Lachen!

07. Januar 2014 um 09:16 von donvanone | Kommentar abgeben | Trackback

2012 und 2013 habe ich es vergessen und dieses Jahr bin ich nur einen Tag zu spät (aber hey, datier ich doch einfach den Eintrag zurück, der Postillion hat ja gezeigt, dass das niemand merkt..), darum hier das traditionelle “Lach doch mal”-Video (2007, 2008, 2009, 2010, 2011):

Und hier dann auch noch der Bonus-Content, damit es auch was neues auf DonsTag gibt (“neu” im Sinne von “zum ersten mal auf DonsTag”, nicht im Sinne von “das Video ging nicht schon vor Jahrn durchs Netz”):

Hochkantvideos sind kacke!

06. Juni 2012 um 12:50 von donvanone | Kommentar abgeben | Trackback

Frau Bü musste sich schon einiges Gemecker anhören, inzwischen habe ich sie aber so weit, dass sie selber schon merkt, dass eine Videokamera nicht hochkant gehört.
Für alle, die nicht in den Genuss meines Gemeckers kommen können, hier eine sehr anschauliches und unterhaltsames Aufklärungsvideo:

Tennis ist langweilig!

07. Februar 2012 um 00:07 von donvanone | Kommentar abgeben | Trackback

Es gibt Sachen, die versteh ich einfach nicht. Zum Beispiel, wie man sich ein Tennisspiel ansehen kann (ok, zu Stich/Becker-Zeiten hab ich das gelegentlich auch mal getan, aber da war ich auch noch sehr jung und geistig verwirrt). Bei Rennsportarten versteh ich das auch nicht, kann da aber noch einigermaßen nachvollziehen, dass man es vielleicht sehen könnte, weil es ja eine superduper spektakuläre Massenkarambolage geben könnte und man hier dann Schaulustiger sein kann, ohne dass es jemand merkt. Erklärt noch nicht, wie man sich sowas vor Ort anschauen kann, denn da muss man dann ja noch das Glück haben, dass sowas genau vor einem passiert und nicht da, wo man eh nicht sehen kann.
Naja, ich schweife ab. Beim Tennis passieren solche Sachen ja nun eher selten. Tatsächlich fand ich es aber immer ganz toll, wenn ein Spieler seinen Schläger vor Wut auf dem Boden zertrümmert hat oder einfach nur den Schiedsrichter beschimpft (meistens wohl Herr McEnroe).
Also gilt wohl auch hier: Interessant ist nicht das Spiel an sich, sondern die Hoffnung darauf, dass irgendwas tolles nebenher passiert.

So passiert es dann eben auch, dass man der meiste Applaus ein einen Balljungen geht, weil der offensichtlich in einem Baseballstadion (find ich ebenfalls langweilig) besser aufgehoben wäre:

Hier ein weiterer Beweis, dass Balljungen oder Ballmädchen die wahren Attraktionen eines Tennis-Matches sind, diesmal ist zudem noch ein Käfer involviert:

Gleiches wie fürs Tennis gilt natürlich auch fürs Tischtennis. Und um das nochmal klar zu stellen, mir gehts hier nicht darum, dass der Sport an sich dumm wäre, sondern eher, dass ich es als Zuschauer langweilig finde. Immer nur “links – rechts – links – rechts – links – oh! Balljunge! – links – rechts – links – rechts” ist doch auf Dauer echt nicht witzig.
Es sei denn, man beobachtet einen Hund, der als genau so ein Zuschauer fungiert. Dann wird es wieder lustig:

Und kleine Kinder gehen auch immer:

Wobei mir hier nach 3 Bällen auch schon ein Gähnen den Hals hochkrabbelt…

Ausgeklammert von der ganzen Sache ist natürlich Frauentennis. Nicht wegen des Rumgestönes und der kurzen Röcke, sondern wegen den nett gekonterten Heiratsanträgen:

DonsTags Video-Adventstürchen Nr.9 – Seconds Of Beauty

09. Dezember 2011 um 07:41 von donvanone | Kommentar abgeben | Trackback
Dieses Jahr gibts jeden Tag ein (nicht immer wirklich neues) Video hinter dem DonsTag-Adventskalender-Türchen. Unkommentiert, sofern ich das schaffe. Oder sagen wir: Nur kurz kommentiert, das geht leichter…
Erstmal erklärt Wim Wenders, worum es überhaupt geht. Spart mir Text:

The Beauty Of A Second from The Beauty Of A Second on Vimeo.

Und hier eine erste Zusammenstellung der Einsendungen (der Wettbewerb läuft immer noch):

Seconds Of Beauty – 1st round compilation from The Beauty Of A Second on Vimeo.

Shortfilm: Internet Story

12. Oktober 2011 um 23:23 von donvanone | Kommentar abgeben | Trackback

Ich sag mal nur: Wow! Lohnt sich, die 9,5 Minuten anzuschauen:

Internet Story from Adam Butcher on Vimeo.

[via Nerdcore]

“The Big Bang Theory”-Panel auf der ComicCon

27. Juli 2011 um 14:32 von donvanone | Kommentar abgeben | Trackback

Es gibt Panels, da erwartet man, dass sie lustig werden und dann läuft alles staubtrocken ab. Es gibt aber auch die, die noch unterhaltsamer sind, als man es sich erhofft hatte. So zum Beispiel das diesjährige Panel von “The Big Bang Theory”, hier der erste Teil, die weiteren 5 Teile dann nach dem Klick auf “mehr” (spätestens in Teil 6 hatte ich dann (dank der Button-Lady) auch Dr. Mayim Bialik (sie spielt Dr. Amy Farrah Fowler und hat auch im echten leben einen Doktor in Neurowissenschaften…) in mein Herz geschlossen):

An dieser Stelle noch ein Dankeschön an CBS, die das ganze auch in Deutschlang zugänglich machen. Da nehm ich die Werbung vor dem Video doch gerne in Kauf.
Mehr »

Gute Laune zum Wochenbeginn

27. Juni 2011 um 10:48 von donvanone | Kommentar abgeben | Trackback

Auch wenn ich seit über einem Jahr ein Elternzeit bin, weiß ich doch noch, wie toll so ein Montag ist.
Darum hier, von mir an das hart arbeitende Volk, ein wenig gute Laune. Aber schön (mit Ton) in der Mittagspause gucken, gell? Nicht, dass der Chef schimpft…

[via nom nom nom]

Neil Patrick Harris und die Tony Awards

14. Juni 2011 um 10:35 von donvanone | Kommentar abgeben | Trackback

Neil Patrick Harris geht ja immer.
Am Wochenende hat er zum dritten Mal die Tony Awards (US-amerikanischer Theater- und Musicalpreis) moderiert (für eine vorherige Moderation wurde er mit dem Emmy ausgezeichnet, dessen Verleihung er auch schon einmal ansehnlich moderierte). Und die Eröffnung sah so aus:

Wir erinnern uns: NPH hatte im letzten Jahr auch die Oscar-Verleihung mit einer Musical-Nummer eröffnet (hier ab 1:45), leider aber aber nicht komplett moderiert (die letzten 2 Jahre kann man moderationstechnisch ja in die Tonne werfen). Im jahr davor moderierte Hugh Jackman die Oscars und eröffnete ebenfalls mit einer Musical-Nummer (DonsTag berichtete).

Und um nun den Bogen zu schließen: Bei den vorgestrigen Tony Awards lieferten sich sich eben Neil Patrick Harris und Hugh Jackman (der auch schon die Tony Awards moderierte und dafür auch einen Emmy gewann) ein Duell, wer wohl der bessere Moderator einer solchen Show ist:

[via 5 Filmfreunde]

Gibbon müsste man sein

09. Juni 2011 um 23:31 von donvanone | Kommentar abgeben | Trackback

Sieht nach nem spaßigen Leben aus:

Warum nicht jedes YouTube-Video auf deutsch funktioniert

18. Mai 2011 um 16:51 von donvanone | Kommentar abgeben | Trackback

Gerade bei Nerdcore ein Video gesehen. Dann mit der linken Hand ein wenig um mich gegriffen und eine Kamera in der Hand gehabt. Also noch it der rechten Hand ein wenig rumgegriffen und Sohnvanones Telefon in der Hand gehabt.
Und zack, hier fast genau das Video wie auf Nerdcore, nur eben auf deutsch, damit es auch jeder versteht:

Und, lustig?
Nein. Und genau darum gucke ich die meisten Serien (und manche Filme) auch im Original. Denn viele Witze gehen druch die Synchronisation verloren.
Hier also noch die Original-Version (die jetzt auch nicht so der super Brüller ist, aber darauf kommts ja gar nicht an…)

(Und ich bin echt froh, hier die deutsche Version zu haben, denn die englische Stimmlage ist ja mal noch anstrengender…)

Gleiches würde natürlich auch für dieses Video (hatte ich hier schonmal) gelten: