Seriencheck: The Big Bang Theory

10. Juli 2009 um 17:49 von donvanone | Kommentar abgeben | Trackback

Aus aktuellem Anlass (ab morgen auf Pro Sieben):

bigbang_logo

Inhaltsverzeichnis:
Worum gehts allgemein?
Wie lang ist ein Handlungsstrang?
Wie gefällts?
Wie hoch ist der Suchtfaktor?
Worum gehts in den einzelnen Staffeln?
Wie wärs mal mit ein paar Videos?
Deutsch oder englisch oder egal?
Da gibts bestimmt Partnerlinks zu Amazon DVD-Boxen (oder besser Blu-ray), oder?

Worum gehts allgemein?

Leonard und Sheldon sind zwei Physiker-Geeks, die nicht nur einer WG leben, sondern auch in einer ganz eigenen Welt, in der es sich fast ausschließlich um Physik, Comics (kann man auch super kombinieren), Computerspiele, feste Routinen (also vor allem bei Sheldon, der laut Produzent Chuck Lorre nicht das Asperger-Syndrom hat, was aber einiges erklären würde…) und chinesisches Essen geht. Und in diese Welt stapft nun die blonde Klischee-Braut Penny herein, indem sie in die Wohnung direkt nebenan einzieht (Penny arbeitet übrigens nicht in einer Käsekuchenfabrik, wie ich ursprünglich dachte. Bei der “Cheesecake Factory” handelt es sich (wie man dann später auch öfter zu sehen bekommt) um eine FastFood-Kette in Amerika. mehr Infos zu komisch benamsten US-Ketten beim Wortvogel).
Der Spaß besteht nun darin, dass sowohl Penny in die Nerd-Welt gezogen wird (teilweise mit fatalen Folgen, wie der WoW-Sucht), aber auch die Pysik-Nerds auf einmal mit der Normalo-Welt konfrontiert werden.
Neben Leonard und Sheldon gibt es noch zwei weitere Physiker, die sich regelmäßig in der WG rumtreiben und ihre ganz eigenen Marotten mitbringen. Der Inder Rajesh bringt gegenüber Frauen kein einziges Wort raus (ok, später wird dafür eine halbwegs taugliche Lösung gefunden…) und Howard (der einzige ohne Doktortitel) lebt noch bei Mutter, hält sich für einen super Frauenaufreißer und hat die ultimative Gürtelschnallenkollektion…

bigbang_gruppenbild

Alles in allem die perfekte Kombi aus “How I met your mother” (von der Gagdichte und -qualität) und “IT Crowd”.
Und auch wenn Inishmore der Serie am Anfang keine Erfolgschancen gegeben hat (kann ich nicht verstehen, Frau Bü und ich waren schon nach der ersten Folge angefixt), lief die Serie doch ziemlich erfolgreich und mittlerweile in über 50 Ländern.
Und tada: Ab morgen dann auch in Deutschland, denn Pro Sieben zeigt sie nun immer Samstags um 14:40.

Wie lang ist ein Handlungsstrang?

Tendenziell ist jede Folge in sich abgeschlossen, wie bei einer Sitcom so üblich. Natürlich gibt es auch folgenübergreifende Handlungsstränge (wie z.B. Liebesbeziehungen) und Charakter-Entwicklungen, aber die sind minimal und daher könnte man die Folgen auch lose für sich betrachten.

Wie gefällts?

Sehr sehr gut. Ich würde sogar behaupten: Besser als “How I met your mother”, wobei das vermutlich nur daran liegt, dass HIMYM nun schon 4 Staffeln auf dem Buckel hat und da etwas an Schwung verloren hat. Müsste ich mich aber zwischen einer der beiden Serien entscheiden, fiele meine Wahl auf die Big Bang Theory.
Auch im Vergleich mit IT Crowd (hier eine ausführliche Gegenüberstellung) gewinnt die Big Bang Theory, auch wenn ich natürlich weniger Physik-Witze verstehe als Informatiker-Witze.

Hier der “Wie gefällts?”-Graph über die bisher gesehenen Staffeln
(50 Punkte = besser gehts nicht, 0 Punkte = grottig):

chart_big_bang

Wie hoch ist der Suchtfaktor?

Wie auch schon bei “How I met your Mother”, ist es keine gute Idee, spät am Abend noch schnell eine Folge gucken zu wollen, denn es ist quasi unmöglich, es bei nur einer Folge zu belassen (solange man noch ungesehene auf Vorrat hat), denn schnell heißt es dann “Ach, eine geht noch”. Und wieder und wieder und wieder. Es geht einfach nicht, da aufzuhören. geht nicht. Seid gewarnt!

Worum gehts in den einzelnen Staffeln?

Siehe: Worum geht es allgemein. Die Staffeln unterscheiden sich da nicht wirklich viel.

Wie wärs mal mit ein paar Videos?

Na klar doch. Hier erstmal wie immer das Intro (gefällt!):

Weiter mit einer “Kurzfolge”. Dabei handelt es sich um die Weihnachtsfolge (eine der besten), die um Rahmenhandlungen gekürzt wurde und sich also nur um den Hauptteil dreht. Und er ist einfach köstlich. Anschauen!

Und dann hab ich auf YouTube noch einen sehr coolen “Penny und Sheldon”-Zusammenschnitt gefunden (es scheint da beliebt zu sein, Videos von den beiden zusammenzustellen, die eine heimliche Liebesgeschichte andeuten sollen. Das ist natürlich quatsch, den Sheldon ist kein Mensch, der das Prinzip einer “Beziehung” auf sich anwenden könnte. Ich hoffe auch, dass es weiterhin so bleibt…):

Und dann noch ein typisches Gespräch aus der Uni-Kantine: “Das Problem beim Teleportieren”:

Das “Penny – Sheldon – Penny – Sheldon”-Türklopf-Video lass ich hier mal weg. Ich lag da zwar unterm Tisch vor lachen, aber das funktioniert nur, wenn man die Serie kennt…

Deutsch oder englisch oder egal?

Ich bin ja einer, der die Frage tendenziell immer mit “Englisch!” beantwortet, aber ich glaube hier könnte man (wenn Pro Sieben denn gute Arbeit leistet, in Italien gab es da laut Wikipedia wohl einige Probleme) auch zur deutschen Fassung greifen, da man schon relativ gut englisch können muss, um bei den oft sehr schnell gesprochenen Physik-Sachen (ein echter Physik-Professor unterstützt das Autorenteam übrigens, um das alles auch korrekt zu halten. Und selbst die Whiteboards, die in der WG rumstehen und mir kurzen Formeln versehen sind, entwickeln sich über die Staffel wohl tatsächlich an einem realistischen Problem immer weiter, bis es am Ende zur Lösung kommt) alles zu verstehen. Und auch bei Rajesh ist es nicht immer leicht zu folgen (es sei denn natürlich, eine Frau ist im Raum…). Da auch kaum tolle Dialekte vorkommen (ein Inder halt…), geht da auch nicht so viel verloren. Klar, Witze werden einige verloren gehen aber den Anteil hätte man auf englisch vielleicht eh nicht verstanden. Also: Erst einmal auf englisch probieren und dann zur Not halt ins Deutsche wechseln. Werde mir das morgen mal anschauen und hier dann aktualisieren…

Da gibts bestimmt Partnerlinks zu Amazon DVD-Boxen (oder besser Blu-ray), oder?

Jawohl, ich hätte da Staffel 1 und Staffel 2 als UK-Import (ohne deutsche Tonspur) im Angebot.
Ab 16. April 2010 gibts die erste Satffel auch auf deutsch.

Alle Beiträge der Reihe 'Seriencheck'

  1. Seriencheck: Einleitung
  2. Seriencheck: 24
  3. Seriencheck: The Big Bang Theory
  4. Seriencheck: Chuck
 
stk:

Heh, woher weisst du, worueber wir uns in der Mensa typischerweise unterhalten? :D

antwortenReply to this comment
 
 
donvanone:

@stk: Das war als “typisch für die Serie” gemeint. Und die Serienmacher wissen das, weil die halt den Physik-Professor als Experten dabei haben, der hat denen das wohl erzählt ;-)
Seid ihr denn zu dem gleichen Ergebnis gekommen?

antwortenReply to this comment
 
 
stk:

@donvanone: Schon klar, ich hatte kommentiert, waehrend das Video im Hintergrund lud — erschreckenderweise ist das aber (wie oft auch bei Beetlebum) nahe an der Realitaet :->

antwortenReply to this comment
 
 
bullion:

Eine wirklich schöne Empfehlung hast du da einmal wieder ausgesprochen. Mir gefällt die Serie auch ganz famos. Könnte auch nicht zwischen “HIMYM”, “BBT” und “IT Crowd” entscheiden, was man ja glücklicherweise auch nicht muss. Hat so jede Serie ihre Vorteile.

antwortenReply to this comment
 
 
Inishmore:

Ich werde mir die deutsche Synchro spaßeshalber mal geben, vielleicht packt mich der Anfang dann auch direkt. Ab Mitte der Staffel wird es aber richtig großartig. Vielleicht sehen wir das sogar auf Pro7, haha…

antwortenReply to this comment
 
 
Fluffi:

Auf jeden Fall “englisch”, denn da kommt schon bald Staffel drei! Endlich!

antwortenReply to this comment
 
 
juliaL49:

Ah, danke Don für diese schöne Einführung! Obwohl ich auch Ini und Fluffi zustimmen muss: englisch ist (garantiert) besser. Aber wenn das Urteil von Ini anders lauten sollte, lasse ich mich belehren.

So schwer finde ich das Englisch gar nicht, sowohl vom technischen als auch von der Schnelligkeit (ok, Sheldons Monologe sollte man öfter hören, aber das sowieso aus anderen Gründen). Ich dachte übrigens auch erst, dass Penny in einer Fabrik arbeitet :)

antwortenReply to this comment
 
 
donvanone:

@Inishmore: Hab die deutsche Version jetzt gesehen und glaube ja nicht, dass die dich mit dem Anfang versöhnt hat. Sheldon ist nicht wirklich Sheldon, was das ganze kaputt macht…
@Fluffi: Hast ja Recht. Wie gesagt: Eigentlich stimmt “auf jeden Fall englisch” immer, aber es gibt dann doch noch Unterschiede. So gibt es Serien, die sollte jemand, der kein Englisch kann (oder keine Bezugsquellen hat), dann besser gar nicht gucken und solche, die kann er sich dann auch auf deutsch angucken, da geht nicht ganz so viel kaputt (24 zum Beispiel, oder House).

antwortenReply to this comment
 
 
Inishmore:

Hab’s auch gesehen und würde die Synchro mal als “bemüht und daher keine Vollkatastrophe” werten. Den echten Sheldon gibt es in der Tat nur auf Englisch, da geht nix dran vorbei. Auch fehlt mir bei Wolowitz deutlich das Schleimige in der Stimme, wenn er versucht, die Ladies klarzumachen. Allerdings reizt es mich jetzt wirklich, nochmal die ersten Episoden auf Englisch zu gucken.

antwortenReply to this comment
 
 
Leonard:

Leider sind einige Sachen ja schon mal falsch übersetzt und damit ist das dann so eine Sache mit dem ursprünglichen, wissenschaftlichen Korrektheitsgrad. Nichtsdestotrotz freut es uns, dass die Serie The Big Bang Theory in Deutschland (bei ProSieben) veröffentlicht wurde, und somit endlich auch dem (nicht englisch sprechenden) deutschen Publikum präsentiert wird. Weil es uns unter den Nägeln brannte, endlich eine deutsche Fanseite ins Leben zu rufen. Da wir fanden, dass das Nerd / Geek Dasein dort so herrlich portraitiert wird und in der Person von Dr. Sheldon Cooper sein Extrem findet, was unbedingt jeder kennenlernen sollte.
Leonard
(Big Bang Forum)

antwortenReply to this comment
 
 
fernseher:

also ich finde, dass die deutsche syncro total verkackt wurde.
die charakter kommen nicht mehr so richtig als die freaks rüber wie im englischen. sondern eher als “normale” mit nerd-dialogen und problemen…
ich werd mir die serie jedenfalls nie wieder auf deutsch ansehen.

antwortenReply to this comment
 
 
Howard:

super “meine” :-) Serie hier wieder zu finden. Seit einem Jahr kenne ich The Big Bang Theory und finde sie genial. Wenn es auch Kritik an der deutschen Synchro gibt. TBBT soll unterhalten und zum lachen bringen, und das funktioniert, nicht nur bei mir.

antwortenReply to this comment
 
 
adamkadamant:

Ich liebe die Serie auch wie jeder hier.Schau sie aber im englischen O-Ton muss man einfach.Wir deutsche tun uns bischen schwer bei einigen Serien/Anime-Serien sie richtig ordentlich zusynchronisieren.

@dnvanone:hab die vids auch gesehn mit sheldon und Penny,daher hab ich im gg satz zu dir trotzdem die befürchtung das dies bald oder in den kommenden Staffeln ein Thema sein sein wird.
entweder bei kommen sich näher oder typisches
klische:Paar(Lenard/Penny) streiten trennen sich
bester freund hegt gefühle für die jenige usw.irgendwo haben wir dies nicht schon alles irgendwo mal gesehn,ich hoffe das dies nicht passiert.Obwohl wird Sheldon je eine Frau/freundin haben?Die einzigste Frau die für in Frage komemn könnte wäre… ist eine Frau so in der Art wie Leonards´Mutter >.< o.O.

Ich hoffe das die Serie es schafft mehr als 5 staffel zu überleben wünschenswert wäre es

antwortenReply to this comment
 
 
dalaibobo:

Weiß jemand, wann die vierte Staffel auf deutsch als DVD erscheint?

antwortenReply to this comment
 
 
Sheldon:

Ist mittlerweile schon lange erschienen. Sind mittlerweile bei Staffel 6 wobei die noch nicht erhältlich ist. aber die fünfte gibt es ebenfalls schon.

Btw: die Stafllen 7 ist bereits genemigt und in planung :)

antwortenReply to this comment
 
 
Sheldon Cooper:

Ab 6. Januar 2014 läuft nun die 7. Staffel von The Big Bang Theory in Pro Sieben. Das ist mit Abstand die lustigste Serie im deutschen TV. Inzwischen gehören die Darsteller zu den Top-Verdienern in USA.

antwortenReply to this comment