Tennis ist langweilig!

07. Februar 2012 um 00:07 von donvanone | Kommentar abgeben | Trackback

Es gibt Sachen, die versteh ich einfach nicht. Zum Beispiel, wie man sich ein Tennisspiel ansehen kann (ok, zu Stich/Becker-Zeiten hab ich das gelegentlich auch mal getan, aber da war ich auch noch sehr jung und geistig verwirrt). Bei Rennsportarten versteh ich das auch nicht, kann da aber noch einigermaßen nachvollziehen, dass man es vielleicht sehen könnte, weil es ja eine superduper spektakuläre Massenkarambolage geben könnte und man hier dann Schaulustiger sein kann, ohne dass es jemand merkt. Erklärt noch nicht, wie man sich sowas vor Ort anschauen kann, denn da muss man dann ja noch das Glück haben, dass sowas genau vor einem passiert und nicht da, wo man eh nicht sehen kann.
Naja, ich schweife ab. Beim Tennis passieren solche Sachen ja nun eher selten. Tatsächlich fand ich es aber immer ganz toll, wenn ein Spieler seinen Schläger vor Wut auf dem Boden zertrümmert hat oder einfach nur den Schiedsrichter beschimpft (meistens wohl Herr McEnroe).
Also gilt wohl auch hier: Interessant ist nicht das Spiel an sich, sondern die Hoffnung darauf, dass irgendwas tolles nebenher passiert.

So passiert es dann eben auch, dass man der meiste Applaus ein einen Balljungen geht, weil der offensichtlich in einem Baseballstadion (find ich ebenfalls langweilig) besser aufgehoben wäre:

Hier ein weiterer Beweis, dass Balljungen oder Ballmädchen die wahren Attraktionen eines Tennis-Matches sind, diesmal ist zudem noch ein Käfer involviert:

Gleiches wie fürs Tennis gilt natürlich auch fürs Tischtennis. Und um das nochmal klar zu stellen, mir gehts hier nicht darum, dass der Sport an sich dumm wäre, sondern eher, dass ich es als Zuschauer langweilig finde. Immer nur “links – rechts – links – rechts – links – oh! Balljunge! – links – rechts – links – rechts” ist doch auf Dauer echt nicht witzig.
Es sei denn, man beobachtet einen Hund, der als genau so ein Zuschauer fungiert. Dann wird es wieder lustig:

Und kleine Kinder gehen auch immer:

Wobei mir hier nach 3 Bällen auch schon ein Gähnen den Hals hochkrabbelt…

Ausgeklammert von der ganzen Sache ist natürlich Frauentennis. Nicht wegen des Rumgestönes und der kurzen Röcke, sondern wegen den nett gekonterten Heiratsanträgen:

 
Fußball-Varianten — DonsTag:

[...] erwähnte ich ja noch, dass Tennis langweilig sei. Das gilt natürlich nicht für Fußball (je nach Mannschaft), wobei es auch hier [...]