Unser erstes Mal

14. Dezember 2007 um 09:02 von Frau Bü | Kommentar abgeben | Trackback

Eigentlich war es ja abzusehen. So nach der Hochzeit musste ich damit ja einfach rechnen. Als es jetzt wirklich ernst wurde, habe ich getan, was ich in solch schwierigen Situationen immer mache – ich habe meine Kollegen gefragt. Ich habe ausschließlich männliche Kollegen, was die Sache einfacher machte, denn wer kennt sich mit Männerzeugs besser aus als eben Männer? Also habe ich sie gefragt, was ich machen und wie ich vorgehen soll. Welche Strategie wäre wohl die Beste? Die Vorlieben meiner Kollegen sind wirklich sehr unterschiedlich, die einen stehen mehr aufs Äußere und auf Sportlichkeit, andere auf „Flexibilität“ und Temperament und die Länge, ja die Länge wäre doch von Bedeutung!

Irritiert und verstört von zu vielen Details, die ich so nicht hören wollte, habe ich mich in ein Medium gestürzt, dass mir die notwendige Anonymität für meine Recherchen erlaubte. Ich habe das Internet befragt, habe Geschichten von Gleichgesinnten gelesen, habe mich beraten lassen und bin sogar einem Club beigetreten, der mir die Vorzüge und Nachteile der einzelnen Techniken und Praktiken näher brachte. Entscheiden konnte ich mich dennoch nicht. Also ließ ich mich ein paar Nächte lang auf erste zögerliche Annäherungen ein. Richtig geprickelt hat es nicht, oft hab ich nur noch rot gesehen, rückblickend oft gar nichts mehr!

Schließlich beendete nur eins meine Unsicherheit, ein offenes Gespräch, eine Einigung auf ein Modell, dass sich Frau und Mann vorstellen konnten, das auch dauerhaft funktionieren könnte. Eins das jedem genug Raum gibt, ohne Enge, dafür aber mit jahrelangen Verpflichtungen.

Nächste Woche Freitag wird es dann soweit sein. Wir werden es tun. Zum ersten Mal. Wir freuen uns schon drauf obwohl ein bisschen Angst schon mitschwingt, dass etwas schief gehen könnte. Das man sich verletzen könnte oder zerstört, was man lieb gewonnen hat. Aber wir sind zuversichtlich, dass es unsere Beziehung verbessern wird. Es wird uns gut tun. Und wenn wir dann zu dritt sind, werden wir viel mehr Spaß haben, beim Einkaufen, an Besuchen zu Hause, wenn unser kleiner im Mittelpunkt steht und an den wenigen ruhigen Momenten. Wir freuen uns auf unser neues Familienmitglied. Liebevoll nennen wir ihn schon jetzt „UNSEREN” VW Golf Plus!

 
Roke:

:-) köstlich!

antwortenReply to this comment
 
 
Roke:

:-( wir kriegen “unseres” erst kurz vor Sylvester *heul*

antwortenReply to this comment
 
 
Ani*ka:

das war sooo klar…;-P

antwortenReply to this comment
 
 
Madonha:

Darf ich es auch mal streicheln?

Adventplumps Nr. 14
Frau Bü:weißes süßes Riegelchen mit Mandelstückchen zwischen Opladen
Don:1g Kohlehydrate, 1g mehrwertige Alkohole im Ministreifen, kann bei Genuss zum Abbau von Alltagsstress und zur Konzentrationssteigerung beitragen.

antwortenReply to this comment