Was am Tauchen so toll ist

04. August 2008 um 13:42 von donvanone | Kommentar abgeben | Trackback

Jetzt schreibe ich hier 2 Wochen fast nur über Unterwasserzeug, da sollte ich doch mal zumindest grob versuchen zu erklären, was daran denn nun so toll ist.
Zum Einen ist es natürlich diese absolute Freiheit, die man verspürt. Man ist schwerelos und kann sich hinbewegen wo man will, in alle Richtungen, nicht nur auf einer vorgegebenen Oberfläche. Es ist relativ ruhig um einen rum und mann kann diese Freiheit auch wirklich für sich selbst genießen. Und einfach nur beobachten.
Und da sind wir schon beim zweiten Punkt: Was man da unter Wasser so alles zu Gesicht bekommt, ist einfach unglaublich. Jetzt wirklich unglaublich, ein Aquarium kann da (und sei es noch so groß) nie mithalten. Das ist einfach was ganz anderes.

Hier mal ein paar viele Bilder, die verstärken sollen, was ich damit meine:

Gnathophausia_zoeaSchwebegarnele, Foto: Alexander Semenov, Quelle:  Wikipedia, via Reddit

longbelly cowfischtransparenter Kuhfisch (gehört zu den Kofferfischen, die ich jetzt gerade im roten Meer auch gerne sehen würde und auch in nicht-transparent  lustig aussehen), Foto: Chris Newbert/Minden Pictures, Quelle:  Nationalgeographic, via  Nerdcore

Ruhig mal den  Quelle-Link zu dem Foto oben anklicken, da gibt es noch eine ganze Reihe mehr durchsichtiger Meerestiere

nudibranchNacktkiemer, Foto: David Doubilet, Quelle:  Nationalgeographic, via  OhGizmo

Hier auf jeden Fall (!) die  Quelle anklicken, die anderen Nacktkiemer sind auch nicht von schlechten Eltern, eine unglaublich schöne Bilderstrecke.

zwei UnterwassertiereOben: Großer Fetzenfisch, Foto: James D. Watt/J.H. Editorial,
Unten: Fangzahnfisch, Foto: Shane Warne,
Beide: Quelle:  Dark Roasted Blend , via  Nerdcore

Auch hier hält die  Quelle noch viel mehr obskure Unterwasserlebewesen bereit. Diese Seegurke, die der Taucher in der Hand hält, haben wir auf (bzw. neben…) den Malediven auch oft gesehen. Anfassen würd ich die aber trotzdem nicht. Warum sollte ich auch?

SeeigelSeeigel, Foto: Evan Ackerman, Quelle und via:  OhGizmo

Und natürlich gibts auch bei dieser  Quelle wieder noch mehr Bilder.

Wen das immer noch nicht überzeugt hat, kann ja nochmal meine alte Empfehlung  angucken.
Dann sollte aber wirklich klar sein, was genau am Tauchen so toll ist…

 
Madonha:

Das sind märchenhaft schöne und sehr einfallsreich und phantasievoll gestaltete Lebewesen, die man unter Wasser finden kann, kaum zu glauben, dass die echt sind!
(Hut ab, Natur!)
Leider werde ich niemals dort hinkommen, auch wenn der Anreiz sehr groß wäre, darum wünsche ich euch viele wunderschöne und wundersame Lebewesen vor die Kamera, dass ich wenigstens über euch auch ein wenig davon mitbekomme.

antwortenReply to this comment
 
 
Babba:

Welch eine Farbenpracht dieser Kreaturen. Kann mir aber nicht vorstellen, dass man sie so in freier Natur, ohne Hilfsmittel, vor die Linse bekommt?
Wünsche eine erlebnisreiche Unterwasserjagd!

antwortenReply to this comment
 
 
DonsTag » Aquarium mit Vogelkäfig:

[...] hatte ich ja viele tolle Fische aufgezeigt. Da fragt man sich, warum der Don denn kein Quarium zuhause hat. Nun, zum Einen sollten diese [...]