ganzen Kommentar per Mail. Das nenn ich mal Service! :-)

    antwortenReply to this comment
     
     
    donvanone:

    Der Bericht wird sicher kommen, allerdings muss ich jetzt erstmal in Ruhe rumprobieren. Ich vermute mal, dass der Newgator das Rennen macht, aber das wird sich erst noch zeigen…

    antwortenReply to this comment
     
     
    donvanone:

    oh, nochmal was: Das in meinen Benachrichtigungsmails kein Text drinsteht wusste ich nicht. Scheint bei meinem Plugin aber auch nicht möglich zu sein, zumindest kann ich da keine Einstellmöglichkeit finden. Werde mich mal nach was besserem umgucken…

    antwortenReply to this comment
     
     
    Henning:

    Ich hab Subscribe2Comments, da ist der Text mit drin. Hab dir mal per Mail weitergeleitet, wie die Benachrichtigungsmails bei dir aussehen.

    antwortenReply to this comment
     
     
    Maestro:

    Ich würde

    http://www.elch24.de

    empfehlen…

    antwortenReply to this comment
     
     
    Olli_S:

    Ist ja lustig, dass ich nach einem Online-Feedreader suche (weil ich mit News Alley nicht so richtig zufrieden bin) und Google mich dann hierher lenkt… (-:

    Und, wie bist Du denn verblieben, wer hat das Rennen gemacht? Mir schein, wir haben ähnliche Ansprüche an einen Feed-Reader, von daher wäre das Ergebnis ganz nett zu lesen und hier hab ich keinen Trackback auf nen aktuelleren Artikel gefunden!

    antwortenReply to this comment
     
     
    donvanone:

    @Olli_S: NewsGator Online ist es damals geworden und bis heute auch geblieben. Kann ich aber auch nicht uneingeschränkt empfehlen, es nervt z.B., dass der komplette Browser blockiert wird, wenn man “alle Nachrichten als gelesen markieren” klickt. Das war früher nicht so, erst als die auf Ajax umgestellt haben…
    Guck dich lieber mal weiter um und sag mir dann, was heutzutage der Feedreader unserer Wahl ist ;-)

    antwortenReply to this comment
     
     
    Olli_S:

    Tja – und was mich nervt:
    - dass in Opera mal wieder keine Rechtsklicks funktionieren. )-:
    - dass man gelesene Posts nicht wieder als ungelesen markieren kann (bzw. nur sofort, quasi als “gelesen markieren rückgängig machen”, nicht jedoch, wenn man mal die Ansicht gewechselt hat.)

    Hatte mir noch NewsAlloy angeschaut, hat andere Stärken / Schwächen, auch net sooo dolle. Bin nun am Überlegen, ob ich ein TB-Plugin nutze, was mir die Feeds in einen IMAP-Ordner speichert. Das ist vielleicht nicht ganz so elegant wie eine echte Online-Version, aber vielleicht tut’s ja auch. Ach – und zu Google will ich aus verschiedenen Gründen auch nicht…

    antwortenReply to this comment