Gebucht ist gebucht!

07. April 2009 um 09:00 von donvanone | Kommentar abgeben | Trackback

Wie gesagt: Ich will hier in nächster Zeit mal unsere Flitterwochen etwas aufbereiten und da dachte ich, guck ich doch erst einmal, was ich hier auf DonsTag dazu denn schon alles gebracht habe.
Und so bin ich dann über meinen “Gebucht”-Beitrag gestolpert, in dem ich einige Fotos von dem zusammenstellte, was ich erhoffte zu sehen. Es endete mit den Worten

 

Ich hoffe mal, dass ich euch danach dann auch ähnlich gute Fotos präsentieren kann, ihr sollt ja auch was davon haben…

Das “gute” lassen wir jetzt erst einmal weg und ich gucke nur, ob ich “ähnliche” Fotos zu bieten habe. Hab ich also all das gesehen, was ich mir damals so vorgestellt hatte? Sieht ganz so aus. Links die damals zusammengestellten Bilder, rechts meine Bilder, die am besten passen (natürlich Zufall, ich hatte die Bilder damals schon längst wieder vergessen):

vergleich

Meine Bilder gibt es in höherer Auflösung (da merkt man dann erst Recht, dass es nicht immer die besten Bilder waren…) hier. Die anderen Bilder (von oben nach unten) stammen immer noch von zakgollop, odh_, Muhunthan Sathasivam, Jungle_Boy, chonil, zakgollop, Brian-Air, YoTuT und Carmelo Aquilina.

Tauchen: check!

28. Januar 2008 um 23:51 von donvanone | Kommentar abgeben | Trackback

Wie schon öfter angemerkt, nutze ich intensiv meine “Vor einem Jahr”-Funktion (bin da bestimmt der Einzige, aber allein für mich hat sich das schon gelohnt) und hab da heute dann nochmal  diese genialen Bilder gefunden. Und passend dazu hat der Stern heute (evtl. lesen die ja auch meine “Vor einem Jahr-Artikel, wer weiß) die Reihe  “Expedition in die Kühltruhe der Welt” gestartet, in der es ähnlich beeindruckende Bilder aus der Antarktis gibt. Wenns da nur nicht so kalt wäre…

In meinem damaligen Artikel hatte ich euch aber nicht nur die Bilder vorgestellt, sondern noch viel mehr über Wasser geschrieben und verlinkt (so Beiträge hab ich schon ewig nicht mehr gemacht. Ich sollte mal wieder ne Diplomarbeit schreiben, da hat man noch Zeit…). Unter anderem schrieb ich da auch:

 

Wenn Wasser aber in flüssigerer Form vorkommt, verleitet es den Menschen ja gerne dazu, sich in das wohlige Nass zu begeben und mal ein paar Runden zu schwimmen. Das war nie wirklich meine Lieblingsbeschäftigung, ich hab da das Wasserrutschen oder aber Tauchen vorgezogen. Letzteres leider bisher nie professionell mit Taucherausrüstung und so. Würde ich gerne mal im Meer machen, bisher hätte ich nur in nem Schwimmbad die Möglichkeit dazu gehabt, das fand ich allerdings nicht ganz so prickelnd. Es war eben nicht  dieses Schwimmbad. Aber auch da hat es sicher nicht annähernd den Reiz eines richtigen Tauchganges zwischen lauter netten bunten Fischen und alten Schiffswracks. Hach… ein weiterer Punkt auf meiner “Todo before die”-Liste.

Und wie der aufmerksame Leser weiß, habe ich vor diesen Eintrag schon längst ein Häkchen setzen können, Flitterwochen sei Dank. Der aufmerksame Leser weiß aber auch, dass ich da irgendwie kaum Bilder hab rüberwachsen lassen und angeregt durch meinen einjährigen Beitrag will ich das an dieser Stelle dann also endlich mal tun. Hier eine muntere Sammlung schöner Tauchbilder von den Malediven. Alle (und noch mehr) natürlich auch in höherer Auflösung und in Einzelpracht  auf Flickr zu sehen:

Tauchen auf den Malediven

Bei Flickr findet ihr übrigens auch  dieses Foto von einem riesigen Minifischschwarm (riesiger Schwarm, mini Fische), der total regungslos in der Kajüte eines Wracks ausharrte. Da diese Bewegungslosigkeit aber im Foto nicht so rüberkommt (und man vom Zeeitschwarm im Bug des Wracks ja auch nichts mitbekommt), hab ich hier auch mal ein passendes Video für euch:

Digitalender 08

01. Januar 2008 um 23:34 von donvanone | Kommentar abgeben | Trackback

Ich hatte euch ja ein wenig an meinen Bastelarbeiten zum Digitalender 08 teilhaben lassen und nun (da fast jeder sein Exemplar in den Händen hält) kann ich euch auch das Ergebnis zeigen. So sieht der Digitalender in diesem Jahr aus (wie man sieht: Meine Winterbilder haben mir dann doch nicht gefallen, darum hab ich in diesem Jahr einfach komplett drauf verzichtet):

Digitalender 08
(Klick für größere Ansicht)

Das Design orientiert sich sehr stark an dem vom letzten Jahr. Bisher haben sich meine Digitalender (der Digitalender 08 ist nun schon der fünfte) immer sehr stark unterschieden und hatten nur über das Titelbild eine Verbindung zueinander (das hatte ich aber dann schon beim 07er abgeschafft). Aber das Layout vom letzten Jahr hat mir einfach zu gut gefallen und die zündende Idee für was Neues hat gefehlt und so wurde das bewährte Konzept einfach wieder aufgegriffen und nur leicht abgewandelt. Mal schauen, was der Digitalender 09 dann bringt…
Ich glaube ich werde die Digitalender 04, 05 und 06 hier einfach bald mal nachreichen, damit die Übersicht vollständig ist.

Aber jetzt erst nochmal zum aktuellen Kalender. Wie jedes Jahr (außer 2006, da hatte ich vor Weihnachten mal zu viel Zeit) wurde wieder kritisiert, dass am Ende ein Übersichtsblatt fehlt, auf dem man nachlesen kann, was denn auf den Fotos bitte zu sehen ist. Ich reiche das jetzt hier einfach mal nach:

  • Titelblatt: Das Kunstprojekt “Erdgarten” auf dem Expo-Gelände in Hannover (hier ein  Luftbild). Da war ich im letzten Jahr auf der CeBit.
  • Januar: Tabakkisten auf Sri Lanka (jaja, dazu gab es hier auf DonsTag noch nicht wirklich viel zu, ich bekenne mich schuldig…)
  • Februar: Hochhausspiegelung vor der  Messe in Frankfurt (da haben wir erste Kontakte zu  Hochzeitszeug gesucht).
  • März: Auf der  Gartenschau Kaiserslautern
  • April: Echse im botanischen Garten in Kandy (Sri Lanka). Nein, nicht in Photoshop eingefärbt…
  • Mai:  Schloss Bürresheim bei Mayen. Alles echt, kein Rendering, wie Frau Bü erst vermutete. Mehr Bilder davon und von der Gartenschau in Kaiserslautern gabs schonmal hier.
  • Juni: Sonnenuntergang auf den Malediven. Video dazu gabs hier auch schon
  • Juli: Auch Malediven, diesmal unter Wasser
  • August: wieder Malediven
  • September: ein welkendes Blütenblatt. Leider kann ich mich nicht mehr erinnern, was für eine Blüte das denn nun war…
  • Oktober: Kennt ihr schon: Udawalawe-Nationalpark (denk ich mal, zu faul zum nachprüfen…) in Sri Lanka
  • November: Das letzte Bild von Sri Lanka. Das ist der See, an dem wir den Elefantenführerschein gemacht haben, gleich hinter unserem Hotel
  • Dezember: Nochmal ein Bild von der Gartenschau Kaiserslautern

PS: An alle, die bei mir einen Digitalender gekauft haben: Bankverbindung geht bald raus, bei der neuen Bank tut sich endlich was…

Malediven in Kurzform

20. November 2007 um 09:38 von donvanone | Kommentar abgeben | Trackback

Ich weiß, einige warten hier sehnsüchtig auf die Flitterwochen-Nachbereitung (und von der Hochzeit kam ja auch noch nix), aber ich komm einfach nicht dazu.
Darum werf ich einfach nochmal einen kleinen Happen hin.
Diesmal ein Video von den Malediven, dass ganz schön viel in nur einem Kameraschwenk zeigt: Wir starten mit einem Hai, dann folgt ein Rochen (okay, der ist auch ganz am Anfang schon zu sehen, aber da interessiert zunächst nur der Hai), weiter zu ner Wand mit lauter Krebsen, dann zum Reiher (oder ist es doch ein Kranich?) und schließlich ein wunderschöner Sonnenuntergang (der auf den Fotos, die dann irgendwann kommen aber noch besser aussieht):

Ich bin die Maus

08. November 2007 um 23:18 von donvanone | Kommentar abgeben | Trackback

Gestern Nacht bin ich zu unsagbar früher Zeit ins Bett gegangen. Irgendwie mach ich das seit den Flitterwochen ständig. Liegts an der Zeitverschiebung, oder daran, dass ich jetzt verheiratet und somit langweilig geworden bin? Egal, auf jeden Fall ging ich also zu einer Zeit ins Bett, zu der selbst Frau Bü noch nicht schlief. Und auf einmal war da dieses merkwürdige Geräusch:
“Klack, klack”.
Und wieder:
“Klack, klack”.
Sehr merkwürdig. Gerade, als ich die Quelle ausmachen konnte, beschwerte sich auch schon Frau Bü über die Lärmbelästigung.
Und was wars? Mein rechtes Auge! Jedes Zwinkern (ja, wenn man schlafen will, sollte man die Augen zu machen, egal) meines rechten Auges machte ein unglaublich lautes Geräusch, wie es man es sonst nur  von der Maus kennt.

Heute morgen war dann zum Glück alles wieder normal. Sonst hätte ich mir wohl einen Elefanten als Haustier zulegen müssen. Wär aber auch nicht so schlimm gewesen, denn seit den Flitterwochen hab ich auch nen Elefanten-Führerschein…

Don auf Elefant

Mal noch ein Foto von den Flitterwochen

04. November 2007 um 23:57 von donvanone | Kommentar abgeben | Trackback

Momentan komm ich leider noch nicht wirklich dazu, all die vielen Eindrücke aus den Flitterwochen hier auf dem Blog festzuhalten, auch wenn ich ständig von allen Seiten darum gebeten werde. Geduldet euch noch ein klein wenig, ich geb mir dafür dann auch extra Mühe.

Aber ein kleines Unterwasserfoto bring ich dann jetzt doch schon mal, da mittlerweile wohl auch die Malediven-Postkarten angekommen sind und dieses Foto eben so gut passt (siehe  Fluffis Eintrag): Der  Leopard-Drückerfisch

Leopard-Drückerfisch

PS: Ja, auch wenn hier nix davon im Blog zu lesen ist, kann ich doch tatsächlich Geburtstag haben. Vielen Dank an alle, die trotzdem dran gedacht und mir per SMS oder Mail gratuliert haben. So z.B. auch Huub Stevens, bzw. (dann mit Foto) Romeo Castelen, Joris Mathijsen und Hermann (unser Dinso-Maskottchen), je nachdem, ob man nun Plain-Text (Stevens) oder HTML-Mail (die anderen) liest.

Glückwünsche vom HSV

Besonders freut mich, dass die es nicht nur bei dieser Mail belassen, sondern als Geschenk auch noch dauernd gewinnen. Dankeschön!

Everything comes down to poo

29. Oktober 2007 um 20:56 von donvanone | Kommentar abgeben | Trackback

Leider kann mein Arzt nicht singen (bzw. er weigert sich, das seinen patienten zu zeigen), sonst hätte ich heute wohl eine Szene erlebt, wie man sie am Wochenende in der großartigen Scrubs- Musicalfolge sehen konnte:

So hat er mir dann nur ein kleines Döschen mit kleinem Schäufelchen im Deckel in die Hand gedrückt. Und wenn die Scrubs-Leute Recht haben, wird er mir bald sagen können, was ich denn in den Flitterwochen falsches gegessen habe.

Poo-Behälter

Das erste, an was ich denken musste war allerdings diese Szene aus Texas:

KALT!!!!

29. Oktober 2007 um 11:23 von donvanone | Kommentar abgeben | Trackback

Ich will wieder zurück, aber sofort!

Kleiner Unterschied

Nicht essen

25. Oktober 2007 um 19:29 von donvanone | Kommentar abgeben | Trackback

Falls euch jemand mal das hier anbietet:

Stinkfrucht

Nicht essen!

Es handelt sich um eine  Durian, die im Volksmund auch gerne als Stinkfrucht bezeichnet wird. Ob der Name nun daher kommt, dass die Frucht so widerlich stinkt (und das “die schmeckt aber nicht so!” kann ich zwar halb unterschreiben, aber lecker ist sie trotzdem nicht und wer will sich beim essen schon immer die Nase zuhalten?), oder weil man nach deren Genuss noch einen ganzen Tag sehr stinkig aufstoßen mag und diesen ekligen Geschmack nicht mehr aus dem Mund bekommen kann (so viele Mentos kann man gar nicht essen, ich habs probiert), kann ich nicht genau sagen.

Auf jeden Fall: Finger weg! Ich hab euch gewarnt…

UPDATE: Hab mir gerade mal den von mir verlinkten Wikipedia-Artikel durchgelesen und bin da nicht nur auf ein  Durian-Blog gestoßen (was es nicht alles gibt), sondern auf diese beiden Fakten, die ich euch nicht vorenthalten will:

 

Durian im Hotel und in Verkehrsmitteln

Aufgrund der Geruchsbelästigung ist die Mitnahme von Durianfrüchten in Hotels oder Flugzeugen meist nicht gestattet. Setzt sich der Geruch erst einmal fest, ist es schwierig, ihn wieder loszuwerden. Deshalb ist es in Hotels üblich, bei Verstoß gegen das Durian-Verbot das Zimmer für eine weitere Woche zahlen zu müssen. In Singapur ist auch das Mitführen von Durians in der MRT (U-Bahn) untersagt, worauf entsprechende Schilder hinweisen; auf eine Strafe wird allerdings verzichtet.

 

Eine Durian am Stiel ist eine formidable Schlagwaffe nach Art des friesischen Morgensterns. In Thailand richtet sich die Strafe für ihren Einsatz nach der Anzahl der durch die Noppen zugefügten Wunden.

Quelle:  Wikipedia

Nicht in Essen

25. Oktober 2007 um 19:22 von donvanone | Kommentar abgeben | Trackback

Vergangenes Wochenende fand in Essen mal wieder (wie immer im Oktober) die Spielemesse statt. Leider haben die sich in diesem Jahr mit den Flitterwochen überlagert, so dass ich ausnahmsweise mal nicht dorthin kam und ich nun komplett ohne einen Überblick über die neuen Spielehits des Jahres da stehe.

Aber zum Glück gibt es ja das Internet wo viele Leute  ganz viele Eindrücke und Toplisten zusammenstellen, die ich wohl alle mal durcharbeiten werde. Aber es ist halt trotzdem was ganz anderes, ob man die Spiele nun gesehen und wahrscheinlich auch (an-)gespielt hat, oder nur drüber liest. Wie soll ich jetzt meinen Weihnachtswunschzettel füllen? (Ich denke mal für den Geburtstagswunschzettel ist es eh schon zu spät, der ist ja schon in fast einer Woche. Da tuts dann auch noch der  Amazon-Wunschzettel…)

War von meinen wehrten Lesern jemand da? Irgendwelche Tipps und Empfehlungen?