Ulmer Zelt 2009: Vorschau in Ton und Bild (Woche 3)

24. April 2009 um 21:27 von donvanone | Kommentar abgeben | Trackback

Das Programm vom Ulmer Zelt 2009 mit Videos versehen, damit man sich ein Bild von den Künstlern machen kann. Hier nun Woche 3 (kurz zur Verlinkungsstrategie: Das Datum ist mit dem zugehörigen Eintrag beim Ulmer Zelt verlinkt, wo es Beschreibungstext und Ticketkaufmöglichkeit gibt und der Name des Künstlers ist mit seiner Website (falls vorhanden) verlinkt):

Montag, 1. Juni
20.00 Kolsimcha “Noah – The music of Kol Simcha” (Klezmer)

Nach den ersten 5 Sekunden dachte ich noch: Hui, lustig, das wär doch mal was. Dann hab ich aber schnell gemerkt: Ui, jetzt reichts mir aber, viel länger halt ich das nicht mehr aus, dann explodiert irgendwas in meinem Kopf.


Mittwoch, 3. Juni
20.00 Violons Barbares (Weltmusik)

Konnte kein Video finden (YouTube zeigt mir dafür Barbarez-Videos aus seinen guten Jahren beim HSV an), die Hörproben auf deren Webseite reichen aber, um mir auch hier ein “Nö” zu entlocken.


Donnerstag, 4. Juni
20.00 Thomas D “Kennzeichen D” (DeutschHipHop)

Oha, endlich mal wieder ein Name, der mir was sagt, das ist dieses Jahr nicht wirklich oft der Fall. Lieber als Thomas D wären mir aber die Ärzte gewesen, die zeitgleich mit Thomas D im Ulmer-Zelt-Newsletter vom 1. April angekündigt wurden, aber halt unter die Kategorie “Aprilscherz” fielen.

Lieber als ein Solo-D wären mir dann auch noch die kompletten Fanta4 gewesen, da ist die “gefällt mir” : “gefällt mir nicht” Quote deutlich höher…


Freitag, 5. Juni
20.00 Shantel & Bucovina Club Orkestar “Partizani Tour” (BalkanBeats)

Aha! Endlich mal ein Akt, wie ich ihn mir für das Ulmer Zelt wünsche: Musik, die man so nicht wirklich oft hört und die live bestimmt sehr unterhaltsam ist:

Aber entweder hören sich die Lieder alle sehr sehr ähnlich an, oder auf YouTube wird nur ein Lied hochgeladen. Ich befürchte ersteres…
Hier mal noch zwei Videos, die wohl zwei andere Lieder sind:

Nach der Funk-Alphornbläserin mein zweiter Lichtblick in einem eher tristen Programm…

Danach gibts dann noch um 22.30 Janosch Moldau ElektroPop & Glam (Eintritt frei)

Möglich, dass ich das dann nicht bis zum Ende durchhalten würde, aber man könnte ihm ja eine Chance geben…


Samstag, 6. Juni
19.30 Paul Carrack “I know that name” (Pop), Support: Cordula Wegerer Band

Hm, ne, nicht wirklich. Passt auch nichts ins Zelt, so Musik braucht ein anderes Ambiente find ich.


Sonntag, 7. Juni
20.00 DaHuawadaMeierundi (Musik-Kabarett)

So, schon bevor ich nach einem Video suche: Der Name allein gruselt mich schon, ich erwarte nichts gutes…

Ok, überzeugt: Nix für mich. Den Rest gab mir dann das Klorophon: