YouTube macht schlau

17. Januar 2013 um 14:10 von donvanone | Kommentar abgeben | Trackback

Als Sohnvanone im letzten Jahr so ein tolles IKEA-Zelt bekam, welches sich selber aufbaut, musste ich erstmal verzweifelt ein paar YouTube-Videos ansehen, bis ich das Ding wieder zusammenbauen konnte. In einer Welt vor YouTube stünde das Zelt wohl immer noch in unserem damaligen Wohnzimmer (der Nachmieter hätte es übernehmen müssen).
Aber zum Glück leben wir ja nicht in dieser Welt, sondern können uns auf YouTube zu wirklich allen Sachen ganz schnell mal ein How-to-Video ansehen und werden so zum Allround-Talent (so hab ich mir damals auch über ein YouTube-Video gelernt, des Lesekopf des PS3-BluRay-Players zu reinigen und das zerbrochene Display meiner Kamera auszutauschen. Was braucht man einen Reparatur-Service, wenn es YouTube gibt?).

Hier nur ein paar Beispiele, mit Dingen, die eigentlich jeder mal gebrauchen kann:

Wie man Eier mit einer leeren Flasche trennen kann:

Wie man mit einem Apfel eine Wand berührt:

Wie man eine Bierflasche öffnet, ohne sie zu berühren:

Wie man eine Zuckerwatten-Blume macht. Das muss ich echt mal ausprobieren, die Maschine hab ich ja:

Wie man erkennen kann, ob es sich bei einem vorbeifliegenden Flugzeug um einen Langstreckenflug handelt:

Wie man Origami-Sterne macht (mit denen man dann tolle Fotos machen kann):

Stille Post mit der YouTube-Texterkennung

16. September 2011 um 19:15 von donvanone | Kommentar abgeben | Trackback

Mal ein Video, weil gleich wieder ein Bilderrahmen kommt und ich nicht zwei Bilderrahmen übereinander haben will.
Worum es geht wird im Video erklärt, die Worte kann ich mir also sparen.

gelöschte-YouTube-Videos-Plugin für WordPress?

02. Februar 2009 um 10:02 von donvanone | Kommentar abgeben | Trackback

Wie fast jeden Tag klicke ich auch heute wieder auf die “Vor X Jahren”-Beiträge und finde da mal wieder zwei eingebundene YouTube-Videos, die nicht abgespielt werden können, da sie aus Urheberrechtsgründen von YouTube gelöscht wurden. Also kurz zur YouTube-Suchmaske und die Videos nochmal suchen. Denn es ist ja nicht so, als würden so Videos dann wirklich von da verschwinden. Die tauchen ja immer wieder auf…

youtube_weg

Nun meine Frage: Gibt es ein Plugin für WordPress, dass regelmäßig meine Beiträge durchsucht und prüft, ob die eingebundenen YouTube-Videos noch vorhanden sind? Das ist mit der YouTube-API ja nicht wirklich ein Problem. Ich verlange ja nicht, dass es mir gleich die neue Version einbindet, das ist oft ein Ding der Unmöglichkeit, aber allein darüber informiert zu werden, wo man die Videos mal aktualisieren sollte (oder halt den Beitrag löschen, was einem lieber ist) wäre schon praktisch…

YouTube-Videos aus beliebigem RSS-Feed in Podcast umwandeln

21. Januar 2009 um 22:33 von donvanone | Kommentar abgeben | Trackback

Vor 11 Monaten fragte ich:

 

Geschickt wäre es, wenn iTunes meinen “to watch”-Feed einfach einlesen könnte, sich die YouTube (und Co)-Videos raussucht (das könnte ja auch wer anders, z.B. Yahoo Pipes übernehmen) und ich mir die dann auf dem Arbeitsweg auf dem iPod anschauen kann.
Leider konnte ich noch keine vollautomatische Lösung finden. Höchstens sowas wie Ares Tube, aber das ist dann doch auch noch zu viel händischer Aufwand, wenn ich das richtig sehe. Gibts was Besseres?

Und seit kurzem habe ich dafür auch eine selbstgebastelte Lösung, die vielleicht auch irgendwen von euch interessieren könnte:
Geht jetzt so:

Ich lese all meine Feeds wie gehabt auf Newsgator Online, dem Feedreader meiner Wahl. Beiträge mit YouTube-Videos, die ich gerne auf meinem iPod hätte (um Zeit zu sparen und diese dann auf dem Weg von und zur Arbeit zu gucken), lege ich in einem dafür angelegten Ordner ab (nennt sich bei Newsgator dann “Clipping”). Das praktische ist nun, dass man diesen Ordner wieder als RSS-Feed freigeben kann.
So habe ich also schonmal einen Feed, der alle Beiträge enthält, deren Videos ich brauche.

Der nächste Schritt ist dann ein kleines PHP-Skript. Dieses liest den Feed ein (mit MagpieRSS) und durchsucht jeden Beitrag nach eingebetten YouTube-Videos oder Links zu YouTube. Dadurch komme ich dann an die Video-ID (ich teste über die YouTube-API (mit Zend-Framework) noch, ob es das Video (noch) gibt), mit der ich dank youtubemp4.com direkt einen Link zu einer mp4-Version generieren kann. Der lautet dann nämlich ganz einfach http://youtubemp4.com/video/VIDEO_ID.mp4.
Jetzt bastelt man daraus einfach einen vernünftigen Podcast-Feed (der eben genannte Link zur mp4-Datei kommt dabei in das enclosure-Tag) und kann dann das PHP-Skript einfach in iTunes als Podcast abonnieren. Fertig.
Ich bin echt begeistert…

Ach ja, einen kleinen Schritt habe ich noch ausgelassen: Newsgator liefert irgendwie kein gescheites Dokument als Feed, damit kann MagpieRSS nichts anfangen. Darum schleuse ich das erstmal noch durch Yahoo Pipes (Newsgator-Feed als Quelle und dann einfach wieder ausgeben. Da kommt dann was wohlgeformtes bei raus).

Insgesamt ist es eine sehr dreckige Lösung (so sieht auch der Code aus), weswegen ich das Teil ungern in die Öffentlichkeit gebe. Aber vielleicht hat ja wer Interesse, das ganze mal gescheit zu implementieren, ich geb dann gern meinen Code als Ausgangsbasis raus. Für mehr ist der aber besser nicht zu gebrauchen…

Spaß mit Google Trends (wir machen ein Spiel draus)

28. November 2008 um 09:24 von donvanone | Kommentar abgeben | Trackback

Gestern durfte ich mit Ro mal wieder Babysitten üben und da der kleine so schön ruhig war, mussten wir uns irgendwie die zeit vertreiben.
Also haben wir das Spiel gespielt: “Wer findet den Suchbegriff, der bei Google Trends (international) aktuell am höchsten steht”.

Zuerst kam man da natürlich ganz plump auf “Sex”, denn wie jeder weiß, ist ja nur dafür das Internet überhaupt erfunden worden. Aber schnell haben wir gemerkt, dass da wohl eh schon jeder weiß, wo er ihn findet und darum doch mehr nach anderen Sachen gesucht wird.

Momentan führe ich noch  mit dem Wort “YouTube” (kann mir mal einer erkläre, warum die Leute nicht einfach die Suche auf YouTube selber benutzen, wenn sie ein Video suchen? Oder die Video-Suche von Google?

Top Google Trends

Bald dürfte aber Facebook die Nummer 1 sein. Zumindest die, die wir finden konnten. Wer überbietet YouTube?

Zu gewinnen gibts nix, außer Ruhm und Ehre…
(Wer was richtiges gewinnen will, der muss mir die Daumen drücken, dass der Digitalender rechtzeitig fertig wird und warten, dass ich da wieder ein Gewinnspiel starte, oder aber mal  beim Design-Tagebuch vorbeigucken. Das lohnt sich eh immer mal wieder, ganz unabhängig von Gewinnspielen…)

PS: Zwischen Weihnachten und Silvester haben die Leute ja besonders viel Zeit zu haben, nach so Zeug so suchen, oder wie habe ich die Ausschläge da zu deuten? Und warum berichten die nachrichten (Graph unten) in der Weihnachtszeit so wenig über kostenlose Sachen? Frechheit…

YouTube in 16:9 und HD

26. November 2008 um 09:54 von donvanone | Kommentar abgeben | Trackback

Wurde aber auch Zeit, denn mich hat es immer öfter zu vimeo getrieben.
Ein sehr schönes Beispiel für die klasse Bildqualität ist das “Where the hell is Matt”-Video. In 16:9 und HD gibts das  nur auf YouTube selber, hier nochmal zum Vergleich die ursprüngliche Fassung in “YouTube-Qualität”:

Schmunzelpause

25. September 2008 um 12:15 von donvanone | Kommentar abgeben | Trackback

Ab und an bringe ich hier auf DonsTag ja lustige Videos, aber ich versuche mich da zurückzuhalten, da ich euch auch nicht mit Videos zumüllen will. Das hier ist halt auch eher ein privates Blog, indem es mehr um mein Leben gehen soll, als um Videos, die ich irgendwo gefunden habe. Darum entscheide ich mich öfter dagegen, hier ein Video einzustellen, weil es einfach zu viel werden würde. Nur das beste ist mit gut genug für DonsTag (und ja, bei der ganzen Tauchvideomusik war ich mir auch nicht sicher, ob das nicht zu viel wird und ich es in einen Beitrag hätte packen sollen).

Ab und an kommt es dann vor, dass ich in Gesprächen von irgendeinem Video erzähle und sage “ach, das wollte ich ja auch schon lange mal bloggen” (wie z.B. den  Pelikan, der eine Taube frisst und damit lange zu kämpfen hat). Aber irgendwie “will” ich es dann doch nicht. Zumindest nicht auf DonsTag. Hier suche ich oft nach einem Aufhänger für ein Video. Einfach nur Video des Videos wegen mag ich (hier) nicht so.

Wie auch immer, ich kanns nicht erklären. Auf jeden Fall hab ich mir jetzt einfach mal auf  schmunzelpause.donvanone.de ein Blog eingerichtet, wo ich all die Videos abladen kann, mit denen ich DonsTag nicht überschütten will. Und da gute Videos einem immer über den Weg laufen und es bedeutend weniger Arbeit ist, mal schnell so ein Video einzustellen (viel Text wird es da drumherum nicht geben), als interessante Artikel  über Brettspiele zu schreiben, bin ich optimistisch, dass die Schmunzelpause nicht so schnell eingehen wird.

Darum der Hinweis an euch: Hier auf DonsTag ändert sich gar nix, aber ihr kennt ja jetzt in etwa meinen Geschmack und wem der gefällt und zwischendurch mal gerne ne Schmunzelpause machen will, der kann da drüben ja auch mal  vorbeigucken

PS: Oder soll sich auf DonsTag doch was ändern? Soll ich regelmäßig die Schmunzelpausenvidos zusammenfassen? Ne, ist doof, oder? Wen es interessiert, der kann das ja zusätzlich abonnieren…

PPS: Wer meinen Geschmack nicht kennt, der sei darauf hingewiesen, dass das sicher keine “Ups-Die Pannenshow”-Seiet wird. Ab und an kann so ein Video (wenn es denn wirklich gut ist) mal unterkommen, aber ich hätte das Niveau dann doch gerne etwas höher…

PPPS: An Layout und so wird sich noch was ändern (Headerbild, Impressum, Übersetzung des Themes, natürlich auch Werbung und evtl. ne farbige Hervorhebung der einzelnen Kategorien, da bin ich aber noch unsicher), da hier aber der Content eindeutig im Vordergrund steht, hab ich mir erlaubt, einfach schonmal anzufangen…

How to confuse an idiot

30. Juni 2008 um 17:48 von donvanone | Kommentar abgeben | Trackback

Sehr witzig:

How to confuse an idiot

[via  UARRR]

YouTube-Videos in besserer Qualität

30. April 2008 um 15:06 von donvanone | Kommentar abgeben | Trackback

Klasse Tipp, den mir Herr A. per Mail hat zukommen lassen: Wenn man an YouTube-URLs ein “&fmt=18″ anhängt, bekommt man das Video in schönem mpeg4 statt billigem Flashformat ( ausführliche Beschreibung hier) . Hier mal die  deutlich bessere Version des Nike-Spots von eben (hier direkt zum vergleich nochmal die  schlechtere Version). Kann man theoretisch  wohl auch einbinden, kann dann aber nicht unbedingt jeder angucken und bei dem Nike-Spot war es bei mir auch so, dass der in der eingebundenen Version die schwarzen Balken verloren hat und damit verzerrt war.

Und weil ich einen YouTube-Beitrag ja nicht ohne Video lassen kann, hier mal ein cooles Buchstaben-Buch (in normaler Qualität eingebunden):

Ulmer Zelt 2008: Vorschau in Ton und Bild (Woche 7)

24. April 2008 um 23:14 von donvanone | Kommentar abgeben | Trackback

 Das Programm vom  Ulmer Zelt 2008 mit Videos versehen, damit man sich ein Bild von den Künstlern machen kann. Hier nun der letzte Teil, Woche 7 (kurz zur Verlinkungsstrategie: Das Datum ist mit dem zugehörigen Eintrag beim Ulmer Zelt verlinkt, wo es Beschreibungstext und Ticketkaufmöglichkeit gibt und der Name des Künstlers ist mit seiner Website (falls vorhanden) verlinkt):

Mehr »