Tag der Organspende

02. Juni 2007 um 10:09 von donvanone | Kommentar abgeben | Trackback

Organspendeausweis

Heute ist also der  Tag der Organspende und dank der holländischen Nierenshow wurde auch kräftig drüber gesprochen. Gestern kam sie nun im TV und  entpuppte sich als Inszenierung, die nur dazu dienen sollte, auf die (vor allem in Holland präsente) Problematik aufmerksam zu machen.
Sicher, das hat geklappt, aber ich bin nicht sicher, ob das der richtige Weg war. Vor allem ist es doch erschreckend, dass von (fast) allen geglaubt wurde, dass es so eine Sendung geben könnte. Da kann der Moderator noch so oft sagen: “Wir werden hier keine Niere vergeben, das geht selbst uns zu weit”. Endemol und Co senken so konstant die Hemmschwelle und das Niveau, dass es doch nur eine Frage der Zeit ist, bis sowas dann eben doch einer macht.

Aber zurück zur Organspende (damit das ganze dann eben doch einen Sinn bekommt): Ich habe im engen Familienkreis selber mitbekommen, wie schwer es ist, an eine Niere zu kommen (was dann dazu führte, dass innerhalb der Familie eine Niere den Körper wechselte) und besitze seit dem auch einen Organspendeausweis.
An die Geschichten, dass Leuten mit einem solchen Ausweis gerne mal nicht so arg geholfen wird, glaube ich nicht. Und wenn ich dann mal hinüber bin, kann man mich bis auf die kleinste Zelle wiederverwerten, stört mich nicht im Geringsten, ganz im Gegenteil.

Weitere Infos sowie den Ausweis selber (als  pdf-Download oder kostenlos per Post) gibt es  hier.

(via  Nerdcore und  Oh, what a world)

Ab-ar-tig!

28. Mai 2007 um 21:12 von donvanone | Kommentar abgeben | Trackback
 

Eine todkranke Niederländerin will kommende Woche in einer TV-Show ihre Niere verschenken. Drei Kranke bewerben sich um das Organ. Die Zuschauer: Sie stimmen per SMS ab, wem die Frau die Niere nach ihrem Tod spenden soll.

 weiterlesen bei SpOn