Tach, Post! (IV): ARD und ZDF

03. April 2006 um 15:45 von donvanone | Kommentar abgeben | Trackback

Teaser - Tach Post ZDFHeute eine Sonderausgabe meiner Brief-Serie “Tach, Post!“, da ich den vielen Besuchern von “eye said it before” ja was bieten will… Aber dann geht es auch wie gewohnt mit einem samstäglichen Brief weiter.
Heute gibt es einen Brief an ARD und ZDF, die damals noch mit dem bekannten Spruch “Bei ARD und ZDF sitzen Sie in der ersten Reihe” geworben haben. Heute machen die das nicht mehr, wer meinen Brief liest, wird auch bald erkennen, warum dem so ist. Denn wer bitte setzt sich im Kino schon gerne in die erste Reihe? Ich habe dann gleich auch die optimale Sitzposition ausgerechnet, wobei sich die Formel dann natürlich auch optimal für den nächsten Kinobesuch eignet…
Jetzt aber den Brief lesen!

 

ZDF
Kundenservice
55100 Mainz

20.4.1999

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Mainzelmännchen!

Ich muß Ihnen gestehen, daß ich kein ARD/ZDF-Gucker bin, was auf Ihren schlechten Service zurückzuführen ist. Ich würde zwar gerne mal Sendungen sehen, die auf Ihrem Sender laufen (z.B. „Wetten dass..?“, „Geld oder Liebe“, „Heute“, „Jürgen Fliege“ oder „Das Wort zum Sonntag“), verzichte aber aus gesundheitlichen Gründen darauf.
Mit folgender (wahren!) Anekdote möchte ich Ihnen mein Problem verdeutlichen:
Vor einem Jahr und etwa 137 Tagen wollte ich (der Esel, der sich zuerst nennt) mit meinen Freunden ins Kino gehen. Da die Kinos in Neuwied aber nicht unbedingt die beste Qualität (z.B. Sitzkomfort) aufweisen, beschlossen wir, nach Koblenz zu fahren. Von unseren Neuwied-Kinobesuchen waren wir gewöhnt, daß man selbst wenn man zu spät kommt noch einen guten Platz bekommt. Also begaben wir uns erst kurz vor Beginn des Filmes zum Kino. Doch dort traf uns der Schlag: Nur noch in der 1. Reihe waren Plätze frei. Na gut, sagten wir uns, immer optimistisch eingestellt, von da vorne kann man kleinere Details viel besser erkennen. Doch nach dem Film war es dann mit unserem Optimismus vorbei, die Kneipentour, die wir eigentlich noch vor hatten, fiel ins Wasser, da uns schwere Halsschmerzen plagten. Das ständige hoch gucken war wohl doch nicht so gesund. Mein Hals versteifte sich sogar, ich mußte noch eine Woche mit der Nase nach oben durch die Gegend lauf und mir den Spott der anderen („Hans Guck-in-die-Luft“) gefallen lassen.
Nun dürften Sie meine Abneigung gegen die 1. Reihe verstehen, welche der Grund für das Nichteinschalten Ihres Senders ist, denn dort sitzt man bekanntlich in der 1. Reihe.
In meinen Berechnungen, die Sie anhand der nachfolgenden Abbildungen nachvollziehen können, gehe ich von einem optimalen Blickwinkel von je 7,125° nach oben und unten aus. Mit Hilfe der Formel tan α = Gegenkathete/Ankathete (Die Ankathete ist die Strecke, die vom 90°-Winkel des Dreieckes und dem Winkel α eingeschlossen ist, die Gegenkathete ist die andere Strecke, die am 90°-Winkel anliegt) komme ich auf einen optimalen Abstand zur Leinwand (bzw. zum Bildschirm) von der vierfachen Höhe der Leinwand (bzw. des Bildschirm).
erste Reihe - Rechnung
Nun wollte ich fragen, ob Sie mir einen Platz in der Reihe reservieren könnten, der genau diesen Abstand hat. Denn ich würde gerne mal Ihren Sender sehen, ohne gesundheitliche Risiken einzugehen.
Ich hoffe, Sie können mir helfen und verbleibe mit freundlichen Grüßen
Andreas Hallerbach

Das Schreiben ging an ARD und ZDF und vom letzteren Sender bekam ich dann auch eine Antwort. Warum mein Brief falsch datiert war, kann ich nicht mehr genau sagen, wahrscheinlich habe ich einfach die Vorlage nicht angepasst. Aber da sieht man mal, wie genau die da hingucken (haben die wohl von den GEZ-Männern gelernt…).
Hier die Antwort:
Antwort ZDF

 
gedankenspiel » Blog Archiv » Kino: Fluch der Karibik 2 ***ºº:

[...] PS: Schaut Euch den Film nicht – wie ich – in der ersten Reihe an. Euer Nacken wirds Euch danken und ich habe keine Ahnung wie ARD und ZDF damit erfolgreich werben wollten . [...]