Der Super-Gau-Stau

27. Mai 2011 um 11:40 von Frau Bü | Kommentar abgeben | Trackback

Jeder kennt das. Man hat so eine Ahnung, so ein Bauchgefühl. Intuition. Und trotzdem entscheidet man rational, pflichtbewusst – und leider FALSCH. An einem kürzlich vergangenen Donnerstag morgen (immer Donnerstags, ehrlich? Heute IST auch Donnerstag?! [Anmerkung vom Don: Frau Bü hat den Artikel gestern geschrieben, ich kam aber nicht hinterher mit Einstellen. Also glaubt ihr einfach, dass heute Donnerstag ist. Im nächsten Beitrag kriegt ihr dann auch ihre gestrige Heimfahrt-Geschichte zu lesen]) hatte ich genau eine solche Ahnung als ich im Radio hörte, dass die A8 in beide Richtungen voll gesperrt sei. Ich war später dran wegen einer Schulung und mein Bauchgefühl sagte mir: Wenn zur normalen Rush Hour im morgendlichen Berufsverkehr schon Stau auf der Autobahn ist, wie sieht es dann ohne Autobahn auf den Umgehungsstraßen aus? => sehr sehr schlecht.

Im Radio aber sprach man nur von “erheblichen Behinderungen [..]“. Na klasse. Was bitte ist denn “erheblich”? Eine halbe Stunde? Eine Stunde? Mehr? Da ich eine Schulung hatte und es eben nicht ein normaler Tag war, hab ich mich ins Auto gesetzt und bin losgefahren. Meine Strategie: Den Stau und die Stauabfahrt frühzeitig umfahren. Aber wieder kannte das Schicksal keine Gnade mit mir. Als ich im Stauende auf der B10 eingetrudelt bin, kam das erste Mal eine Zahl aus dem Radio “B10 20km Stau”. Klasse – also runter – Landstraße. Hier gab es keine Zahlen, aber mich ließ das Gefühl nicht los, dass ich nur so viel vorwärtskomme, wie an Gegenverkehr an Rumdrehern bereits zurückkommt. 30 km vor dem Ziel erhielt ich durch einen kurzen Anruf bei der Seminarleitung dann die erlösende Antwort: Das Seminar fällt aus!! Nach Rücksprache mit meinem Chef hieß es dann glücklicherweise: Rumdrehen! Heimfahren! Nach 3,5 Stunden rumgegurke.

Highlight auf der Rückfahrt war bei SWR3 der Liedwunsch einer Hochschwangeren (die ebenfalls in dem Stau stand) mit geplatzter Fruchtblase, die durch ihre Seelenruhe die Radiomoderatorin völlig aus der Fassung brachte. Daraus wurde dann gleich auch eine ganze Story inkl. Nachberichterstattung in der Landesschau.

Ich hoffe, dass das vorerst die letzte Vollsperrung war. Auf einen Unfall mit zwei auslaufenden Gefahrguttransportern kann man auch eigentlich nichts mehr draufsetzen. Außer ein Flugzeug verpasst am Stuttgarter Flughafen die richtige Landebahn ;)

babybauch_insel

Eine Insel!

18. April 2010 um 17:21 von donvanone

babybauch_insel

Mal ein wenig Schwangerschaftscontent: Der Bauch der Frau Dr. Bü

Tags: , , ,

2 Kommentare »

Filme rund um die Schwangerschaft (und danach)

18. Februar 2010 um 11:32 von donvanone | Kommentar abgeben | Trackback

Wenn man ab und an mal einen Blick auf das Kinoticket links in der Sidebar wirft, fällt auf, dass Frau Dr. Bü und ich in letzter Zeit ein wenig den Fokus auf “Schwangerschafts-Komödien” gelegt haben (“Beim ersten Mal” und “Baby Mama”). Denn die Filme werden nie so witzig sein, wie gerade jetzt, wo wir das auch alles (ok, nicht “alles”) durchmachen.
Darum nun mal die Frage an meine schlauen Leser (mit Bullion hatte ich ja eh ein Filmabkommen getroffen): Was für gute Filme fallen euch denn da noch so ein?

Ich war dabei auch mal auf der Suche nach solchen Klischee-Szenen, wo der Frau die Fruchtblase platzt, während diese natürlich nur einen Rock oder ein Kleid trägt und sich alles schön auf dem Boden verteilt. Ich hätte behauptet, dass ich das schon Millionen mal gesehen habe, kann mich aber kaum noch erinnern, wo das denn bitte war.

Im oben genannten Film “Beim ersten Mal” passiert das auf jeden Fall nicht (zu unserer großen Überraschung, denn als die schwangere Hauptperson auf einmal im Kleid ankam, war uns eigentlich klar, was jetzt bald passieren würde…), dafür haben die da aber eine Webseite entwickelt, auf der man sich anzeigen lassen kann, in welchen Filmen und in welcher Minute da genau eine bestimmte Schauspielerin nackt zu sehen ist (gibt es tatsächlich: MrSkin.com). Nur wo bleibt eine solche Seite für Fruchtwasserplatz-Szenen?

Einzig diese Seite konnte ich finden, in der 4 magere Filme zusammengestellt wurden und über die wir dann auch zu Baby Mama gekommen sind:

Auf jeden Fall (hat jetzt nichts mehr mit Fruchtblasen zu tun) will ich noch “Babies” sehen, ein Dokumentarfilm, der 4 Babys aus vier komplett verschiedenen Plätzen der Welt begleitet:

Dauert aber noch was, bis der in die Kinos kommt…

Also: Was habt ihr für Empfehlungen? Ganz egal ob ernst, lustig oder dokumentarisch.
Kann auch schon das “spätere Stadium” betreffen, also z.B. sowas wie “Kuck mal, wer da spricht”

Schwanger an Karneval

15. Februar 2010 um 00:00 von donvanone | Kommentar abgeben | Trackback

Für Frau Dr. Bü und mich kam Karneval dieses Jahr wieder viel zu überraschend (in Ulm wird man da ja nicht wirklich drauf vorbereitet), so dass wir das mit einem “Kostüm für Schwangere” irgendwie verschwitzt haben.
Da muss morgen dann also ein normales Kostüm herhalten.

Das nächste Mal lassen wir uns dann hier inspirieren:

[Bild entfernt, sorry...]

Warum es in letzter Zeit so still um die Gastautorin war – Teil 3: 1+1=3

02. Dezember 2009 um 13:15 von Frau Bü | Kommentar abgeben | Trackback

Der dritte und letzte Grund, warum hier in letzter Zeit so wenig von mir zu hören war, lässt sich durch simple Mathematik erklären ;)
Anbei ein aktuelles Beweisfoto.

ultraschall_zensiert

*ich freu mich … für zwei*

[Anmerkung vom Don: Ich freu mich mindestens auch für zwei und nehme das ganze dann auch als Grund, warum es auch um Don so still war und im nächsten Jahr dann vermutlich auch stärker sein wird. Und um das Thema angemessen zu würdigen, wird auch auf dem Spieleblog und der Schmunzelpause die frohe Kunde entsprechend behandelt]

Alle Beiträge der Reihe 'Warum es in letzter Zeit so still um die Gastautorin war'

  1. Warum es in letzter Zeit so still um die Gastautorin war – Teil 1: Abgegeben!
  2. Warum es in letzter Zeit so still um die Gastautorin war – Teil 2: Der Neue
  3. Warum es in letzter Zeit so still um die Gastautorin war – Teil 3: 1+1=3

Bei Plus gibt es einfach alles…

16. Juni 2008 um 13:13 von donvanone | Kommentar abgeben | Trackback

Passend zu meinem Kinderlinksammelbeitrag hat Plus jetzt was ganz tolles im Angebot: Ein  Schwangerschaftsbecken:

Schwangerschaftsbecken bei Plus

Aus der Produktbeschreibung:

 

Dieses hochwertige 3-teilige Schwangerschaftsbecken von 3B Scientific® zeigt einen Medianschnitt des weiblichen Beckens in der 40. Schwangerschaftswoche. Das Schwangerschaftsbecken eignet sich hervorragend für das Medizinstudium oder den Biologieunterricht, aber auch für interessierte Laien.

Ich bin echt überrascht, wie breit das Angebot bei so Discountern doch gefächert ist.
Aber ich geh mal davon aus, dass die so Sachen nur reinnehmen, damit so Leute wie ich einfach mal über Plus schreiben und kostenlos Werbung machen. Oder kauft das tatsächlich jemand?

[via  Zeit-Blog, ich durchforste gerade beruflich mal ein paar Blogs von Printzeitschriften…]