Was wurde eigentlich aus…

04. Dezember 2009 um 23:53 von donvanone | Kommentar abgeben | Trackback

… den “DonsTagAward Of The Moment”-Gewinnern?
Ein Blick in die linke Sidebar verrät, dass ich diesen Award vor genau zwei Jahren das letzte mal vergeben habe (damits komplett ist, hier auch noch der Link zur ersten Verleihung) und es wird echt mal Zeit, hier in die dritte Runde zu gehen.
Aber vorher schauen wir uns doch mal an, was aus den bisherigen Gewinnern geworden ist und wie ich heute zu denen stehe.

Der erste Gewinner des goldenen Awards war Inishmore. Und diese Ehre möchte ich ihm auch nicht streitig machen, hat er immer noch mindestens genauso sehr verdient. Ich könnte hier jetzt einen aktuellen, eindeutigen Beleg verlinken, der zeigt, warum Inishmore meine erste Anlaufstelle in Sachen TV-Serien und so ist, aber diese Perle des Serien-Schnellkritik-Duetts muss wohl behütet sein, darum gibts keinen direkten Link, so dass nur derjenige hinfindet, der dieser Sache auch würdig ist. Kleiner Tipp: Wer nur die Beiträge liest, kriegt nicht alles mit…

Der zweite goldene Award ging an den Film-Podcast “Ohrensessel”. Da sieht es mittlerweile ganz anders aus, hab mich von denen vor langer Zeit schon verabschiedet, da es mit dem Abgang von Benjamin Maack nicht nur unlustiger wurde, sondern auch die Filmauswahl nicht mehr meinen Geschmack traf. Schade…

Kommen wir zu den silbernen Awards, die gingen an Jikkijitsu/deralphablogger.de, ein Blog, das nicht mehr existent ist und an den Podcast zur Radioshow “Wie war dein Tag Liebling”, der mich über all die Zeit auch weiterhin mit skurrilen kleinen Geschichtchen bei Laune gehalten hat und immer noch eine absolute Empfehlung ist.

Bronze ging an Schnitzel, der zwischenzeitig das Blog gewechselt hat, dort aber eher ein stille Zeitgenosse ist. Ok, hat gerade auch mit Umzug und sonstigem Zeug viel um die Ohren, da sein das verziehen. Hier auf DonsTag ist es ja auch ruhiger geworden…
Und dann wäre da noch Sympatexter, die ebenfalls Bronze bekommen hat und bei der es momentan außer Sneak-Reviews auch kaum was anderes zu lesen gibt (das Blog macht quasi ein kleines Sneackerchen, oder so…), was sehr schade ist.

Fazt: man darf sich nicht auf seinen Lorbeeren ausruhen, Inishmore macht das souverän vor, andere dürfen sich da mal eine Scheibe abschneiden ;-)

 
Inishmore:

Habe soeben erfreut festgestellt, dass das Serien-Schnellkritik-Duett in die 50. Runde geht. Und es rockt immer noch!

antwortenReply to this comment
 
 
Henning:

Es gibt auch noch sympatexter.com :-)

antwortenReply to this comment
 
 
donvanone:

@Henning: Ja, aber das entschädigt nicht 100%ig, denn die Wortspielereien für die es die Auszeichnungen damals vorwiegend gab, gibt es halt nur auf sympatexter.de

antwortenReply to this comment