Vaterlektion Nr.5: Babykleidung

05. Juli 2010 um 11:28 von donvanone | Kommentar abgeben | Trackback

hemd_buegeln

Babys in Hemden sehen schick aus. Man sollte aber beachten: Wer es schon zeitraubend findet, seine eigenen Hemden zu bügeln, der wird an diesen kleinen Teilen seine wahre Freude haben. Denn weniger Stoff bedeutet nicht zwangsläufig auch weniger Arbeit...
Es fördert auch nicht zwangsläufig die Motivation, wenn man im Hinterkopf hat, dass so ein in mühevoller Kleinstarbeit gebügeltes Hemd, gerne auch mal 2 Sekunden nach dem Anziehen bespuckt wird und dann gleich wieder in der Wäsche landet, von wo es zwangsläufig wieder aufs Bügelbrett wandert...

Aber er sieht darin halt sooo süß aus…

Und an alle, die uns (bzw. Sohnvanone) ein Hemd geschenkt haben und nun ein ganz schlechtes Gewissen haben: Braucht ihr nicht! Obiges Hemd haben wir uns z.B. selber gekauft. Und zwar nachdem ich obige Lektion gelernt habe. Wer einen schönen Sohn haben will, muss eben leiden…

Alles für die Frau Bü

13. Juli 2006 um 09:21 von donvanone | Kommentar abgeben | Trackback

SwapsetIn etwas über einem Monat ist es wieder so weit, Frau Bü kommt mir altersmäßig wieder einen Schritt entgegen. Da wird es natürlich höchste Zeit, sich mal umzuschauen, was eine Frau Bü denn alles so gebrauchen könnte…
Momentan reist Frau Bü ja sehr viel in der Daimler-Welt rum und muss dabei auch noch ständig erreichbar sein. Nun ist ihr Handy aber schon etwa 500 Jahre alt und bekommt mehr Flüche als Telefongespräche zu hören. Ein neues muss also her. Ob ich da als Experte den Einkauf übernehmen sollte? Und zu ihrer “eigenen Sicherheit” eins dieser Handys holen, mit dem ich jederzeit, ohne dass sie es merkt ihre Umgebung mit anhören kann um mögliche Gefahren zu erkennen? Und damit sie nicht Verdacht schöpft, könnte dazu dann gleich noch ein super modisches Frauen-Headset kommen, damit sie auch während den Autofahrten telefonieren kann und trotzdem schick aussieht.
Friendly ReminderDa auch der Anzug bei so einer wichtigen Besprechung auch gut aussehen muss, wird in unserem Haushalt wohl jetzt das “Bügeln” eingeführt (ja, man kommt auch sehr gut ohne aus…). Anfängern kann da mal schnell ein kleines Malheur passieren. Darum wäre dieses Bügeleisen doch genau das richtige, da es (im worst case) ein Smiley in die Wäsche brennt und man so gleich wieder gut gelaunt ist. Und auch bei Geschäftstreffen sorgt so ein Smiley auf dem Hemd doch sicher für gute Stimmung, oder nicht?
Nicht ganz so gut ist die Stimmung natürlich bei mir, wenn Frau Bü aufgrund ihrer ganzen Geschäftsreisen kaum noch zu sehen ist. Dem entgegenzuwirken ist das eine, dabei nicht erwischt zu werden ist das andere. Also sollte ich mir zum Wohle der Frau Bü wohl einen Laptop schenken. Wieso? Dieses Video sagt alles ;-)
Und wo wir schon fast beim Thema “Schlafzimmer” sind (ich beneide mich gerade selbst um meine tollen Überleitungen), kann man sich ja auch mal Gedanken über Bettwäsche machen. Diese hier kommt mir sicher nicht in die Wohnung. Und ob so eine selbstwabernde Decke wirklich das Nonplusultra ist, wage ich auch zu bezweifeln. Auch dieses “Der Pate”-Kuscheltier (kann man das so nennen?) wird Frau Bü eher wenig begeistern (wäre das nicht was für Daniel?), also lassen wir das mit den Änderungen im Schlafzimmer. Einzig diesen Trick könnte ich noch einstudieren…