Und wie schläft es sich in der neuen Wohnung?

11. Februar 2008 um 08:54 von Frau Bü | Kommentar abgeben | Trackback

- Sehr gut! Aber noch besser, wenn erst einmal die Matratze und der Lattenrost da ist? Das ist aber ein anderes Thema!

Die erste Nacht in der neuen Wohnung ist also geschlafen. D.h. wir sind mit unserem Umzug über den Berg! Die Lebenszeichen sind schwach aber stabil *g*. Noch ist nicht alles ausgestanden… (siehe Matatzen, Küche erst ab Mitte März, Renovierung der alten Wohnung, etc. …) aber wir hoffen weiterhin auf ein gutes Ende.

 
Man in Metropolis:

Wie heisst es so schön. Der erste Traum in der neuen Wohnung geht in Erfüllung :-)

antwortenReply to this comment
 
 
Frau Bü:

Oh nein!!! Ich hab geträumt, dass sich ein fetter teif schwarzer Damenbart über meinen Wangen ausbreitet!!! Oh nein!!!

antwortenReply to this comment
 
 
Jochen:

will auch!!!Also nicht den Damenbart sondern in meine Wohnung!!!Aber die andern beiden ham glaub ich noch bissel Arbeit!Ich muß noch was warten!Euch schon mal Glückwunsch

antwortenReply to this comment
 
 
donvanone:

@Man in Metropolis: Puh, zum Glück haben wir dann nicht vorletzte Nacht schon in der neuen Wohnung geschlafen, da hatte ich nämlich sehr sehr wirre Träume, die ich einfach mal auf meine Grippe schiebe. An einen heutigen Traum kann ich mich nicht erinnern, nur daran, dass ich gelegentlich aufgewacht bin und Angst hatte, dass ich mich nochmal erkälte, so nassgeschwitzt wie ich war.
Aber wenigstens hat sich das Schwitzen gelohnt. Pünktlich zum “Urlaubs-” (also Umzugs-)Ende bin ich wieder einigermaßen fit.

antwortenReply to this comment
 
 
Frau Bü:

Umzugs-Ende?? Ich glaube du fieberst noch. Jetzt geht der Spaß doch erst richtig los… Böden rausreißen… nochmal ganz viel Streichen… putzen… endrümpeln…

antwortenReply to this comment
 
 
donvanone:

das “Ende” bezieht sich auf den “Urlaub”, der in Anführungszeichen stand, was mit dem geklammerten Einschub aufgeklärt wurde, indem gesagt wurde, dass es statt Urlaub eigentlich nur Umzug war und somit das Wort “Urlaub” eigentlich fehl am Platze ist. Und dieser Urlaub (der kein wirklicher Urlaub war, sondern von Umzug geprägt war) ist nun zu Ende, was aber eben nicht bedeutet, dass der Umzug auch zu Ende ist. jetzt ist eben wieder normaler Alltag, der auch durch Umzug geprägt wird. Alles klar?

antwortenReply to this comment
 
 
Frau Bü:

Du bezeichnest also zwei ganze Tage verbracht mit Karnevalsumzug gucken und feiern nicht als Urlaub?

antwortenReply to this comment
 
 
donpat:

Folgendes aus Erfahrung

Wer müde von der Arbeit kommt ist selbst dran schuld.

Also träumt schön.

antwortenReply to this comment
 
 
Ke:

Herzlichen Glückwunsch – ab jetzt wird alles besser ;-)

antwortenReply to this comment
 
 
Ani*ka:

hast Du Dir den Traum gemerkt? das ist wichtig…

antwortenReply to this comment