Stolpersteine: Auch schon drüber gestolpert?

08. Mai 2007 um 22:30 von donvanone | Kommentar abgeben | Trackback

Nachdem ich bei  Spreeblick und dann bei der  taz darüber “gestolpert” bin, hab ich mir endlich mal nen Ruck gegeben und arbeite nun einen weiteren Punkt auf meiner “was ich immer vor mir herschiebe”-Liste ab: Der Artikel über die Stolpersteine.
Angefangen hat hier alles mit dem Bericht über mich in der Rhein-Zeitung. Den hat nämlich mein damaliger Englischlehrer Rolf Wüst gelesen und sich dann auch mal auf meiner Seite umgeschaut.
Und da er nicht nur einer der sympatischsten Lehrer war, sondern auch ein vorbildlicher Blog-Leser ist, hat er auch gleich einen Kommentar hinterlassen, in dem er mich über Neuigkeiten aus der Heimat informierte. Und das hörte sich dann auszugsweise so an:

 

Seit ein paar Jahren nehme ich als stellv. Vorsitzender im Deutsch-Israelischen Freundeskeis an dem Projekt STOLPERSTEINE (siehe: www.STOLPERSTEINE.com) teil, in dem vor die Häuser ehemaliger jüdischer MitbürgerInnen Gedenksteine mit den Lebens- und Schicksalsdaten verlegt werden. Am 22. Febr. werden 4 Steine in Gladbach verlegt für ein Ehepaar Platz und ein Ehepaar Levy.

Rol Wüst erklärt die Stolpersteine

An dem Termin konnte ich leider nicht in Gladbach (meinem Heimatort, nicht Mönchengladbach, sondern der Stadtteil von Neuwied) sein. Nach einem kurzen Mailverkehr bekam ich dann aber das Angebot, ihn doch später einfach mal zu treffen und mich über die Aktion zu unterhalten. Meine Mutter hab ich dann beauftragt die Fotos von der Verlegeaktion zu schießen (oben sieht man in der Mitte Wüst, wie er den Schülern während der Steinverlegung Rede und Antwort steht) und so kam es dann zu diesem Artikel.

Bis zu diesem Kommentar hatte ich noch nichts von den Stolpersteinen gehört und hab mich also erstmal auf der  genannten Website informiert. Ganz grob gesagt (für Details und weiterführende Links empfehle ich  Wikipedia) geht es darum, an die Opfer der Nazi-Zeit zu erinnern. Dabei geht es nicht um eine Anklage, irgendwelche Vorwürfe oder den typischen erhobenen Zeigefinger, sondern nur um einen sachlichen Standort gegenüber der Geschichte. Den Opfern (und damit sind nicht nur die ermordeten Juden gemeint, sondern auch Wehrdienstverweigerer oder Zwangsarbeiter) soll der Name und das Schicksal zurückgegeben werden, indem vor ihrem alten Heimathaus ein Denkmal gesetzt wird. Das besondere daran ist die Art des “Denkmals”: Es handelt sich nämlich um eine kupferene Platte auf einem 10x10cm großen Stein, der in den Boden eingelassen wird. Darauf steht der Name der Person, inklusive Geburtsdatum und dem erlebten Schicksal.
Zwei der vier Steine, die in meinem Heimatort gesetzt wurden, sehen z.B. so aus (viel mehr Bilder gibts im  flickr-Pool):

Stolpersteine

Und seit ich von dieser Aktion erfahren habe, stolpere ich regelmäßig über solche Steine. Ob im Nachbarort, in Stuttgart, Köln oder Hannover. Insgesamt wurden vom Künstler bisher mehr als 11.000 Stolpersteine in ganz Deutschland verlegt. Aber auch im Ausland soll gestolpert werden, so gibt es z.B. auch in Österreich oder Ungarn Stolpersteine. Auch Polen und Schweden stehen auf der Liste.

SteinverlegungAber leicht ist es nicht immer, die Genehmigung für die Verlegung zu bekommen. München erlaubt die Stolpersteine zum Beispiel überhaupt nicht, ab und an kommt es auch zum Unmut der Hausbesitzer. Die haben entweder Angst vor einer Wertminderung, oder vor dem Vorwurf, das Haus nach der Judenvertreibung illegal erworben zu haben.
Das Hauptproblem liegt allerdings im Recherchieren der Adressen und Geschichten der Opfer. Das ist für die Stadt Neuwied (inkl. Stadtteile) die Aufgabe meines ehemaligen Lehrers, der mittlerweile in Pension ist. Als Quellen dienen ihm dazu (unvollständige) Einwohnermeldekarten, das Stadtarchiv in Rommersdorf, das Bundesarchiv sowie Zeitzeugen. Aber da ja für jedes Opfer die Adresse herausgefunden werden muss, reichen die Archivdaten oft nicht aus und so wird eine Vollständigkeit wohl nie zu erreichen sein. Zu den bisher 148 in Neuwied verlegten Steinen werden aber noch einige dazukommen (das nächste Mal wieder im Oktober).

Was ich an diesen Stolpersteinen viel besser finde als an größeren Denkmählern wie dem Holocaust-Mahnmal ist die Direktheit, die von so einem Stein ausgeht. Denn schließlich steht man somit direkt vor einem Haus, welches Mittelpunkt einer tragischen Geschichte ist. Noch intensiver habe ich dieses Gefühl anhand des Buches “Auch ich war ein Kind dieser Zeit” erlebt, welches mir Herr Wüst auch mitgab. Darin hat er die subjektiven Erinnerungen eines Neuwieder Bürgers zusammengetrafen, der 1928 geboren wurde und so in sehr jungen Jahren die Nazi-Zeit und Gehirnwäsche. Er beschreibt dort alles sehr lebendig und die vielen Referenzen auf bestehende Gebäude und Straßen machten es mir leicht, mir all das bildlich vorzustellen. Kann ich vor allem ortskundigen nur empfehlen. Eine nähere Beschreibung gibt es übrigens  hier.

EDIT: Hier und da nach Absprache mit Herrn Wüst ein paar kleinere Korrekturen vorgenommen.

Die letzten 3 Wochen in Bildern

13. September 2006 um 00:03 von donvanone | Kommentar abgeben | Trackback

So, da in den letzten Wochen einfach viel zu viel passiert ist, und ich nie Zeit finde, da auch nur eine Silbe drüber zu schreiben, gibts hier einfach mal einen riesigen Batzen Fotos. Die tollsten stell ich dann die Tage nochmal einzeln bei Flickr rein, dann sag ich euch aber Bescheid, versprochen…

Zuerst hatten wir da mal den Polterabend (und die standesamtliche Hochzeit), der zu dem Junggesellenabschied gehört:

Polterabend

Und dann war da ja auch schon  Kirmes in Gladbach:

Kirmes 2006 in Gladbach

Conny hat ihr Diplom gefeiert:

Connys Diplomparty

Frau Bü und ich haben erst das  Fort Oberer Kuhberg in Ulm besichtigt:

Fort Oberer Kuhberg

Und dann mit unseren Eltern die Abtei Rommersdorf in Neuwied:

Rommersdorf

Außerdem gabs noch den 60. Geburtstag von Vater Bü (links mein Auftritt in einer japanischen Tanzgruppe), die Hochzeit von Cousin Bü (oben rechts), eine interessant schmeckende  Tomaten-Melone-Kaltschale mit Schinken (Frau Bü hat er übrigens nicht geschmeckt. Faszinierend war, dass die Geschmäcker wirklich nacheinander kamen. Erst Melone, dann Tomate)) und eine kleine Spinnenfamilie im Wohnzimmer (wohnt hier nicht mehr):

diverses

gesucht und nicht gefunden (III)

09. März 2006 um 16:48 von donvanone | Kommentar abgeben | Trackback

So, wie bereits angekündigt, werde ich nicht mehr alle Suchanfragen beantworten, sondern mir nur diverse raussuchen. Bilder gibts dazu jetzt auch keine mehr, das ist zu viel Arbeit…

Fangen wir also an:

karikaturen frau am steuer
stoiber karikatur
wecker schlaf karikatur
studentenleben karikatur
sofa karikatur bild

Einfach mal warten und irgendwann auf Nelcartoons.de gehen, 2seb arbeitet da gerade an einer neuen Seite (ich durfte sie schon sehen) und da gibts dann Karikaturen zu allen erdenklichen Themen. Bis dahin ein kleiner Tipp: Versucht es mal mit “Cartoon” statt “Karikatur”, das sollte besser werden. Und dann am Betsen gleich noch die Bildersuche, denn ihr sucht ja offensichtlich Bilder…

origami eidechse
origami huhn
origami frühling

Herrje, wie will man denn Frühling origamitechnisch darstellen? Achso? Darum hast du gesucht… klar…
Fürs Huhn und die Eidechse am Besten google-Bildersuche nutzen, auf englisch sind die Chancen dann noch größer…

hasenkostüm selberbasteln
Oh… da müsste ich Frau Bü fragen… Die würde mich sicher umbringen, wenn ich das Foto hier aufs Blog stelle, aber hey, ein Hasenkostüm ist doch wirklich ganz schnell selbstgebastelt, Ohren, Zähne, Pummelschwanz und fertig.

mülheim-kärlich rosenmontag 2006
rosenmontag mühlheim kärlich
mülheim kärlich karneval
ulm rosenmontag fasnet
umzug mülheim-kärlich karneval
prinz 2006 gladbach
karneval lieder allgemein 2006
karneval lied 2006 eisbär
weitersburg karneval
gesucht gefunden karneval
mülheim-kärlich karnevals
heimbach- weiß obermöhn
bilder heimbach karneval 2006
heimbach karneval 2006
karneval weitersburg
kg gladbach
karneval gladbach (neuwied)

Eins vorweg: Jeder Karneval, der nicht in Gladbach stattfindet ist unbedeutend und darum braucht man danach auch gar nicht zu (!?) suchen. Zum Gladbacher Karneval hab ich für dieses Jahr genug geschrieben (und auch im ersten “Gesucht und nicht gefunden” behandelt), Links findet man da auch.
Zu den Liedern: Mit “Eisbär” ist mir nichts bekannt, aber vielleicht kann ja der kölsche Jeck (Daniel) da weiterhelfen… (nein, kann er nicht (siehe Kommentar), dafür hab ich jetzt kölsch richtig geschrieben)
Karnevalshit 2006 war auf jeden Fall “Dat künne mer och” von den Höhnern und (zumindest in Gladbach, das Lied ist schon älter) “Cowboy und Indianer” (Komm hol das Lasso raus) von Olaf Henning.

müllgebühr streik
streik essen gelbe tonne
bilder streik müll
ulm streik müll
streik ulm
ulm müll

Alles dazu auf der Müllseite der EBU Ulm (so nennen die sich selbst, da frag ich mich doch, wofür das “U” in “EBU” steht…). Aber in nächster Zeit werde ich dazu hier auch noch was schreiben (da wird dann auch die Suche ulm schnee blog verarbeitet).

firefox bundesliga erweiterung
Zum Ergebnis live anzeigen (in der Statusleiste)? Dann probier mal footiefox.

tagwolke für blogger
Meine ist von Ultimate Tag Warrior. Hui… beim Link suchen gleich gesehen, dass die jetzt die 3er Version raus haben. Muss ich mir bei Gelegenheit mal anschauen…

song: cowboys ficken nie
Das ist der “Cowboy Song” von Reverend Jürgen & Igor

firefox 1.5.0.1 kein rss
Einfach von diesem Icon fern halten und schon kommt der Firefox mit RSS hoffentlich nicht in Berührung. Viel Erfolg!

zug um zug mäklin
Oh kacke, warum kommt jemand mit “Mäklin” auf meine Seite, das heißt doch “Märklin”. Schnell mal nachschauen… komisch, ich habs richtig geschrieben…
Mehr Infos gibts auf jeden Fall auf der Seite von Days of wonder

lied in einsatz in 4 waenden
Ach, die haben doch so viele tolle Lieder, wie soll ich da denn weiterhelfen? Kannst du den Rhytmus auf der Tastatur tippen?

nabada 2006
Ist immer am vorletzten Montag im Juli, dieses Jahr also am 24. Juli 2006.
Alle Infos auf der Schwörmontagseite.

ikea bill regal
Pimp it!

meerschweinchen runtergefallen
AUFHEBEN!!!

karneval adamskostüm
Gibts hier zum angucken (und offensichtlich auch zum anfassen), muss man aber wohl selbermachen

werkstudent in ulm
Fachrichtung? Mensch, ein paar mehr Hinweise wären echt gut…
Denkst du google kann Gedanken lesen? Wann wird endlich in der Schule das Fach “richtig googeln” eingeführt, so gehts ja echt nicht weiter im deutschen Lande…

Kennste Koblenz?

09. März 2006 um 15:21 von donvanone | Kommentar abgeben | Trackback

Heute mal etwas Heimatkunde, wobei ich Koblenz nie als meine Heimat bezeichnen würde und Gladbach eher der Mentalität der Kölner als der der komischen Koblenzer zuordne. Aber rein geographisch liegt Koblenz dann doch was näher und darum (naja, eigentlich, wegen des Videos “Dau bist Kowelenz”) gehts hier jetzt mal um diese Stadt am Rhein.
Warum ich Koblenz nicht abgewinnen kann, liegt wahrscheinlich daran, dass da nachts fast genauso wenig los ist wie in Neuwied (und das will was heißen), vielleicht hat es aber auch damit was zu tun, dass ich mal im Deutschen Eck eingesperrt wurde. Ne, damit hat sicher nichts zu tun, aber eine bessere Überleitung zu folgendem Zeitungsartikel ist mir nicht eingefallen:
Eingesperrt im Deutschen Eck
Mit den “beiden Verliebten” bin ich und ein damaliger (ebenso heterosexueller) Klassenkamerad gemeint, aber “Sex sells” eben (und das schon beim Polizeibericht, denn die hat (wie sich nach Anfrage bei der Rhein-Zeitung herausstellte) sich damals den Spaß gemacht und die romantische Geschichte erfunden. Die ulmer Polizeiberichte lesen sich irgendwie nicht so poetisch…). Trotzdem bin ich immer noch ein Fan des deutschen Eckes, das aber nur, weil das Pferd demonstrativ mit dem Hintern Richtung Frankreich zeigt, was man z.B. hier nachlesen kann.
Und nachdem ich nun einige Links dazu zusammengesucht habe (wie dieses Panorama) stell ich mir die Frage, warum ich nicht in diesem deutschen Eck eingeschlossen wurde, da hätte ich wenigstens noch was zu Essen oder Trinken gefunden…

Aber zurück zu Koblenz. Der geneigte Leser fragt sich jetzt, woher er denn Koblenz so kennt. Zum einen ist es öfters mal (gestern zum Beispiel mal wieder) in den Nachrichten, da dort zwei Kontinentalplatten aufeinander treffen (ich berichtete schonmal im Zusammenhang mit dem AKW in der Nähe) und es darum hin und wieder zu Erdbeben kommt (nix schlimmes, ich fands immer toll, wenn ich nachts aufgewacht bin und auf einmal ein “Massagebett” hatte. Bei dem gestrigen Erdbeben war die Massage wohl zu stark, angeblich ist unter einem Mann das Bett zusammengekracht).
Außerdem ist Koblenz für deine beiden Exportschlager bekannt: Thomas Anders (nimmt heute am Grand Prix-Vorentscheid teil, bitte keine Daumen drücken) und Sandy (Ex-No Angel, hat im letzten Jahr total “unexpected” beim Bundesvision Song Contest für Rheinland Pfalz den glorreichen letzten Platz geholt). Klasse, oder?
Des weiteren ist Koblenz in letzter Zeit öfters im Gespräch, da dort Vogelgrippe-Schnelltests durchgeführt werden. Hat eigentlich irgendwer (vornehmlich meine Familie aus der Heimat, die hier hoffentlich immer brav mitliest) was von der Gladbacher Gans gehört?
Wie dem auch sei, hier jetzt noch das anfangs angekündigte Video “Dau bist Kowelenz” vom Café Hahn, welches mir mein kleiner Bruder dankenswerterweise hat zukommen lassen (und welches ich dann glücklicherweise bei 3mal12 auch direkt als schickes youtube-Filmchen gefunden habe und jetzt einfach mal ganz dreist klaue… Und bevor Britta auch hier kommentieren muss: Idee und Konzept: Dirk Zimmer, Koblenz; Realisation: Vogelheim- TV, Koblenz; Produziert für die Blaue Bütt im Cafe Hahn, Koblenz). Die nette ältere Dame ist übrigens dat Brigittchen (es gibt sogar ein Lied nur über die und bei der Wikipedia-Diskussion zu Koblenz wurde bemängelt, dass sie nicht erwähnt wird), die bekannteste Koblenzer.. äh… Gewerbedame… die ich zuletzt (und hier schließt sich der Kreis) in besagter “Deutsches Eck”-Nacht gesehen habe (und Stefan Kunz sollte man auch erkennen, der ist jetzt Manager des erfolgreichen TUS Koblenz).

Zum Abschied noch eine Nachricht von meinem Freund Goethe aus dem Jahre 1792:

 

Bis Koblenz schwammen wir ruhig hinunter, und ich erinnere mich nur deutlich, dass ich am Ende der Fahrt das schönste Naturbild gesehen, was mir vielleicht zu Augen gekommen. Als wir gegen die Moselbrücke zu fuhren, stand uns dieses schwarze, mächtige Bauwerk kräftig entgegen; durch die Bogenöffnungen aber schauten die stattlichen Gebäude des Tals, über die Brückenlinie sodann das Schloss Ehrenbreitstein im blauen Dufte durch und hervor. Rechts bildete die Stadt, an die Brücke sich anschließend, einen tüchtigen Vordergrund; dieses Bild gab einen herrlichen, aber nur augenblicklichen Genuss, denn wir landeten.

Quelle: wikiquote

Karneval 06 – Ein Vergleich

03. März 2006 um 23:08 von donvanone | Kommentar abgeben | Trackback

So, Karneval (bzw. Fassenacht) ist vorbei und nun muss doch mal ganz “objektiv” geklärt werden, welcher denn der beste Karnevalszug Deutschlands ist. Der von Gladbach, oder der vom ungeliebten Nachbardorf Heimbach? Und wer könnte die beiden Züge besser vergleichen als der Don? Eben! Links die Bilder stammen immer aus Gladbach, rechts findet sich Heimbach. Und jetzt los:
Aktualität der Wagen
Aktualität
Hier findet man gleich das erste Bild aus dem letzten Jahr, da gab es in Gladbach nämlich einen “Space Taxi”-Wagen. Heimbach hatte den erst in diesem Jahr. Klarer Punkt für Gladbach.

Alkohol
Alkohol
Gladbach war mit dem Oktoberfest-Wagen zwar gut dabei, konnte aber gegen die komplette Westernbar (incl. Klavierspieler) im Wagen nicht mithalten. Damit steht es wieder unentschieden.

bärtiger Mann in rosa Kostüm
bärtiger Mann in rosa Kostüm
Der Mann in Heimbach sah zwar auch süß aus, aber der Gladbacher ist eben ein echter Maxein, dagegen kommt niemand an. 2:1 für Gladbach!

Bank
Bank
Hier kann der Sieger nur Gladbach heißen, da zum einen die Online-Bank natürlich den größeren Lacher aufbietet, zum anderen ist die “Knotter-Bank” ja ein Gladbacher Original, kann also gar keinen Punkt für Heimbach geben.

Burg
Burg
Hier bin ich mir etwas unsicher. Ich glaube, dass die Gladbacher Burg vielleicht doch besser aussieht, aber.. Irgendwie doch wieder nicht… Irgendwie muss ich ja auch mal die Sitte abstrafen, den Prinzenwagen als Burg zu bauen, das ist langweilig. Und so ne bunte Burg wirkt auch irgendwie komisch. Außerdem hatte die Heimbacher Burg ja auch noch ne Rutsche und nen schicken Zug. Damit verkürzen sie den Vorsprung auf 3:2

Clown
Clown
KG Gladbach gegen die Obermöhn von Heimbach. Und diesmal ist es klar: Der Gladbacher Clown sieht viel freundlicher aus.

Enten
Enten
Eigentlich hätten die Heimbacher hier gewinnen müssen, denn die Watschelenten mit ihrem lauten Fußplatschem waren einer der Höhepunkte des Zuges. Aber mit den Gladbacher Enten konnte man abends besser feiern, darum hier eine Punkteteilung. Damit steht es jetzt 5:3 für Gladbach.

Eon
Eon
Eon war mit seinen Geldverplempereien bei beiden Zügen ein Thema. Da ich mich im Heimbacher Spiegel-TV nicht sehen konnte und die Gladbacher mehr nach Party aussahen, geht der Punkt in mein Heimatdorf.

Feldküche
Feldküche
Gibts nicht viel zu sagen. Die Gladbacher sehen einfach popelig aus. 6:4

Garde
Garde
Während die Gladbacher Garde sich zu ungeahnten Formationen arrangiert, wird in Heimbach während dem Marsch geschlafen. Heieiei…

Hadamar
Hadamar
Musikalisches Glanzstück (aber eher nach dem Zug) sind die musikalischen Musketiere aus Hadamar. In beiden Zügen waren sie vertreten. In Gladbach folgte ihnen ein Fanclub und vor ihnen tanzte die aufgebrachte Masse. In Heimbach waren sie einfach da und keiner hat sich dafür interessiert. Punkt für Gladbach.

Kamelle
Kamelle
Gladbach hat sich bemüht, aber Heimbach schmeißt schon immer mehr und auch leckerere Sachen. Aber Gladbach hat sich wirklich gemacht… (immerhin habe ich einen “Nicht alle AUTO-NUMMERN müssen beleuchtet werden”-Aufkleber bekommen…) Vielleicht nächstes Jahr…

Löwe
Löwe
Hier geht es mal nur um den Löwen auf dem Wagen, also nicht von dem schönen drumherum in Heimbach beirren lassen (denn da muss ich zugeben, dass das wirklich ein sehr schöner Wagen war). Aber der Löwe war in Gladbach eindeutig toller. Womit es jetzt 9:5 steht.

Piraten
Piraten
Sorry Gladbach, aber das sieht einfach zu selbstgebastelt aus. Da sind die Heimbacher schon schicker, auch wenn sie lange nicht an Johnny Depp rankommen.

Publikum
Publikum
Eindeutig… (okay, die Objektivität geht so langsam flöten, aber das ist egal. Wie soll ich denn durch ein Foto rüberbringen, dass die Stimmung in Gladbach einfach viel toller ist…)

Süßes Kind
Süßes Kind
Auch hier gewinnt wieder Gladbach, was den Vorsprung auf 11:6 erhöht. Die Heimbacher Kuh erinnert mich einfach zu sehr an den Löwen vom letzten Jahr. Und der Gladbacher Polizist hat mich einfach zu lange zu süß angeguckt (Erklärung dazu später).

Trompetenspiegelung
Trompetenspiegelung
Heimbach hat die doppelte Trompetenmenge auf einem Bild und zudem auch den Kirchturm drin. Gladbach hat “nur” das Haus meiner Oma zu bieten, was aber leider nicht reicht.

Wasser
Wasser
Zu Nessy sag ich mal nix. Der heimbacher Wagen stellt den Neuwieder Schärjer dar, der als Schwimmbad dient. In der Schubkarre gibt es dazu echtes Wasser, in dem die Jecken nur in Badehose bekleidet drinsitzen. Und das bei Hagel, Regen und Schnee. Soviel Aufopferung muss belohnt werden. Punkt für Heimbach.

Wetter
Wetter
Wie eben beschrieben, gab es in Heimbach mit Hagel, Regen und Schnee das volle Programm. Und das nicht zu knapp. Als der Zug dann an mir vorbei war, hat es aufgehört. In Gladbach war es genau andersrum. Erst hat es geschneit, dann hab ich den Zug zweimal gesehen und beim dritten Mal (ich musste ganz viele Fotos machen, auch dazu später mehr) hat es dann erst geschneit. Zwischenstand: 12:9

WM 2006
WM2006
Heimbach hatte zwar eine kritische Aussage, dafür sah der Wagen aber mal ziemlich kacke aus. Klarer Punkt für Gladbach.

Sonderpunkt für Heimbach
Gladbach in Heimbach
Was wäre der Heimbacher Zug ohne Gladbach? Nichts, die Hälfte der Wagen wäre leer. Dafür (links: Gladbacher Clown-Klone, dann Gladbacher “Herr der Ringe” (in Gladbach ist alles eckig), der Gladbacher Globus, die Gladbacher (Wülfersberger) Blasmusik, der Heimbacher Pranger (immer noch eine Leihgabe der KG Gladbach) und der Gladbacher Karnevalsgruß (“Bat Nau”) in WM2006-Form) gibts einen Sonderpunkt für Heimbach.

Punktabzug für Heimbach
Schreibfehler
Etwas mehr Sorgfalt beim Texte schreiben dürfte schon sein. Das gibt einen Punktabzug und führt damit zu einem Endstand von 13:9 für Gladbach.

Don, was ist eigentlich “Schwerdonnerstag”

24. Februar 2006 um 16:54 von donvanone | Kommentar abgeben | Trackback

Obermöhn 2005Fluffi hat mich eben im ICQ gefragt, was denn eigentlich “Schwerdonnerstag” sein soll? Ob man da “schwer arbeitet”?
Ich hab ihn dann erstmal für ziemlich dumm gehalten, nach einem Blick in Wikipedia aber dann die Schuld bei mir gesucht…
Schwerdonnerstag ist also (um das jetzt mal klar zu stellen) der Donnerstag vor Rosenmontag und wohl unter dem Begriff “Weiberfastnacht” geläufiger. Das ist der Tag im Jahr, in dem die Frauen mal das Sagen haben (…) und den Männern auf der Arbeit die Krawatte abgeschnitten wird. Bei uns im Dorf gibt es da auch extra einen Umzug nur für die Möhne (siehe Bild, das ist die Obermöhn von 2005). Jetzt aber noch zu erklären, was denn eine Möhne ist geht wirklich zu weit…
Irgendwie war ich der Meinung, dass “Schwerdonnerstag” wie “Rosenmontag” ein gängiger Begriff wäre, okay, “Weiberfastnacht” hätte wahrscheinlich mehr Leute angesprochen, aber “Schwerdonnerstag” hielt ich für nur minimal unbekannter und mir persönlich gefällt der Name einfach besser.
Jetzt muss ich aber folgendes lesen:

 

Teilweise ist der Tag auch als Schwerdonnerstag bekannt, beispielsweise in Mülheim-Kärlich und Weitersburg, wo er der Haupttag der Fastnachtszeit ist.

Hallo? Mülheim-Kärlich und Weitersburg liegen nur einen Katzensprung von meinem Heimatdorf entfernt (das (längst wegen formeller Unstimmigkeiten abgeschaltete) Kernkraftwerk in Mülheim-Kärlich ziert unsere Aussicht ins Neuwieder Becken), sollte es sich bei “Schwerdonnerstag” wirklich nur um einen ganz ganz regional begrenzten Ausdruck handeln? Hab ich jetzt alle Leser meines Blogs vergrault, weil ich unverständlich schreibe? Gibt es irgendwen hier, der dieses Wort schon einmal gehört hat und weiter als 15km von Gladbach (Neuwied) wegwohnt? Daniel? Sonst wer?

Viel zu thun am Schwerdonnerstag

24. Februar 2006 um 01:15 von donvanone | Kommentar abgeben | Trackback

Cowboy in Gladbach 2005Herrje, wie konnte das nur passieren?
Dies ist mein letzter Monat als Werkstudent bei Daimler, Montag und Dienstag hab ich natürlich frei, denn da ist ja Karneval und wer will das bitte hier bei den komischen Alemannen erleben, wenn man doch aus dem schönen Rheinland kommt?
Heute musste ich dann aber doch noch arbeiten, da mein erarbeiteter Code noch ziemlich unkommentiert war (okay, “ziemlich” ist arg untertrieben) und damit ja später noch Leute weiter arbeiten wollen. Das ganze geht dann auch noch auf meine Kosten, denn das sind jetzt alles unbezahlte Überstunden und der halbe Urlaub verfällt auch ungenutzt. Aber wie soll man den bei einer 10 Stunden Woche auch nehmen? Da hat man eh immer zu viele Stunden, da man ja auch was schaffen will… Naja, ich schweife ab. Auf jeden Fall kommentiere ich heute lustig vor mich hin (und bemerke gar nicht, das ja Schwerdonnerstag ist, dass kann einen im Rheinland nicht passieren), bis ich auf einmal auf die Uhr schaue und die mir doch glatt 18:30 anzeigt (Vielleicht hätte während der minutenlangen compilierzeiten doch besser auf die Uhr als auf die Suche nach ganz vielen ganz tollen WordPress Plugins gemacht, die ich nach Karneval mal testen werde). Und? Klar… da spielt doch der HSV gegen Thun. Verdammt.. Also schnell alles runtergefahren und ab in den Bus (wo ich übrigens immer noch nichts vom Karneval bemerkt habe). Doch da: Eine gelbe Luftschlange schlängelt sich über die Straße und wird von einem blauen Renault platt gefahren… Juchu! Karneval Fasnet in Ulm!
DonHuhn auf SkiernZuhause dann mit gemischten Gefühlen registriert, dass das erste Tor ohne mich gefallen ist und eine super erste Halbzeit geschaut. Danach die zweite mit Müh und Not auch noch überstanden (aber wenigstens ist Van der Vaart wieder fit) und dann nervlich zu fertig um zu jubeln. Von Karnevalsstimmung ganz zu schweigen…
Wenn ich da an letztes Jahr denke, als ich in Ischgl im Huhnkostüm die Skipiste runtergedüst bin (und wir leider den im Hasenkostüm nie auf der Piste für ein Foto getroffen haben, sondern immer nur vom Lift aus entwischen sehen)… Das war Karnevalstimmung!

Gesucht und nicht gefunden (I)

20. Februar 2006 um 00:58 von donvanone | Kommentar abgeben | Trackback

So, ich hab mir mal eine super Service überlegt: In unregelmäßigen Abständen (sagen wir so einmal im Monat) guck ich mir die Suchanfragen an, die arme verwirrte Surfer auf meine Seite gebracht habe und versuche denen weiterzuhelfen, die bei mir leider keine Hilfe finden konnten. Hier der erste Teil:

thun hsv radio
NDR 90,3ich hab auch lange nach einem Internetradio gesucht, wo ich Sonntags Bundesliga hören kann, bundesliga.de hat ja leider nur Samstags Erstligaradio. Aber in dieser Auflistung Hamburger Radios hab ich dann NDR 90,3 gefunden, die Live aus dem Stadion berichten (allerdings mit Musik zwischendurch, aber besser als nix). Könnte also auch sein, dass die von Thun berichten. Aber da guckt man doch einfach DSF, oder? Daumen drücken nicht vergessen!

mohamed karikatur
mohamed karikatur bilder
mohamed-karikatur
mohamed-karikatur foto

KarikaturDa guckt ihr am Besten bei dem Holländer, der hat sie alle.

sonya kraus
Sonya KrausWas bitte will man denn über die wissen? Gibts nicht viel… Wahrscheinlich ging es nur um Bilder, oder? Dann doch einfach die google-Bildersuche nutzen und gut ist.

stimmen imitieren anleitung
Elmar Brandthmm… da muss ich jetzt leider passen. Aber irgendwie glaub ich diese Suchanfrage nicht, wie soll man da bitte auf diese Seite kommen? Als Anhaltspunkt aber mal ein Auszug aus einem Elmar Brandt (würg) Interview vom WDR:

 

wdr.de: Wie lernt man eine Promi-Stimme, wie lange dauert das?

Elmar Brandt: Wie Schröder zu sprechen – das war sehr langwierig. Es hat ein halbes Jahr gedauert. Am Anfang habe ich mich mit ihm schwer getan. Mit ein paar Bier ging es besser. Schröder musste reifen. Das hängt immer vom Charakter einer Stimme ab. Stoiber hatte ich in zwei, drei Tagen drauf.

adamskostüm
nacktPornographische Suchanfragen werden nicht bearbeitet!

ravensburger xxl nurnberg 2006
Messe NürnbergDa habe ich ja nur das Tabu XXL gefunden. Ist aber nicht von Ravensburger…
Ravensburger in XXL gibt es im Ravensburger Spieleland, das hat aber wieder nix mit Nürnberg 2006 zu tun…
Zu der Messe gibt es aber alle Infos bei der Spielbox. Am Besten da mal nachgucken oder im Forum fragen. Das beantwortet auch die beiden Suchbegriffe
spielmesse nürnberg
spielmesse

azurblauer pfeilgiftfrosch
azurblauer Pfeilgiftfroschbei sowas doch einfach Wikipediaa fragen. Wenn es um Bilder ging, dann warst du bei mir genau richtig.

tanzende coladose
tanzende ColadoseHab ich jetzt so direkt auch nur eine hässliche Variante mit Mund gefunden, aber ebay hat auch noch die echten.

goyellow lied
goyellowpuah… keine Ahnung…
mein Vater hat früher eine “Yellow”-CD bekommen, wo lauter Lieder mit Yellow drauf waren, weil er sich bei yellow-Strom angemeldet hat. Aber was für ein Lied goyellow nun hat… keine Ahnung…

karneval in gladbach
Prinzenorden Gladbach 2006wohoo!!!!! Hier ein paar Links:
Der Prinz 2006
Die KG Gladbach
Prinzensuche (nicht mehr ganz aktuell, aber wegen Vetternwirtschaft auch hier drin)
Fotos folgen dann im März.

“walk the line”
Walk the lineimdb ist dein Freund

Die folgenden Suchanfragen sollten eigentlich beantwortet sein, zur Vollständigkeit hier aber nochmal:

molekular gastronomie
molekulargastronomie restaurant
das beste restaurant der welt
MolekulargastronomieDa gibts in meinem Eintrag gute Links zu.

markör
markör dunkelbraun
Markör TV-BankDie super Wohnzimmer-Reihe von IKEA, sieht (in dunkelbraun) wirklich schick aus und macht auch einen stabilen Eindruck. Wenn man die gewünschten Möbel denn auch mal bekommt, dann ist alles super. Empfehlung vom Don!

2seb dropography
2seb.deDropographySollte alles gefunden worden sein, aber hier nochmal zur Sicherheit: 2seb dropography

“die rille” kino
Die RilleDazu habe ich alles hier vermerkt.

firefox 1.5 probleme erweiterungen
firefox probleme mit erweiterungen
Firefoxsollte mit dem Tool aus diesem Eintrag alles kein Problem mehr sein.

goyellow kostenlos telefonieren haken
goyellowauch das hab ich geklärt: Es gibt keinen! Wie auch immer sich das finanziert…

dons tag
DonstagVolltreffer!

bilder von tokio hotel
Bill Tokio HotelHab ich zu bieten. Mehr braucht man nicht.

wohnzimmer wandbemalung
“einsatz in 4 wänden”+wohnzimmer
sos einsatz
Wohnzimmer WandbemalungDa findet man bei mir wirklich genug.