Gebucht ist gebucht!

07. April 2009 um 09:00 von donvanone | Kommentar abgeben | Trackback

Wie gesagt: Ich will hier in nächster Zeit mal unsere Flitterwochen etwas aufbereiten und da dachte ich, guck ich doch erst einmal, was ich hier auf DonsTag dazu denn schon alles gebracht habe.
Und so bin ich dann über meinen “Gebucht”-Beitrag gestolpert, in dem ich einige Fotos von dem zusammenstellte, was ich erhoffte zu sehen. Es endete mit den Worten

 

Ich hoffe mal, dass ich euch danach dann auch ähnlich gute Fotos präsentieren kann, ihr sollt ja auch was davon haben…

Das “gute” lassen wir jetzt erst einmal weg und ich gucke nur, ob ich “ähnliche” Fotos zu bieten habe. Hab ich also all das gesehen, was ich mir damals so vorgestellt hatte? Sieht ganz so aus. Links die damals zusammengestellten Bilder, rechts meine Bilder, die am besten passen (natürlich Zufall, ich hatte die Bilder damals schon längst wieder vergessen):

vergleich

Meine Bilder gibt es in höherer Auflösung (da merkt man dann erst Recht, dass es nicht immer die besten Bilder waren…) hier. Die anderen Bilder (von oben nach unten) stammen immer noch von zakgollop, odh_, Muhunthan Sathasivam, Jungle_Boy, chonil, zakgollop, Brian-Air, YoTuT und Carmelo Aquilina.

Spenden Aufruf

14. Februar 2008 um 10:58 von Frau Bü | Kommentar abgeben | Trackback

Jetzt telefoniert mir das DRK Ulm schon hinterher so toll ist mein Blut! Als anständiger Bürger folge ich diesem Aufruf natürlich gerne und bringe sogar noch eine “0″ mit….

Update:
Doof!!! Ich war ja die ganze zeit für Schottland, aber nein, der gute Mann muss ja Fotos von Sri Lanka und Malediven auftischen und so lange piensen bis ich nachgebe! Schön, dass Sri Lanka ein Malariagebiet ist und die Krankheit bis zu 6 Monate Inkubationszeit hat. Jetzt muss Tübingen eben ohne mein Blut auskommen… Hauptsache das Essen war lecker.

Tauchen: check!

28. Januar 2008 um 23:51 von donvanone | Kommentar abgeben | Trackback

Wie schon öfter angemerkt, nutze ich intensiv meine “Vor einem Jahr”-Funktion (bin da bestimmt der Einzige, aber allein für mich hat sich das schon gelohnt) und hab da heute dann nochmal  diese genialen Bilder gefunden. Und passend dazu hat der Stern heute (evtl. lesen die ja auch meine “Vor einem Jahr-Artikel, wer weiß) die Reihe  “Expedition in die Kühltruhe der Welt” gestartet, in der es ähnlich beeindruckende Bilder aus der Antarktis gibt. Wenns da nur nicht so kalt wäre…

In meinem damaligen Artikel hatte ich euch aber nicht nur die Bilder vorgestellt, sondern noch viel mehr über Wasser geschrieben und verlinkt (so Beiträge hab ich schon ewig nicht mehr gemacht. Ich sollte mal wieder ne Diplomarbeit schreiben, da hat man noch Zeit…). Unter anderem schrieb ich da auch:

 

Wenn Wasser aber in flüssigerer Form vorkommt, verleitet es den Menschen ja gerne dazu, sich in das wohlige Nass zu begeben und mal ein paar Runden zu schwimmen. Das war nie wirklich meine Lieblingsbeschäftigung, ich hab da das Wasserrutschen oder aber Tauchen vorgezogen. Letzteres leider bisher nie professionell mit Taucherausrüstung und so. Würde ich gerne mal im Meer machen, bisher hätte ich nur in nem Schwimmbad die Möglichkeit dazu gehabt, das fand ich allerdings nicht ganz so prickelnd. Es war eben nicht  dieses Schwimmbad. Aber auch da hat es sicher nicht annähernd den Reiz eines richtigen Tauchganges zwischen lauter netten bunten Fischen und alten Schiffswracks. Hach… ein weiterer Punkt auf meiner “Todo before die”-Liste.

Und wie der aufmerksame Leser weiß, habe ich vor diesen Eintrag schon längst ein Häkchen setzen können, Flitterwochen sei Dank. Der aufmerksame Leser weiß aber auch, dass ich da irgendwie kaum Bilder hab rüberwachsen lassen und angeregt durch meinen einjährigen Beitrag will ich das an dieser Stelle dann also endlich mal tun. Hier eine muntere Sammlung schöner Tauchbilder von den Malediven. Alle (und noch mehr) natürlich auch in höherer Auflösung und in Einzelpracht  auf Flickr zu sehen:

Tauchen auf den Malediven

Bei Flickr findet ihr übrigens auch  dieses Foto von einem riesigen Minifischschwarm (riesiger Schwarm, mini Fische), der total regungslos in der Kajüte eines Wracks ausharrte. Da diese Bewegungslosigkeit aber im Foto nicht so rüberkommt (und man vom Zeeitschwarm im Bug des Wracks ja auch nichts mitbekommt), hab ich hier auch mal ein passendes Video für euch:

Digitalender 08

01. Januar 2008 um 23:34 von donvanone | Kommentar abgeben | Trackback

Ich hatte euch ja ein wenig an meinen Bastelarbeiten zum Digitalender 08 teilhaben lassen und nun (da fast jeder sein Exemplar in den Händen hält) kann ich euch auch das Ergebnis zeigen. So sieht der Digitalender in diesem Jahr aus (wie man sieht: Meine Winterbilder haben mir dann doch nicht gefallen, darum hab ich in diesem Jahr einfach komplett drauf verzichtet):

Digitalender 08
(Klick für größere Ansicht)

Das Design orientiert sich sehr stark an dem vom letzten Jahr. Bisher haben sich meine Digitalender (der Digitalender 08 ist nun schon der fünfte) immer sehr stark unterschieden und hatten nur über das Titelbild eine Verbindung zueinander (das hatte ich aber dann schon beim 07er abgeschafft). Aber das Layout vom letzten Jahr hat mir einfach zu gut gefallen und die zündende Idee für was Neues hat gefehlt und so wurde das bewährte Konzept einfach wieder aufgegriffen und nur leicht abgewandelt. Mal schauen, was der Digitalender 09 dann bringt…
Ich glaube ich werde die Digitalender 04, 05 und 06 hier einfach bald mal nachreichen, damit die Übersicht vollständig ist.

Aber jetzt erst nochmal zum aktuellen Kalender. Wie jedes Jahr (außer 2006, da hatte ich vor Weihnachten mal zu viel Zeit) wurde wieder kritisiert, dass am Ende ein Übersichtsblatt fehlt, auf dem man nachlesen kann, was denn auf den Fotos bitte zu sehen ist. Ich reiche das jetzt hier einfach mal nach:

  • Titelblatt: Das Kunstprojekt “Erdgarten” auf dem Expo-Gelände in Hannover (hier ein  Luftbild). Da war ich im letzten Jahr auf der CeBit.
  • Januar: Tabakkisten auf Sri Lanka (jaja, dazu gab es hier auf DonsTag noch nicht wirklich viel zu, ich bekenne mich schuldig…)
  • Februar: Hochhausspiegelung vor der  Messe in Frankfurt (da haben wir erste Kontakte zu  Hochzeitszeug gesucht).
  • März: Auf der  Gartenschau Kaiserslautern
  • April: Echse im botanischen Garten in Kandy (Sri Lanka). Nein, nicht in Photoshop eingefärbt…
  • Mai:  Schloss Bürresheim bei Mayen. Alles echt, kein Rendering, wie Frau Bü erst vermutete. Mehr Bilder davon und von der Gartenschau in Kaiserslautern gabs schonmal hier.
  • Juni: Sonnenuntergang auf den Malediven. Video dazu gabs hier auch schon
  • Juli: Auch Malediven, diesmal unter Wasser
  • August: wieder Malediven
  • September: ein welkendes Blütenblatt. Leider kann ich mich nicht mehr erinnern, was für eine Blüte das denn nun war…
  • Oktober: Kennt ihr schon: Udawalawe-Nationalpark (denk ich mal, zu faul zum nachprüfen…) in Sri Lanka
  • November: Das letzte Bild von Sri Lanka. Das ist der See, an dem wir den Elefantenführerschein gemacht haben, gleich hinter unserem Hotel
  • Dezember: Nochmal ein Bild von der Gartenschau Kaiserslautern

PS: An alle, die bei mir einen Digitalender gekauft haben: Bankverbindung geht bald raus, bei der neuen Bank tut sich endlich was…

Malediven in Kurzform

20. November 2007 um 09:38 von donvanone | Kommentar abgeben | Trackback

Ich weiß, einige warten hier sehnsüchtig auf die Flitterwochen-Nachbereitung (und von der Hochzeit kam ja auch noch nix), aber ich komm einfach nicht dazu.
Darum werf ich einfach nochmal einen kleinen Happen hin.
Diesmal ein Video von den Malediven, dass ganz schön viel in nur einem Kameraschwenk zeigt: Wir starten mit einem Hai, dann folgt ein Rochen (okay, der ist auch ganz am Anfang schon zu sehen, aber da interessiert zunächst nur der Hai), weiter zu ner Wand mit lauter Krebsen, dann zum Reiher (oder ist es doch ein Kranich?) und schließlich ein wunderschöner Sonnenuntergang (der auf den Fotos, die dann irgendwann kommen aber noch besser aussieht):

Mal noch ein Foto von den Flitterwochen

04. November 2007 um 23:57 von donvanone | Kommentar abgeben | Trackback

Momentan komm ich leider noch nicht wirklich dazu, all die vielen Eindrücke aus den Flitterwochen hier auf dem Blog festzuhalten, auch wenn ich ständig von allen Seiten darum gebeten werde. Geduldet euch noch ein klein wenig, ich geb mir dafür dann auch extra Mühe.

Aber ein kleines Unterwasserfoto bring ich dann jetzt doch schon mal, da mittlerweile wohl auch die Malediven-Postkarten angekommen sind und dieses Foto eben so gut passt (siehe  Fluffis Eintrag): Der  Leopard-Drückerfisch

Leopard-Drückerfisch

PS: Ja, auch wenn hier nix davon im Blog zu lesen ist, kann ich doch tatsächlich Geburtstag haben. Vielen Dank an alle, die trotzdem dran gedacht und mir per SMS oder Mail gratuliert haben. So z.B. auch Huub Stevens, bzw. (dann mit Foto) Romeo Castelen, Joris Mathijsen und Hermann (unser Dinso-Maskottchen), je nachdem, ob man nun Plain-Text (Stevens) oder HTML-Mail (die anderen) liest.

Glückwünsche vom HSV

Besonders freut mich, dass die es nicht nur bei dieser Mail belassen, sondern als Geschenk auch noch dauernd gewinnen. Dankeschön!

KALT!!!!

29. Oktober 2007 um 11:23 von donvanone | Kommentar abgeben | Trackback

Ich will wieder zurück, aber sofort!

Kleiner Unterschied

Gruesse aus den Flitterwochen

17. Oktober 2007 um 15:10 von donvanone | Kommentar abgeben | Trackback

IMG_1373
Da Frau Bue gerade das Fitnesscenter ausprobiert (bei All-Inclusive muss man ja aufpassen, dass man die Hochzeitsfigur trotzdem haelt) kann ich mal kurz das Internet unsicher machen. Hier schonmal ein paar erste (unbearbeitete) Impressionen, mehr kommt dann natuerlich nach dem Urlaub.

IMG_1385

Sri Lanka wurde rundbereist uns auch wieder sicher verlassen (am letzten Tag gabs wohl nen kleinen Anschlag nur 12km von uns entfernt, bei dem 6 Militaerleute umgekommen sind) und jetzt geniesen wir die letzte Woche auf den Malediven. Schildkroeten, Haie, Rochen und weiteres wurden auch alle schon gesichtet (in sehr sehr naher Distanz).

IMG_1526

Schildkröten-Content So, dass muss reichen, will den Urlaub ja nicht vor dem PC verbringen, waer ja noch schoener. Aber ganz ohne Schildkroetencontent kann ich euch ja nicht alleine lassen, darum hier auch noch ein Video von unserem ersten Tauchgang heute. Ab morgen werden wir dann wohl nicht mehr nur “gemuetlich” tauchen, sondern unseren Tauchschein schnell noch in einen Advanced Open Water Diver aufstocken. Wenn man irgenwo Tiefen- oder Wracktauchen lernen will, dann ja wohl hier auf den Malediven…
Jetzt aber das versprochene Video:

PS: Natuerlich hatten wir auch Sonnenschein, aber die beiden Bilder da oben gefallen mir einfach zu gut und die aelteren sind momentan nicht erreichbar. Keine Sorge, ueber schlechtes Wetter koennen wir uns nicht beklagen…

PPS: Alle Tippfehler schiebe ich auf die doofe amerikanische Tastatur. Was war das ne Qual, alle Sonderzeichen fuer die Passwoerter zusammenzusuchen…

Bin dann mal weg

08. Oktober 2007 um 09:26 von donvanone | Kommentar abgeben | Trackback

Bis in ca. 2 Wochen…

Tauchen im Verzasca-Tal

21. August 2007 um 00:48 von donvanone | Kommentar abgeben | Trackback

So, hier nun also die versprochene Auflösung, was denn mein letztes Wochenende mit dem Trailer zu James Bond zu tun hatte. Ganz einfach: Frau Bü und ich hatten unseren ersten Freiwassertauchgang (ihr erinnert euch: Wir lernen gerade fleißig Tauchen, um dann auf den Malediven viel Spaß zu haben…). Und den hatten wir nicht in irgendeinem Drecksbaggersee in der Nähe von Ulm (da dürften wir wohl morgen reinspringen), sondern in einem Bergfluss in  Verzasca in der Schweiz (ich Depp hätte mich vorher auch mal genauer informieren können, wo das denn nun liegt (nämlich genau  hier), dann wäre ich auch nicht so verwundert gewesen, dass da alles auf italienisch und nicht auf deutsch ist…). Aber bevor ich nun vollends vom Kurzurlaub anfange, schnell nochmal die Kurve zurück zu James Bond. Denn eben dieser sprang in besagtem Trailer nämlich von der  Staumauer am Ende vom Verzasca-Tal:

Staumauer

Wie man sieht, kann man da für reichlich Geld (über 200 Franken, also etwa einen Franken pro Meter) auch heute noch einen auf Bond machen, aber das überlasse ich dann doch anderen (siehe auch  YouTube). Mir hat der  Blick runter vollkommen gereicht…

Gleich hinter dem Staudamm ist dann natürlich auch ein Stausee (in dem die Flaschen schwammen), in dem es sogar ein versunkenes Dorf gibt. Augenscheinlich ein Paradies für Taucher, nur eben leider verboten. Darum waren wir dann da auch nicht drin, sondern im  Fluss, der im Stausee endet. Fluss? Tauchen? Ja, denn der Fluss hat sich tief in die Felsen eingegraben (richtig schöne Canyons) und so kamen Frau Bü und ich dann auch auf eine Tiefe von 8m (geht wohl noch etwas tiefer). Der Artenreichtum im Fluss konnte uns zwar nicht überzeugen (ich hab einen einzigen Fisch entdeckt, Frau Bü gleich dreimal so viele), dafür waren die Felsformationen aber unglaublich schön. Hier mal ein Panorama von unserem Tauchplatz, ein Klick aus Bild führt zur  Großansicht:

Verzasca Panorama

Leider blieb es an dem Wochenende aber bei einem einzigen Tauchgang, da das Wetter nicht wirklich mitgespielt hat. Auf einmal fing es an aus allen erdenklichen Himmelsöffnungen zu schütten. Sollte an sich kein Problem fürs Tauchen sein, aber der Fluss hatte sowieso schon eine recht starke Strömung (gegen die wir erst angeschwommen sind, um uns dann ganz bequem wieder zurück zum Ein- und Ausstiegsplatz treiben zu lassen um dort rechtzeitig vor dem “Wildwasserteil” des Flusses wieder an Land zu gehen), die sich durch die neuen Wassermassen immer weiter verstärkte. War dann auch für Profis nicht mehr schön. Die beiden Bilder unten links verdeutlichen mal, was der Regen so angerichtet hat. Die Bilder zeigen unsere Einstiegsstelle, die anfangs noch schön ruhig war…

Regen

Außerdem sieht man oben auch noch Dimi, unseren Tauchlehrer vom  “Auqarius Dive In” (uneingeschränkt empfehlenswert, sehr spaßig) in Neu-Ulm und die “Regenrinne” unseres provisorisch aufgestellten Unterschlupfes. Schließlich wollten wir ja noch grillen und sowas lässt man sich auch vom Dauerregen nicht vermiesen.

Eindrücke aus Verzasca

Unter den Fotos der obigen Sammlung werdet ihr übrigens vergebens Fotos von mir oder Frau Bü in Tauchermontur finden, davon hab ich keine Bilder hier, irgendwer sollte aber welche gemacht haben, könnten also evtl. nachgereicht werden. Hab da in der Aufregung nicht dran gedacht, selber welche zu machen…
Mittig übrigens der Berg-Grappa, von dem ich vorher schon viele Geschichten hören durfte und der tatsächlich überhaupt nicht geschmeckt hat seine Wirkung nicht verfehlt hat und so ab dem dritten Glas sogar einigermaßen erträglich war. Aber was sollte man bei dem Wetter denn auch anderes machen? Zumal in meinem Heimatort ja gerade Kirmes war und mein Körper daher ganz natürlich seine jährliche Überdosis Alkohol einforderte…

Wobei ich die “Was soll man denn auch anderes machen?”-Frage auch tatsächlich beantworten kann: Man kann sich die Gegend anschauen, denn die Art, wie dort die Häuser gebaut waren war einfach richtig urig, romantisch und wunderschön (nur halt nicht unbedingt vertrauenerweckend):

Gasse

Mehr Architekturfotos gibt es in  diesem Flickr-Set, in dem auch einige der obigen Bilder (und mehr) noch in höherer Auflösung zu finden sind.