Speisestärke + Wasser = Spaß!

19. März 2013 um 23:10 von donvanone | Kommentar abgeben | Trackback

Wenn man die Kinder bei Laune halten will, muss man sich ja immer was neues ausdenken. Irgendwann wird das ganz schön anstrengend und man durchsucht das Netz nach neuen Ideen.

Und da hab ich dann irgendwo (sorry, finde den Link nicht mehr) gelesen, dass es ein sehr interessantes Ergebnis geben soll, wenn man Speisestärke mit der richtigen Menge Wasser mischt.
Also hab ich das direkt mal ausprobiert und war mehr als begeistert. Nur mit dem WIssen im Hinterkopf, dass Sohnvanone ja auch mal ins Bett muss, hab ich ihm die Schüssel überlassen. Ich hätte da ewig weiter drin rummatschen können.
Aber auch Sohnvanone hatte seinen Spaß (mit Löffel und mit den Händen).

Hier aber nur meine Matscherei:

Und darum jetzt einfach mal alle (die ohne Kinder sind im Vorteil, denn die dürfen es ganz alleine ausprobieren, die anderen sollten ihre Kinder auch mal dran lassen) sofort nachmachen: In eine Schüssel eine beliebige Menge Speisestärke geben und dann langsam Wasser einrühren. Und dabei immer mal wieder kurz aufhören mit dem Rühren und das Ergebnis beobachten. Denn auch wenn es sich noch viel zu fest und trocken anfühlt: Vermutlich verläuft es sofort, wenn man mal aufhört zu rühren. Und dann ist es genau richtig. Wenn man es anfasst oder mit dem Löffel durchgeht, ist es steinhart. Kaum lässt man es in Ruhe, läuft es wieder zusammen.

Und Sauerei gibt es auch kaum. Ist ja nur Speisestärke und Wasser, das trocknet und ist dann nur Pulver. Und wenn man zu feste rührt und es auf den Arm spritzt, kann man es einfach abnehmen, ist ja nicht nur flüssig, sondern auch fest.
Sehr verwiorrend.
Also los: Jetzt sofort ausprobieren (denn auf dem Video kommt das bei weitem nicht so toll rüber, wie es sich in echt anfühlt) und in den Kommentaren berichten!

Auf YouTube findet man noch viel mehr Videos der Art (auch ganz viele mit dem Titel “Stärke + Wasser = Spaß”, wie ich jetzt festgestellt habe..). Auch einige, die zeigen, wie man den Spaß noch erhöhen kann, wenn man in die Gleichung noch einen Lautsprecher mit aufnimmt:

Wir brauchen jetzt auf jeden Fall mehr Speisestärke, denn unser Rest hatte nur für diese kleine Schicht aus dem Video gereicht. Ich muss das unbedingt mal in größerer Menge ausprobieren. Also… Sohnvanone muss das natürlich tun…

PS. “Nichtnewtonsches Fluid” ist übrigens die korrekte Bezeichnung für dieses Zeug

 
madonha:

Das wäre doch DIE AUFGABE für Wetten Dass…
“Herausfinden, welche Musik gerade läuft, anhand der Bewegungen der Speisestärke. “Also dann mal ran, ans üben!”
Der “Witz” ist ja, dass man die rausgehüpften Speisestärkefiguren als “Pfütze” wiederfindet, aber trotzdem ganz trocken und am Stück wieder auf die Membran zurück legen kann.

antwortenReply to this comment
 
 
Fluffi:

Wenn deine Schüssel groß genug ist und du schnell genug rennst, kannst du über’s Wasser laufen.

antwortenReply to this comment
 
 
bullion:

Notiz an mich selbst: In der Mittagspause Speisestärke kaufen…

antwortenReply to this comment
 
 
yhm:

Laut der englischsprachigen Wikipedia habt ihr Oobleck hergestellt. Das Rezept scheint ein Teil Wasser und 1,5 bis 2 Teile Stärke zu sein. In The Big Bang Theory wurde das auch schon einmal thematisiert. Das zweite verlinkte Video habe ich vor kurzem auch irgendwo gesehen, kann mich aber genau so wenig an die Quelle erinnern.

antwortenReply to this comment
 
 
yhm:

@Fluffi: Wer hat’s schon ausprobiert? Die Österreicher.

antwortenReply to this comment
 
 
donvanone:

@yhm: Tatsache… ich sollte Serien noch viel mehr mit dem “Könnte ich das zuhause nachmachen”-Hintergedanken schauen. Ok, Dexter vielleicht nicht, aber die anderen halt…

antwortenReply to this comment