Tach, Post! 2.0: Blogneuling will Feedback

07. April 2007 um 23:49 von donvanone | Kommentar abgeben | Trackback

Heute mal ohne Einleitungstext, da ich keine Zeit habe. Ostern halt…
Nur schnell noch den Link zum “Tach, Post! 2.0″-Erklär-Text, damit der klickfreudige Leser auch weiß, worum es überhaupt geht. Und nach nem Klick auf “mehr” gehts dann auch los…

 

Hallo,
ich lese dich (bzw. dein Blog) jetzt schon eine Weile und hab mir jetzt überlegt, dass ich ja auch selbst mal ein Blog aufsetzen könnte. Da ich aber eher der ängstliche Typ bin, wollte ich dich fragen, ob du dir mal einen Text von mir durchlesen kannst und ein kurzes Feedback abgibst, ob es dir gefällt und was ich vielleicht noch verbessern könnte. Da ich deine Texte immer ganz gut finde, lege ich viel Wert auf dein Urteil. Hier mein erster Beitrag, exklusiv für dich:

Gestern war ich mal wieder bei der Nicole daheim. Danach sind wir noch durch den Schnee gegangen. War schön und jetzt hab ich nen Link für euch von ner total coolen Seite die ihr euch angucken müsst:
http://lustich.de/lustich/videodb-videos-75-73.html. Die Nicole musste um 19 Uhr wieder heim, ich nicht. Bin aber trotzdem auch heim. Der Fisch war eh nicht gut. Heute bin ich dann ganz früh raus und hab gefrühstückt. Brot und Ei und Milch und Brezel. Patrick meinte eben, ich hätte mir die Hände nicht gewaschen. So ein Quatsch.
Klickt mal hier:
http://lustich.de/lustich/bilderdb-bilder-7-3.html. Total witzig.
Bis morgen
Thomas

Und?
Vielen Dank schonmal im Voraus
Thomas

Bevor die Antwort von  diaet kommt, muss ich kurz darauf hinweisen, dass ich mir nicht wirklich viel Mühe bei der Linkwahl gegeben hatte. Das sollten einfach Links zu Seiten sein, die jetzt nicht wirklich der Brüller sind und darum hatte ich nach “witzig” und “alt” oder so gegooglet. Kamen dann halt zufällig zwei Links von lustisch.de raus. Da hätte ich etwas besser aufpassen sollen, denn:

 

Hallo “Thomas”,

bekommst Du wenigstens genug Geld von lustich.de für die Links?
Schade, weil der Text ansonsten schön abstrus war ;)

Schönen Gruß
diaet

PS: die Mainzelfrau ist von Loriot, das könnte Abmahnungen hageln :))

Und schon hatte Thomas auch auf seinem Blog  einen Eintrag abbekommen.

Mephisto vom  q-vadis hat sich aber wirklich Mühe gegeben, dem Thomas ein wenig unter die Arme zu greifen. Hier seine Tipps:

 

Wenn du bloggen möchtest, solltest du nicht ängstlich sein. Ok, dass “Angst” kann man nicht einfach abschalten, die verliert man im Laufe der Zeit. Daher dürfte es dann sinnvoll sein, wenn du zunächst “anonym” bloggst. Lege dir ein Blog unter twoday.net, blogger.de oder irgendeinem anderen Bloganbieter an und sorge dafür, dass nirgends dein Name oder eine Email-Adresse auftaucht, die deine Freunde/Bekannten kennen. Damit senkst du die Hemmschwelle etwas zu veröffentlichen, da keiner weiß, wer du bist.

Zu deinem Posting: ein Posting sollte immer in sich geschlossen sein. Schreibe entweder über ein Erlebnis ODER verweise auf interessante Seiten im Internet. In deinem Beispiel erzählst du von deinem Tag und verweist ohne Zusammenhang auf Links einer anderen Webseite – das würde ich nicht machen.

Keine Angst. Es gibt nur einen Weg, wie man schreiben lernen kann: indem man schreibt :-)

Ciao, Meph