Tage wie jene…

08. Juli 2007 um 09:48 von donvanone | Kommentar abgeben | Trackback

Tage wie welche? Na wie  diese!
Kurz nachdem ich am Freitag Ulm in Richtung Pfalz verließ, wollte ich am Rechner noch schnell Mails checken, bekam dann aber erstmal die Nachricht, dass die Stromversorgung an der Grafikkarte nicht angeschlossen wäre. Bitte? Ok, ich tu also einfach so, als würde ich das Kabel in die Grafikkarte stecken, wackel aber einfach nur an diesem rum, steckt ja schon drin (der Rechner wird den Unterschied nicht merken, will ja eh nur Aufmerksamkeit, um was anderes gehts dem gar nicht). Er hat mir das Schauspiel scheinbar auch abgenommen, startet nämlich nun ohne Mucken.
“Dieser Anfänger!” denke ich mir noch, dann erstarre ich allerdings, als meine Augen seine Rache erblicken. Dieses Drecksteil zeigt mir nämlich in Windows (wie es im Bios aussieht konnte ich aufgrund der arg begrenzten Zeit nicht checken) meine neue Festplatte nicht mehr an. Ihr erinnert euch? Die, die ich extra neu gekauft hatte, da es bei der alten ein ähnliches Problem gab. Also angeblich… mittlerweile würde ich das Problem eher woanders suchen…
Argh! Ich will nicht zurück nach Ulm und mich um diesen dämlichen Rechner kümmern. Ich hasse ihn!

 
bullion:

Wenn man nur nicht so abhängig von den Teilen wäre. Die nutzen ihre Macht, die sie über uns haben aber auch immer schamlos aus…

antwortenReply to this comment
 
 
Fluffi:

Oje, armer Don. Kannst deinen Rechner ja mal wieder in die Reisetasche packen… der Weg ist allerdings weiter :)

antwortenReply to this comment
 
 
yhm:

Kurz nachdem ich am Freitag Ulm in Richtung Pfalz verließ…

Nachdem? Schauen da die Schaffner nicht komisch wenn man im ICE seinen PC und Monitor auspackt? Oder Internet via Mobiltelefon und ein Zigarettenanzünder-Hub im DonMobil?

antwortenReply to this comment
 
 
donvanone:

Zweimal *hüstel*
Das erste Mal, wegen der von yhm aufgedeckten Zeitanomalie und das zweite “hüstel” kommt mit einem ganz ganz peinlich gerührten Blick daher. Denn die Ursache für das Problem wurde vor dem Rechner ausgemacht. Hatte beim “am Kabel wackeln” etwas zu arg gewackelt und dann auch das Festplattenkabel (das hält irgendwie gar nicht) rausgezogen, dann aber natürlich sofort wieder eingesteckt. Nur irgendwie nicht da rein, wo es hingehört…
Jetzt, nach meiner Ankunft aus der Pfalz hat sich das dann ganz schnell geklärt und alles läuft ohne Probleme. Hach, wie peinlich…

antwortenReply to this comment
 
 
bullion:

Tage wie jene… scheinen irgendwie besser zu laufen, als Tage wie diese… ;)

antwortenReply to this comment