Tach, Post! (X): McDonalds

13. Mai 2006 um 10:00 von donvanone | Kommentar abgeben | Trackback

Um es gleich vorneweg zu sagen: Nein, nein, nein: Ich esse nicht bei McDonalds. Pfui! Hoch lebe Burger King. Weils besser schmeckt! So. Wäre das auch geklärt. Aber damals gabs bei uns in Neuwied keine Burger King (ich glaube selbst heute gibt es da noch keinen, ach du Schande, was ein Kaff…). Dafür gab es BSE. Was liegt da also näher, als im Rahmen meiner “Tach, Post!”-Brief-Reihe einen Brief an McDonalds zu schreiben und mal auf Nummer sicher zu gehen. Besonders lustig ist der Brief nicht geworden (Neulingen empfehle ich also erstmal ein paar ältere zu lesen, damit sie nicht sofort abgeschreckt werden), aber ich will hier ja keine Zensur betreiben und euch wirklich alle Briefe präsentieren. Und weil das Thema BSE auch so schnell abgehandelt wurde, bin ich im zweiten Teil des Briefes dann noch auf die damalige Werbeaktion eingegangen, nämlich die “Take Speck Tour 97“. Kennt keiner mehr? Tja, war wohl nicht so der Brüller…
Aber jetzt lest doch mal den Brief und freut euch danach darauf, dass es nächste Woche wieder besser wird…

 

Mc Donald’s Development Company – Central Europe
Fürstenrieder Str.279
81377 München

16.1.1997

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich bin ein begeisterter Fast-Food-Esser und ziehe mir fast jeden Tag mehrere Hamburger rein. Ich habe auch mal diese Chicken McNuggets probiert, aber die Hamburger sind einfach unübertrefflich.

Darum habe ich jetzt mal eine Frage. Meine Freunde sagen alle, sie würden nicht mehr bei McDonald’’ essen, wegen dem BSE. Da würde man von sterben und den Leuten von McDonald’s wäre das völlig egal. Aber ich glaube nicht, daß Sie Rindfleisch aus England verwenden, weil die heißen ja nicht Engländer, sondern Hamburger. Und um die Streitfrage zwischen uns zu lösen, habe ich gesagt, ich würde Ihnen schreiben und fragen, ob das Rindfleisch der Hamburger aus England oder Hamburg kommt, was hiermit geschehen wäre.

Neulich habe ich dann ihre Werbung im Fernsehen gesehen, die für „Take Speck“. Ich kenne diese Gruppe zwar nicht, aber da McDonald’s in meinen Augen für gute Qualität steht und ich gerne auf Konzerte gehe, habe ich mich entschlossen, eine dieser Aufführungen zu besuchen. Daher würde ich Sie herzlichst bitten, mir die Tourneedaten zu schicken und wenn es geht noch Autogrammkarten bzw. –adressen von „Take Speck“, da mein Bruder ein fleißiger Sammler von Unterschriften prominenter Personen ist. Er hat schon 78 Stück von den unterschiedlichsten Personen, sogar von Bert Vogts.

Für Ihre Mühe herzlichsten Dank.

Mit freundlichen Grüßen
Andreas Hallerbach

Ja, das wars schon. Und jetzt kommt das schlimme: Auch die Antwort ist nicht wirklich lustig. Hier ist sie.
Antwort von McDonalds

 
ulle:

Klasse, ein Autogramm von Ronal McDonald, da kann sich dein Bruder ja glücklich schätzten. Gibt bestimmt nicht viel die so eins haben! *bg*
P.s: Burger King is wirklich besser!

antwortenReply to this comment