Es macht keinen Spaß! Keinen! Spaß!

07. Mai 2009 um 23:52 von donvanone | Kommentar abgeben | Trackback

Gott sei Dank haben wir gleich im Anschloss die neue Lost Folge gesehen, die so dermaßen gut war, dass ich alles davor (z.B. Pitroipa oder diese verfickte Papierkugel) einfach vergessen habe.
Und ich denke auch einfach nicht weiter drüber nach. Ist ja eh immer das gleiche mit dem HSV. Immer…

PS: Wow, was ne Folge. Die hatte einfach alles. Beste der fünften Staffel würd ich sagen. Ob ich mir das Staffelfinale für den Tag aufheben soll, wo der HSV dann in der Bundesliga die Chamignonsleague-Teilnahme verspielt?

Alle Beiträge der Reihe 'Fischkopp-Wochen'

  1. Noch drei Stunden…
  2. Fuck!
  3. Heute vor genau einem Jahr
  4. Es macht keinen Spaß! Keinen! Spaß!

Heute vor genau einem Jahr

07. Mai 2009 um 00:52 von donvanone | Kommentar abgeben | Trackback

Sag mal, Tim Wiese, tickst du noch ganz richtig?

Wollen wir hoffen, dass er an diesem Jubiläums-Tag nichts zu feiern hat.
Ich hab auf jeden Fall mal meinen Trauzeugen wieder auf meine Couch eingeladen, das hat beim Rückspiel gegen Manchester City ja auch funktioniert (auch wenn es da kein Sieg war)

Alle Beiträge der Reihe 'Fischkopp-Wochen'

  1. Noch drei Stunden…
  2. Fuck!
  3. Heute vor genau einem Jahr
  4. Es macht keinen Spaß! Keinen! Spaß!
muenster_mit_vollmond_klein1

Die 34. Sekunde

10. April 2009 um 17:38 von donvanone

muenster_mit_vollmond_klein1

Wie der HSV war auch ich am Anfang des ruhmreichen UEFA-Cup Spiels gegen Manchester City etwas abgelenkt, da ich vom Balkon noch schnell dieses Foto machen wollte. Und dann schreit der Fernseher (und Frau Bü) auf einmal was von Tor und so. Pft! Immerhin haben wir dann noch drei geschossen, wobei deutlich mehr drin gewesen wäre. Aber das reicht schon. Beim Rückspiel lass ich mich dann auch nicht ablenken…

Tags: , , , ,

3 Kommentare »

EUROPAPOKAAAAAAAAAAAAAAL!

20. März 2009 um 10:20 von donvanone | Kommentar abgeben | Trackback

Donnerstags ist in den Häusern DonBü und RoKe immer Männer- udn Frauenabend. Abwechselns wird von dem einen Geschlecht der kleine Lu bewacht, während das andere sich auf der anderen Straßenseite oder sonstwo die Zeit vertreibt (okay, da Lu in der Regel brav schläft, sucht sich die Babysitter-Seite natürlich auch noch einen anderen Zeitvertreib, Frau Bü wird sicher vom gestrigen Tag auch noch berichten. Ich sag nur: “Ah! Oh!”). Gestern war also mal wieder “Männerabend” und da ich Ro mit dem HSV-Besuch in Karlsruhe ja endgültig von der Raute und dem Ball überzeugt hab, gabs das erstklassige UEFA-Cup-Spiel zu sehen, dazu meistens ein kühles Bier ind er Hand (gegen Ende nicht mehr, da keiner den Fernseher verlassen wollte, wir brauchen echt so einen Kühlschrank-Roboter:

hm, das war mein erstes YouTube-Video innerhalb eines Klammersatzes, das sieht ja total doof aus, wenn da dann einfach ne Klammer zugeht. Darum dieser zurze “hm”-Einschub…)
Fast alles, was man dazu sagen kann, hat Pleite mal wieder in den richtigen Worten zusammengefasst, darum beschränke ich mich nur auf die abweichenden Erfahrungen: Anders als Pleite hatte ich nämlich alles andere als “vom Feeling her ein gutes Gefühl” (für Ro und alle anderen Fußball-Anfänger und Nichtkenner: Nein, Pleite ist nicht dumm, das war Andreas Möller, der diesen Spruch brachte, der nun sogar Titel eines Buches ist), war sogar ziemlich pessimistisch. Das wurde noch schlimmer, als ich die Aufstellung sah und mir das tatsächliche Ausmaß unserer Verletzungsmisere erst richtig bewusst wurde. Vor allem die Abwehr stellt mir alle Nackenhaare auf. Aogo hat bei mir irgendwie noch nie ein Gefühl der Sicherheit bereitet und Boateng ist bei mir immer mit “Elfmeter” verbunden, was ich auch gleich dem Ro kundtat und dann ja auch bald bestätigt wurde. Gibt es irgendwo Statistiken, wo man sehen kann, wie viele Elfmeter der schon verursacht hat? Ich hab das Gefühl, dass das sein Hobby ist. Argh!

Die erste Halbzeit dümpelte dann nach einem guten Start etwas vor sich hin, so dass ich mich etwas vom eigentlichen Thema ablenken ließ und mich fragte, warum denn bitte die Bandenwerbung zu 99,9% deutsch ist. Das ist mir jetzt bei internationalen Spielen schon oft aufgefallen, dass da scheinbar nur die deutschen für Werbung zahlen. Wer kann mir das erklären?

Nach dem 2:0 war dann mein ganzer Optimismus-Rest dahin und auch als ich feststellte, dass der Schiri nach dem 2:2 keinerlei Anstalten machte, das Spiel ausnahmsweise schon nach 60 Minuten abzupfeifen stellte sich dieser nur sehr langsam wieder ein. Schlimmer wurde es dann wieder, als Gravgaard eingewechselt wurde, bei dem Tempo (echt ne klasse 2. Halbzeit) muss man doch wirklich keinen Halbgenesenen aufs Feld lassen, oder? Aber Gott sei Dank war Olic da, der meinen nicht mehr wirklich zählbaren Puls normalisierte. Anders hätte ich die viel zu lange Nachspielzeit bestimmt nicht überlebt.
Wohoo!

Und jetzt wird uns heute dann bestimmt Werder Bremen als Gegner ausgelost, so dass wir innerhalb eines Monats gleich viermal gegen die Spielen dürfen (9.4. und 16.4. UEFA-Cup, 22.4. DFB-Pokal und 9.5. Bundesliga). Ich würd ja fast drauf wetten…

Abschließend bleibt mir nur, bei Pleite einzustimmen:
EUROPAPOKAAAAAAAAL,
EUROPAPOKAAAAAAAAL,
EUROPAPOKAAAAAAAAL,
EU!RO!PA!POKAAAAAAAAL!

PS: Twitter ist ja absolut nicht mein Ding (nein, keine Diskussion), aber über Pleites Beitrag bin ich dann irgendwie auf diesen Tweet von ring2 gestoßen, der zwar Pauli-Fan ist, aber mit dieser Aussage während des gestrigen Spiels quasi alles auf den Punkt bringt und Einstein ganz alt aussehen lässt:

 

Nirgendwo wird die Relativität der Zeit so erlebbar, wie bei Fußballspielen ab der 80. Minute

Mit Daan neur der Reeperbaan

18. Februar 2009 um 20:45 von donvanone | Kommentar abgeben | Trackback

Hab gerade den Livestream von NDR 90,3 laufen, da ist zu geizig bin, bei Maxdome (hier meine Meinung dazu) 3,99 Euro für das UEFA-Cup-Spiel des HSV in Nijmegen auszugeben. Also nur Radio-Kommentar, auch nett, kann ich bequem aus der Hängematte hören…

Naja, auf jeden Fall lief da gerade wieder das Lied “Mit Daan neur der Reeperbaan”, gesungen vom Nijmegener Vereinsmanager (!!!). Hatte es bei Pleite schon gehört (und gesehen) und für den absoluten Obertrash befunden. Aber als es eben lief, wippte ich dann munter mit dem Fuß mit und hab seit dem einen Ohrwurm.

Aber wie dem auch sei, feieren tun wir dann natürlich selber auf der Reeperbahn…

10:0 für uns

19. Mai 2008 um 13:11 von donvanone | Kommentar abgeben | Trackback

Wow, was ein letzter Spieltag. Bin (wie exakt vor einem Jahr) begeistert. Der HSV schlägt Karlsruhe mit einem Sieben zu Null (ich musste es ausschreiben, sonst denkt noch jemand, ich hätte mich vertippt) und Lautern (zu denen ich dank ehemaliger regionaler Nähe und diverser verwandter (oder zukünftig verwandten) Lauternfans auch eine gewisse Bindung habe) schlägt Köln mit 3:0. Und das nicht etwa nur, weil Köln noch so verkatert gewesen wäre, Nein, Lautern hat (so viel ich mitbekommen habe, konnte mir nicht das ganze Spiel angucken) tatsächlich gekämpft und gut gespielt.

Aber der HSV… sieben zu null… hallo? Ich kann immer noch nur ungläubig gucken und freue mich über den vierten Platz, der nach den letzten Wochen echt ein kleines Wunder ist. Klar, hätten wir besser dastehen können, wenn wir konstant die Leistung gehalten hätten, aber was solls. Platz 4 ist wirklich nicht schlecht und ich seh uns lieber länger im UEFA-Cup, als ganz kurz in der Championsleague. Denn da können wir momentan echt noch nicht mithalten. Kommt aber noch…

Pleite hat übrigens einen  guten, lesenswerten Beitrag zum Sieben zu Null geschrieben, darum hör ich jetzt einfach mal auf, bin gespannt, was sich in den Personalien so tun wird und freu mich auf die nächste Saison.

Ist eigentlich noch jemand der Meinung, dass uns dieser zusätzliche Platz im UEFA-Cup durch die Fair-Play-Tabelle nur schadet? Denn was soll  Hertha uns bitte bringen? Die ziehen nur den Schnitt in der 5-Jahreswertung runter. Okay, das machen Dortmund und Wolfsburg auch, aber warum jetzt auch noch Hertha. Mensch…

PS: Warum hat Köln eigentlich nicht noch ein Tor geschossen? Dann hätte ich hier jetzt 10:1 von den Sportfreunden (“10:1 für uns, es steht 10:1 für uns!”) einbinden können, so  verlinke ich es dann nur…

PPS: Die ersten vier Wappen-Spalten sind meine Tipps, die fünfte Spalte (und alles dahinter) ist die endgültige Tabelle:

Bundesligaabschlusstabelle 07/08

UEFA-Cup

12. März 2008 um 19:43 von donvanone | Kommentar abgeben | Trackback

Kacke! Kacke Kacke!
Aber immerhin mit nem Sieg ausgeschieden…
kacke!

Ein guter Tag

12. März 2008 um 11:09 von donvanone | Kommentar abgeben | Trackback
  • 8:00 Uhr: Anruf vom Möbelhaus: Die Küche ist bald da und wird sehr wahrscheinlich nächste Woche Donnerstag geliefert
  • 8:30 Uhr: Playstation3 bei der Post abgeholt. Jetzt kann das Mediacenter kommen
  • 8:46 Uhr: Der Frau gehts gut
  • 9:00 Uhr: Anruf von  Schwaben-Net: Dieses Problem dürfte bald keins mehr sein, offensichtlich können die mir Premiere-Sport liefern. Werde ich morgen genauer abklären
  • Wenn ein Tag so anfängt, dann kann er doch nur gut enden, oder?

    Also gehe ich mal sehr stark davon aus, dass ich während meiner geplanten “ HSV-Leverkusen gucken und gleichzeitig WordPress aktualisieren“-Aktion weder aus dem einen, noch aus dem anderen Grund fluchen muss. Und dass danach die PS3 auch total easy zum Mediacenter verwandelt wird.
    ist doch nicht zu viel verlangt, oder?

    HSV – Leverkusen

    22. Februar 2008 um 11:29 von donvanone | Kommentar abgeben | Trackback

    Wäre die oben genannte Partie ein Spiel im DFB-Pokal, so wäre ich optimistisch. “Ach, Leverkusen, die hauen wir doch locker weg…”
    Vor einer solchen Bundeligapartie bin ich auch kämpferisch: “Wird knapp, ein Unentschieden ist auf jeden Fall drin, aber eigentlich sollten wir das doch gewinnen”.
    Aber jetzt, wo es in diesem Spiel um das Weiterkommen im UEFA-Cup geht, wirds mir irgendwie bange. “Warum Leverkusen? Das wird verdammt schwer. Istanbul hätte mir weniger Sorgen gemacht. Oje, oje…”

    Warum ist das so? Weil es um mehr geht? Die These “Weil die gestern einfach mal so 5 Tore geschossen haben und wir gegen Zürich kein einziges” zieht nicht. Denn ähnlich sieht es bei mir auch bei den Bayern aus. Am Sonntag das Bundesligaspiel könnte wieder spannend werden und evtl schafft es der HSV ja auch, zum dritten Mal in Folge ein Bundesligaspiel in der Allianz-Arena zu gewinnen. Aber im UEFA-Cup? Da würde ich mir gegen die Bayern nicht so viele Chancen ausrechnen. Traue ich den anderen mehr Konzentration bei so wichtigen Spielen zu?

    Andererseits: “Ach, Leverkusen, die hauen wir doch locker weg…”

    Eric Maxim Choupo-Moting

    30. August 2007 um 22:29 von donvanone | Kommentar abgeben | Trackback

    Ich kann mir den Namen einfach nicht merken, aber das wird schon noch. Und er  macht das schon genau richtig, mit Toren spielt man sich in den Kopf des Don. Und jetzt gewinnen wir erstmal gegen die Bayern. Und dann nochmal im UEFA-Cup…