Ulms “Neue Mitte”

03. September 2008 um 23:19 von donvanone | Kommentar abgeben | Trackback

Einfach mal ein bisserl Lokalpatriotismus:


( Hier in höherer Auflösung als wmv (ca. 61MB) runterladen)

Ein Film der Firma “protel Film&Medien” über die Neue Mitte von Ulm. Die gefällt mir persönlich sehr gut, um mich rum wird aber mehrheitlich gemeckert, da sie modernen Bauten da ja gar nicht hinpassen würden und den Blick aufs Rathaus zerstören würden. Seh ich nicht so. Punkt.

 Ulm-News dazu: “Der Film über die Neue Mitte ist der erste Teil einer Serie, die unsere Stadt in den nächsten vier Jahren präsentieren wird.”

 
Ro:

Mir gefällt die Neue Mitte auch sehr gut. Und man merkt auch, dass die Innenstadt davon profitiert hat. Man muss sich ja nur mal ankucken, was da teilweise alles rumwuselt ….

antwortenReply to this comment
 
 
Fluffi:

Ich find die Gebäude auch schick, aber auf dem Platz würden sooo gut zwei bis drei große, schöne, grüne, schattenspendende Bäume hinpassen. Ulm hat echt nur an der Donau etwas Grünes… das fällt mir immer wieder auf.

antwortenReply to this comment
 
 
Babba:

Ulm hat sehr, sehr schöne reizvolle Plätzchen zu bieten, wozu ich persönlich aber den Bereich vor dem Münster nicht zählen würde. Da fehlt etwas, da gebe ich Fluffi vollkommen recht, und wenn es auch nur ein paar Bäume wären. Das schüfe eine Art Überleitung von Alt zu Neu und umgekehrt. Moderne Gebäude nicht zu errichten, lediglich weil der eine oder andere Anblick verbaut wird, sollte nicht vordergründig sein, eher die geschickte Integrierung zu historischen Gebäuden, wie es in Ulm geschehen ist.

antwortenReply to this comment
 
 
donpat:

@Babba: wow. Wo hast de denn den Text gefunden?

antwortenReply to this comment
 
 
Babba:

@ donpat: Ist eigentlich nicht der Rede wert, hätte es auch ohne Madonhas lustigen Kommentar einfach überlesen und möchte mich zudem hier nicht als Deutschsprachspezialist aufplustern! Aber, ich mache es mir einmal ganz einfach, indem ich religiöse Worte nutze: “Suchet und ihr werdet finden,…!”;)

antwortenReply to this comment
 
 
Ke:

Also, ich finde die Neue Mitte auch sehr gelungen.
Was war denn vorher da? Hallooo ?!?! Eine geflickte Teerstraße, auf der die Autos und Linienbusse vorbeigedonnert sind. Doll.

Jetzt ist durch den riesigen Fußgängerbereich, getrennter Busspur und 30er-Zone alles “entschleunigt”, man hat sogar mehr Muße, die Malereien am Rathaus anzugucken. Auch der Übergang vom Ulmer Museum zur Weißhauptsammlung sieht mal echt gut aus – und hat auch symbolischen Wert.

Nur ein paar Bäume gehören wirklich auf den Platz… kommt ja vielleicht doch noch.

antwortenReply to this comment
 
 
Babba:

@ donpat: Oh je, habe ich da ´was missverstanden? dann bin ich ja wohl noch eine Antwort schuldig!
- Also, sollte mein Hirn jemals mit dem “World Wide Web” verknüpft werden, kannste ja mal googlen!!!:)

antwortenReply to this comment
 
 
XiongShui:

Also besser als früher ist das allemal (hatte da mal zwei Stunden Aufenthalt und habe mich auf die Münsterstufen gesetzt), auch wenn es sehr steril wirkt, wenn man das nach diesem HipHop- Film beurteilen kann…

antwortenReply to this comment