Uneingeschränkte Restaurantempfehlung Ulm

19. Mai 2008 um 10:26 von Frau Bü | Kommentar abgeben | Trackback

Das passt nicht gibts nicht lautet die Devise, wenn man sich im neuen eritreisch-äthiopischen  Restaurant Abyssinia eine Probierplatte bestellt. Nicht nur, dass man das Essen tatsächlich auf einer Platte ungeahnten Ausmaßes serviert bekommt, nein es ist auch noch richtig richtig lecker! Da es sich bei der eritreisch-äthiopischen Küche traditionell um Fingerfood handelt haben wir natürlich ganz folgsam das Injera (ein Fladenbrot, das eigentlich mehr von einem Pfannkuchen hat) in mundgerechte Stücke gerissen und damit die leckeren Soßen aufgesaugt…. hier haben wir allerdings noch absoluten Trainingsbedarf… ich freue mich schon auf die nächste Trainingseinheit.
http://www.donvanone.de/wp-content/uploads_donvanone/2008/05/img_3592.JPGhttp://www.donvanone.de/wp-content/uploads_donvanone/2008/05/img_3621_kombi.jpg

UPDATE: Die Empfehlung scheint sich erledigt und das Restaurant geschlossen zu haben. Sehr, sehr schade…

 
Ke:

War wirklich lecker, was wir zusammen mit Euch probieren durften! Vor allem das Lammfleisch und das Kichererbsenpüree waren echt mal ein Knaller!
Danke für den Tipp!

antwortenReply to this comment
 
 
Jan Theofel:

Sieht Klasse aus! Gibt es die Platte auch als vegetarische Edition?

antwortenReply to this comment
 
 
donvanone:

Ja, gibt es auch. Auf der Gesamtplatte ist auch der Hauptteil vegetarisch, da sind nur drei mit Fleisch. Machts für einen Vegetarier natürlich auch nicht besser, ich wollte es nur mal erwähnen ;-)
Weiß nicht, ob die drei Teile dann bei der Vegetarier-Platte einfach fehlen (ist glaub so 2-3 Euro billiger), oder ob es da dann Erstzkost gibt, kann ich aber mal nachhören, waren da sicher nicht zum letzten Mal…

antwortenReply to this comment
 
 
Jan Theofel:

Das wäre nett wenn du das in Erfahrung bringen kannst. Vielleicht können wir da nach BW Spielt hingehen.

antwortenReply to this comment