Ungebloggt: 100% Ulm

06. November 2009 um 10:38 von donvanone | Kommentar abgeben | Trackback

Hui, eine neue Reihe. Sie nennt sich “Ungebloggt” und hier kommen Sachen rein, die ich eigentlich (oft vor langer Zeit) mal bloggen wollte, es dann aber (aus diversen Gründen, meist Zeit) doch nicht gemacht habe.

Fangen wir mit etwas an, das es nicht auf DonsTag geschafft hat, weil es einfach nie fertig wurde. Vor langer Zeit gingen ja schon mal Alphabet-Screenshots aus Google Maps durch Netz. Aktuell gibt es eine noch tollere Fassung, die neben Großbuchstaben auch Kleinbuchstaben und Sonderzeichen vorzuweisen hat. Alle Bilder stammen übrigens aus Holland.

Meine ziemlich naive Idee war es damals, das ganze nur mit Fotos aus Ulm zu machen. Und nun kenne ich zwar jeden Quadratzentimeter auf Google Maps, hab es aber nie komplett hinbekommen, obwohl ich mich nichtmal auf Groß- oder Kleinbuchstaben festgelegt habe:

100_prozent_ulm

Ganz unten auch ein paar Sonderzeichen und die “0″, da ich auch “100% Ulm” in der Schrift schreiben wollte.
Aber warum dann das “&”? Ganz einfach: Irgendwann (bevor ich es komplett aufgegeben”, hab ich meine Ulm-Beschränktheit aufgegeben und ein “100% Ulm & Neu-Ulm” versucht. Nachdem Neu-Ulm dann aber auch nur das “X” und “Y” beisteuern konnte, hat es mir gereicht.

Könnte man ein Quiz draus machen (“Wer findet meine Buchstaben auf der Karte?” Oder auch: “Wer findet in Ulm/Neu-Ulm die fehlenden Buchstaben und die “1?”), aber das will ich euch nicht antun. Hab eh keinen Gewinn parat, außer Ruhm und Ehre, die ich gestern erst hier gewonnen habe.

 
Alexander:

Und ich bin immer noch stolz auf dich!

antwortenReply to this comment
 
 
Madonha:

Das ist ja eine super Idee und klasse ausgeführt.
Zu Ruhm und Ehre gratulier ich dir, ist übrigens auch ein außergewöhnliches Foto von Alexander

antwortenReply to this comment
 
 
Alexander:

Dangö! :-)

antwortenReply to this comment
 
 
yhm:

Ja toll. Nicht dass ich sowieso höchst anfällig für Prokrastination aller Art bin.

Eigentlich wollte ich ja nur sehen wie schnell ich als langjähriger Ulmer die vorhandenen Buchstaben finde (oder zumindest einige):
B: Auf dem Kopf N48 25.582 E9 58.119
C: Fort Unterer Eselsberg N48 24.624 E9 57.850
D: N48 26.632 E10 06.651
H: Heliport vor der Uniklinik Safranberg N48 24.630 E10 00.093
J: N48 24.438 E10 00.407
P: See in der Friedrichsau (auf dem Kopf) N48 24.682 E10 00.844
S: N48 24.774 E9 55.811
Neu-Ulmer Golfplatz:
X: N48 24.889 E10 01.534
Y: N48 24.887 E10 01.347
Prozent: Deutschhaus N48 23.871 E9 59.120
Null: Donaustadion N48 24.275 E10 00.572

Aber dann habe ich doch noch angefangen zu suchen und einen Vorschlag für eine 1 aus Neu-Ulm (N48 23.126 E9 59.854) und ein A aus Ulm (N48 24.309 E9 59.952).

Die Eins sieht vielleicht noch besser aus wenn man sie noch ein bisschen mehr dreht, auf die schnelle konnte ich nur um 90° (bzw. 180°) drehen.

Hmm, anscheinend kann man pro Kommentar nur ein Bild posten, dann folgt das andere eben gleich.

antwortenReply to this comment
 
 
donvanone:

@yhm: Zu viele Links -> Spamfilter ->Kommentarbild scheint auch weg zu sein.
Aber: Huiuiui, Respekt…

antwortenReply to this comment
 
 
donvanone:

Ah, jetzt wo ich deine Bilder sehe (@alle: er hat sie mir nochmal per Mail geschickt) wird mir auch klar, warum ich die nicht gesehen habe: Auf so einer Zoomstufe war ich gar nicht. Das sind ja riesige Buchstaben!

antwortenReply to this comment
 
 
yhm:

Hmm, ok. Dann versuchen wir es mal ohne Links, nur mit Bild.

antwortenReply to this comment
 
 
yhm:

Yippie, hat geklappt. Zumindest das A. Mal sehen wie es mit der Eins aussieht.

antwortenReply to this comment
 
 
Madonha:

Kann mir einer verraten, wie man an diese Bildausschnitte kommt? Oder ist das ein Geheimnis?

antwortenReply to this comment
 
 
Ormus:

Wenn ich gar nur nicht Zeitmangel hätte :-( Das wäre doch gelacht, wenn es kein V, T und O geben würde! Ich versuche vielleicht heut abend mal mein Glück. Ansonsten: Super Sache!

antwortenReply to this comment
 
 
yhm:

@Madonha: Es gibt vermutlich verschiedene Möglichkeiten. In meinem Fall (also für OS X) gibt es ein Programm namens Bildschirmfoto. Etwas entsprechendes gibt es bestimmt auch für Windows. Naja, und dann photographiert man eben wild auf Google Maps herum und dreht, bzw. beschneidet das Ergebnis unter Umständen noch mit einer Bildbearbeitungssoftware.

antwortenReply to this comment
 
 
Madonha:

@yhm: Danke für den Tipp. Ich wurde inzwischen von mehreren Seiten leicht gerügt, weil man mir wohl schon mehrfach gezeigt hat, wie man das Bildschirmbild kopieren kann. Es war mir allerdings nicht bewußt, dass man mit dem Print-Key auch diese Kartenbilder festhalten kann. Jetzt hab ich es geschafft.

antwortenReply to this comment