Vom Aprilscherz über Knut zu Google

31. März 2007 um 23:50 von donvanone | Kommentar abgeben | Trackback

So, in wenigen Minuten ist es so weit: Der erste April ist da und das Wort “Glaubwürdigkeit” verliert auch in der Blogosphere kurzzeitig seine Wirkung. Egal, was heute geschrieben wird, erstmal glaubt man kein einziges Wort. Man stelle sich mal vor, Apple hätte am 1. April das iPhone vorgestellt. Das hätte doch nie jemand geglaubt.
Ich persönlich finde den “Tag der angebrachten Skepsis” dennoch sehr unterhaltsam, da es doch immer wieder die lustigsten Geschichten zu lesen gibt. Und da ich morgen noch ein wenig lernen werde und nicht überall lesen kann, hier eine kleine Bitte: Zeigt mir doch in den Kommentaren eure aktuellen Aprilscherz-Fundstücke (aber keine langweiligen).
Ich persönlich hab ja die Befürchtung, dass die Aprilscherze in diesem Jahr nicht am (mir total unverständlichen) Knut-Hype vorbeigehen werden können und uns da einiges erwartet. Diese Aussage wollte ich eigentlich noch etwas ausbauen und mit einem “Knut der Problembär”-Bild verzieren.

Aber nachdem ich dann bei der  Google-Bidlersuche die beiden Wörter “Eisbär” und “Blut” eingegeben hatte und gleich im ersten Suchergebnisvorschaubild mein eigenes Gesicht entdecken durfte, hab ich die Idee einfach wieder verworfen.

Eisbär Blut donvanone Google ist komisch

Der Link geht dann auf diese Seite, in der ich im gesamten Quelltext kein einziges Mal “Blut” entdecken kann. Warum wird dieses Bild dann bitte auf Position eins angezeigt?
Ich hab seit ein paar Tagen (Wochen?) eh das Gefühl, dass die Anzahl der Besucher von der Google-Bildersuche enorm angestiegen ist. Warum auch immer…

Und wo wir gerade beim Thema “Google” sind: Momentan läuft ja noch die Benotungsphase meiner Diplomarbeit. Und ich hoffe mal, dass die dazu auch Google benutzen und einfach mal nach  “Beispiel gute Diplomarbeit” suchen. Denn wer steht da auf Platz 1? Genau: Der Don. Leider nicht bei “Beispiel sehr gute Diplomarbeit”, aber das könnte sich mit diesem Beitrag ja ändern ;-)
Und für Daniel hab ich eine schlechte Nachricht. Denn dieser Beitrag über seine unglaubliche Intelligenz erscheint bei Google auf Platz 1, wenn man nach  “10 hässlichsten menschen der welt” sucht…

UPDATE: Ok, dann wird eben  bei Nerdcore gesammelt. Meine Knut-Theorie scheint sich auf jeden Fall zu bestätigen.

 
donvanone:

Ich mach einfach mall den Anfang: sowas find ich nett, auch wenn ich schon in den Einleitungsbeiträgen an den ersten April gedacht hatte…

antwortenReply to this comment
 
 
April, April:

[...] Ok, der Don sucht schon fleissig nach den ersten Aprilscherzen heute und ich hab schon zwei gefunden: [...]

 
 
Mizz Foxxy:

Mit Knut solltest Du schonmal recht behalten – die Süddeutsche berichtet über eine geplante Internet-Versteigerung von Knut.

[...] Schlechter Scherz – [...]

antwortenReply to this comment
 
 
Josie:

Hab da auch was …

antwortenReply to this comment
 
 
Nerdcore - A Blog about very cool Stuff. Und so.:

[...] Raubkopiererfahndung auf malaysisch 18. Fontblog: Erster Font mit OpenType-Sprachintelligenz (via) 19. Wulle.se: Bald kein ä, ö und å im Schwedischen mehr? [...]

 
 
drum and bass magazin » Blog Archiv » Mann, der erste April nervt:

[...] Fontblog: Erster Font mit OpenType-Sprachintelligenz (via) [...]

 
 
 
 
 
 
Kittyluka:

Sind blogs auch erlaubt? Naja egal: im Hauptstadtblog – Berlin ändert Flagge (natürlich für Knut ;))

Und gestern in der Abendschau noch die Meldung: Knut soll bald im Filmpark Babelsberg an der Tiershow teilnehmen und Fernsehstar werden. Und ob die Meldung mit dem Pferde Seminar für bessere Mitarbeiter Führung (Teilnehmer unter Anderem: Siemens- und Telekomvorstand) echt war wage ich auch zu bezweifeln.

antwortenReply to this comment
 
 
Manu:

Ahrgl … für was wird das von der GEZ-Mafia eingetriebene Geld denn noch alles verschwendet…

antwortenReply to this comment