Dinge geregelt kriegen

17. Oktober 2008 um 13:42 von donvanone | Kommentar abgeben | Trackback

Ist gleich mal auf meinem  Wunschzettel gelandet, das klingt nach einem Buch wie für mich geschrieben. Ich muss dann auch nur dazu kommen, es auch wirklich irgendwann zu lesen…

Apropos “Wunschzettel” und “Dinge geregelt kriegen”: Wer bis kurz vor knapp (4.11.) wartet, um mir Geburtstagsgeschenke von eben diesem Zettel zu kaufen, der wird reich belohnt, denn in einer Woche werde ich wieder auf der  Spielemesse sein, was ziemlich sicher zur Folge haben wird, dass der Wunschzettel kurz vor knapp nochmal schön anwächst.
Und Apropos “Spielemesse”: Das ist nicht das einzige, wo ich in naher Zukunft sein werde, daher ist hier auf DonsTag die nächste Woche wohl komplette Funkstille meinerseits. Es sei denn, ich finde “da” irgendwo Internet…
und Zeit…

WAAAAAAAAAAAAH!!!!!!!!!!!!!!

05. September 2008 um 17:30 von donvanone | Kommentar abgeben | Trackback

Ohne jetzt die   Zuckerwatten-Maschine (Amazon-Partnerlink), die mir Frau Bü letztes Jahr zu Weihnachten schenkte (ich berichtete), abwerten zu wollen, aber was ich da gerade (“gerade” im Sinne von “wo ich hier gerade tippe”, nicht im Sinne von “jetzt gerade, wo dieser Beitrag veröffentlicht wird”, denn jetzt gerade, wo dieser Beitrag veröffentlicht wird, sollte ich am Stuttgarter Flughafern stehen und Frau Bü in die Arme nehmen, die die ganze Woche in Mailand auf ner Konferenz war)  bei OhGizmo! gefunden habe, ist quasi wie für mich geschaffen: Die  Peanut-Butter-Maschine

Peanut-Butter-Maschine

Ich erwähnte ja schon einmal, dass Erdnussbutter quasi mein Grundnahrungsmittel Nummer 1 ist, mal abgesehen von Fleisch. Und da ich mir schlecht eine Kuh in die Küche stellen kann, von der ich mir täglich mein Steak abschneide, ist diese Maschine das einzige, was mir noch fehlt (mal vorausgesetzt, dass die selbst hergestellte Matsche dann auch schmeckt).
Man betrachte das Teil als “auf meinen Wunschzettel gesetzt”. Amazon hat den leider nicht im Angebot…

Ach, und dann verlinke ich noch schnell  Rozana, da die das ja  auch interessieren könnte (in der heutigen Zeit kommuniziert man ja  nicht mehr per Mail, sondern nur über Verlinkungen. Der andere wird das dann schon merken…)

Gute Musik dank Blogs

04. Januar 2008 um 14:16 von donvanone | Kommentar abgeben | Trackback

Zu Weihnachten hab ich unter anderem zwei CDs geschenkt bekommen, die ich nur über Blogs kennengelernt habe. Und weil es der Musikindustrie ja so schlecht geht, weil das böse Internet so böse ist, bringe ich euch de Musik auch mal näher, schließlich ist ja bald auch schon wieder Weihnachten…

Zum einen gabs da für mich die CD  “Where Have All The Merrymakers Gone”* von “Harvey Danger”. Sind in der Blogosphäre vor allem durch dieses Bürovideo bekannt geworden. Aber hier rate ich euch eher zum Album “Little By Little”, welches nicht nur besser (im Sinne von “guteLauniger”) ist, sondern auch deutlich günstiger (im Sinne von “kostenlos“, wenn man keinen Wert auf die  CD* legt, sondern mit MP3s zufrieden ist). Wenn man das aber nach meinem Ratschlag schon runtergeladen hat, so schadet das andere Album sicher nicht. Man will ja seine Sammlung ergänzen…
Hier an dieser Stelle mal mein Lieblingslied vom “Little By Little”-Album: Happiness Writes White (gibts auf YouTube nur in der Videoversion eines Schulprojektes, also nicht vom Video ablenken lassen…)

Desweiteren hat der Weihnachtsmann das Christkind mein Bruder mir noch  “God Put a Rainbow in the Sky”* von Miss Li unter den Baum gelegt in die Hand gedrückt.
Kennengelernt hab ich die über  Spreeblick, wo es “Oh Boy” zu sehen gab:

Das Lied ist jetzt zwar auf einem anderen Album (welches ihr mir gerne schenken dürft, befindet sich auf meinem  Wunschzettel), aber es gibt da schon ein Lied, dass sich sehr ähnlich anhört. Besonders interessant finde ich den Aufbau der CD. Die fängt nämlich mit richtig guter Laune an und wird dann immer trauriger, bis Miss Li dann am Ende fast heult statt singt. Sehr cool und optimal für meinen iPod und den Auto-CD-Player.

PS: Nein, die Filmindustrie wird nicht vernachlässigt. Denn dank toller Rezensionen in diversen Blogs (vor allem  hier) bin ich vorgestern mit Frau Bü dann doch in  “Keinohrhasen” gegangen, obwohl es ein deutscher Film ist und obwohl Till Schweiger mitspielt. Und ich hab es in keinster Weise bereut. Wirklich ein schöner Film, der überhaupt nicht “deutsch” rüberkommt. Und ich lobe den jetzt nicht nur, weil ich jetzt mit Nora Tschirner die zweite meiner drei Traumfrauen (die anderen sind natürlich Frau Bü und Sarah Kuttner) nackt auf der Toilette habe sitzen sehen…
Etwas peinlich wars dann, dass ich das Casting des jungen Till Schweigers kacke fand, weil der gar nicht wie Till Schweiger aussah, und dann im Abspann feststellen durfte, dass der von einem der vier Kinder vom Schweiger gespielt wurde (die anderen drei haben übrigens auch mitgespielt, eine als junge Nora…). Und Jürgen Vogel war ja wohl einfach göttlich…

* Amazon Partnerlink

Wo sind eure Wunschzettel?

19. Dezember 2007 um 17:03 von donvanone | Kommentar abgeben | Trackback

Da ich weiß, wie sehr man sich freut, wenn einem ein eigentlich völlig fremder Blogleser was von seinem Wunschzettel schenkt und ja jetzt irgendwie dann doch bald Weihnachten ist, wollte ich zwei Bloggern (einmal meinem Lieblingsblogger und einem durch Zufall bestimmten Blogger aus meiner “meine Zweitlieblingsblogger-Liste”) ein kleines Geschenk machen. Ursprünglich hatte ich da an einen Digitalender gedacht, aber da ist mein Puffer jetzt schon fast aufgebraucht (einer ist noch übrig. Sollte das nach Weihanchten auch noch so aussehen, gibts hier evtl. nochmal ein Gewinnspiel). Also wollte ich mich am Amazon-Wunschzettel orientieren. Aber offensichtlich gibt es Blogger unter euch, die schon alles zu haben scheinen und keinen Bedarf an Geschenken haben. Auch nicht an ungewünschten, denn ab und an gibts dann tatsächlich auch keine Impressum (besonders bei blogspot und anderen Bloganbieterbloggern beliebt), so dass ich nichtmal irgendwas schicken könnte. So geht das doch nicht!
Ich geb euch also noch bis morgen Abend Zeit, euer Blog auf Vordermann zu bringen: Amazon-Wunschzettel oder Impressum einstellen und das auch so, dass ich es auch finde. Hopp, hopp!
Pünktlich kommts dann zwar nicht mehr, aber die Freude ist ein paar Tage nach Weihnachten bestimmt auch noch vorhanden, oder nicht?

PS: Ach ja: Natürlich nutzt es mir nix, wenn ihr auf eurem Wunschzettel dann nur Wiis, Mega-DVD-Boxen oder andere sündhaft teure Sachen stehen habt. Ich hab mirt doch erst ein Auto gekauft…

Nicht in Essen

25. Oktober 2007 um 19:22 von donvanone | Kommentar abgeben | Trackback

Vergangenes Wochenende fand in Essen mal wieder (wie immer im Oktober) die Spielemesse statt. Leider haben die sich in diesem Jahr mit den Flitterwochen überlagert, so dass ich ausnahmsweise mal nicht dorthin kam und ich nun komplett ohne einen Überblick über die neuen Spielehits des Jahres da stehe.

Aber zum Glück gibt es ja das Internet wo viele Leute  ganz viele Eindrücke und Toplisten zusammenstellen, die ich wohl alle mal durcharbeiten werde. Aber es ist halt trotzdem was ganz anderes, ob man die Spiele nun gesehen und wahrscheinlich auch (an-)gespielt hat, oder nur drüber liest. Wie soll ich jetzt meinen Weihnachtswunschzettel füllen? (Ich denke mal für den Geburtstagswunschzettel ist es eh schon zu spät, der ist ja schon in fast einer Woche. Da tuts dann auch noch der  Amazon-Wunschzettel…)

War von meinen wehrten Lesern jemand da? Irgendwelche Tipps und Empfehlungen?

Gute Laune – jetzt auch auf der Arbeit

20. September 2007 um 14:18 von donvanone | Kommentar abgeben | Trackback

Wow, das ging wirklich schnell. Montan Nacht hatte ich hier über meine Gute Laune dank des “Hairspray”-Filmes berichtet und in dem Atemzug dann auch gleich auf den guten Soundtrack hingewiesen, den ich dann auch auf meinen Wunschzettel gestellt hatte. Keinen halben Tag später war die CD da auch schon verschwunden und gestern theoretisch bei mir. Praktisch habe ich sie dann eben bei der Post abgeholt und jetzt werde ich mit einem ganz breiteren Grinsen in den Arbeitsnachmittag starten. Vielen Dank  Daniel (Achtung: der spielt mal wieder am Design rum, ich übernehme keine Haftung, wenn es wegen merkwürdiger Farben zu Augenschäden kommt… Mittlerweile gehts aber wirklich, seit das Pink weg ist…), auch im Namen meiner Zukünftigen (sag ich einfach mal so, die weiß noch nichts davon, dass das ein (leicht) vorgezogenes Hochzeitsgeschenk ist).

Und wer jetzt traurig ist, dass er ohne gute Laune auf der Arbeit sitzt, dem empfehle ich (nochmal) ganz dringend  dieses kostenlos legal runterladbare Album “Littly by Little” von “Harvey Danger”. Das macht auch ganz viel gute Laune (und da die im Gegensatz zu Flickr auch Paypal akzeptieren, hab ich das mit dem “kostenlos” nicht so genau genommen, die wollen ja auch von was leben).

PS: Vorgestern ist dann kurze Zeit später noch mehr von meinem Wunschzettel verschwunden. Das ist ne ganz neue Spannung irgendwie. Nicht “was schenkt mir eine bestimmte Person”, sondern “welche Person schenkt mir ein bestimmtes Geschenk”. Sehr lustig…

Lern-Sabotageakt: Don sagt trotzdem “Danke!”

20. März 2007 um 12:48 von donvanone | Kommentar abgeben | Trackback

Der Countdown in der linken Sidebar zählt unaufhaltsam nach nach unten, was bedeutet, dass ich immer fleißiger lernen sollte. Das Wochenende in Wolfsburg und Hannover (dazu ein andermal mehr, jetzt erstmal genug Zeit mit Anmeldeformalitäten vertrödelt) war da evtl. nicht 100%ig geeignet (obwohl ich die Zugfahrten schon genutzt hab), aber was Uwe vom  magerquark.de gemacht hat, grenzt wirklich an übelste Sabotage: Schenkt der mir doch just in dieser Zeit die  DVD der ersten Pastewka-Staffel (stand auf meinem  Wunschzettel).

Das tollste an der DVD ist, dass da drei Folgen mit einem Audiokommentar versehen sind. Denn “Audiokommentare” und “Bastian Pastewka”, das passt unglaublich gut zusammen. Ich hab hier  die  beiden “Pastewka in…”-DVDs in meinem Regal stehen und da sind eben diese Kommentare das absolute Highlight. Müsste ich mich zwischen einer DVD ohne Kommentar und einer ohne Original-Sound, sondern nur mit Kommentar entscheiden, würde ich sofort die Kommentar-Variante nehmen. Ohne Witz! Allein wegen denen lohnen sich die beiden (Doppel-)DVDs.

Ob der Kommentar bei Pastewka auch so gut ist, werde ich euch dann wohl in 2 Wochen mitteilen können, bis dahin lass ich die DVD mal lieber unangetastet…
Auf jeden Fall ein fettes Dankeschön an  Uwe (huch… gerade ist er von seinem Stuhl aufgestanden… wo geht er denn hin?)!

Wer früher stirbt ist länger tot – ab heute auf DVD

08. März 2007 um 08:08 von donvanone | Kommentar abgeben | Trackback

Erinnert ihr euch noch an meinen Filmbefehl? Ich hoffe, dass ihr euch damals alle “Wer früher stirbt ist länger tot” angesehen habt, denn das war der (meiner Meinung nach) schönste Film im letzten Jahr. Wer den schon gesehen hat, der wird mir sicher zustimmen. Wer ihn noch nicht gesehen hat, der kann sich ab heute die DVD kaufen und das nachholen. Wobei, was heißt hier “kann”? Es sollte eigentlich “muss” heißen. Wirklich jetzt!

Wer früher stirbt ist länger tot - DVD

Und wem die DVD alleine nicht reicht, der kauft sich einfach die Limitierte Sonderedition.
Die enthält nämlich nicht nur den Film auf DVD (inklusive Bonusmaterial), sondern auch den Soundtrack (auch gut) und einen Sprachführer Bayrisch, den man sich vor dem Film mal kurz aneignen könnte. Sonst tut man sich anfangs evtl. etwas schwer. Aber man kommt schnell rein, so schlimm ist das nicht. Ich als alter Rheinländer hatte da auch kaum Probleme.

Und wenn ihr den Film dann gesehen habt und so dankbar für den Tipp seid, dann dürft ihr mir die Sonderedition auch bestellen, ich hab sie extra mal auf meinen  Wunschzettel gelegt ;-)

Mein erstes Stöckchen

04. Oktober 2006 um 19:30 von donvanone | Kommentar abgeben | Trackback

Ja gibts denn sowas? Heute ist mir tatsächlich mein allererstes Stöckchen zugeflogen (und dann auch noch von einem  Teddybär), ich bin ja so gerührt…
Also nix wie ran an das Ding:

5 Dinge, die ich nicht habe, aber gerne hätte:

  • Diese eine geniale Idee, dank der (und Google bzw. Yahoo, hängt vom Angebot ab) ich nie wieder arbeiten brauche
  • Drei rotzfreche Söhne
  • Eine Kinoflatrate (oder aber ein eigenes Heimkino. Also so richtig Heimkino, kein popeliger 50-Zoll-Fernseher…)
  • Zeit und Geld für eine ausgiebige Weltreise
  • Einen Grimme-Preis (es ist hoffentlich nicht meine AUfgabe, zu bestimmen für was denn nun genau, das sollen die sich da mal schön selber aus den Fingern saugen)
  • 5 Dinge die ich habe, aber lieber nicht hätte:

  • Drei Plastikweihnachtsbäume im Keller (dabei hab ich mir doch  so viel Mühe gegeben…)
  • Einen  Lieblingsfußballverein, der immer nur unentschieden spielt
  • zu wenig Zeit
  • Migräne (wobei es in letzter Zeit verdammt ruhig geworden ist)
  • Kehrwoche
  • 5 Dinge, die ich nicht habe und auch nicht haben möchte:

  • Eine Abmahnung im Briefkasten
  • Die Postingfrequenz vom  Basic
  • Zukunftsangst
  •  Windows Vista
  • Ein Jamba-Monatsabo
  • 5 Menschen, die dies noch nicht beantwortet haben, von denen ich mir das aber wünsche:

  •  Fluffi (damit der, wenn er dann mal Internet hat auch schön durchstarten kann)
  •  Henning (Stammleser und eins der wenigen Schlüsselkinder, mit dem ich in Berlin mehr zu tun hatte, das das Stöckchen noch nicht hat)
  •  René (weil ich immer mehr Gefallen an seinem Blog finde)
  •  Nicole (um ihr über die sieglose Zeit hinwegzuhelfen)
  •  Berdy Nerdy (ja,  Jojo hat das Stöckchen schon bekommen, aber ich will endlich den nächsten Teil von Berdy Nerdy sehen und nutze jede Chance, um darauf aufmerksam zu machen…
  • Kurz und knapp

    09. September 2006 um 19:19 von donvanone | Kommentar abgeben | Trackback

    Da ich das ganze Wochenende ja volles Porgramm habe, diesmal nur Kurzinfos:

  • Der  Blog-(Er)kenner der ersten Woche hat nun rechts seine Werbefläche bekommen. Da ich die Bilder über die CSS-Datei einbinde (damit IE gifs bekommt und alle anderen die schickeren png-Bilder), kann es sein, dass der nicht angezeigt wird. Muss der Cache gelöscht werden. Evtl. bau ich das am Montag um, dass da halt nur ein gif-Bild ist, mal schaun…
  • Für “Hustle the sluff” hab ich grad keine Zeit, aber bei  the-device habt ihr ja schon ne angemessene neue Anlaufstelle gefunden. (Und ich frage mich, warum ich keinen  Amazon-Wunschzettel hab…)
  • Heute gibt es keinen “Tach, Post”-Brief, der wird am Montag nachgereicht. Dafür gibts dann aber einen der drei ganz neuen Briefe, hab am Freitag eine Antwort bekommen…
    Wer heute aber unbedingt lustieg Briefe lesen will, der kann ja mal  hier vorbeischauen (den Link gabs schon bei mir in den Kommentaren, aber da schaut ja nicht jeder nach…)