Seriencheck: Chuck

21. August 2009 um 00:28 von donvanone | Kommentar abgeben | Trackback

Mal wieder ein Seriencheck aus aktuellem Anlass, denn ab Samstag kann man zur besten Sendezeit (17 Uhr…) auf Pro7 “Chuck” sehen.

chuck

Inhaltsverzeichnis:
Worum gehts allgemein?
Wie lang ist ein Handlungsstrang?
Wie gefällts?
Wie hoch ist der Suchtfaktor?
Worum gehts in den einzelnen Staffeln?
Wie wärs mal mit ein paar Videos?
Deutsch oder englisch oder egal?
Da gibts bestimmt Partnerlinks zu Amazon DVD-Boxen (oder besser Blu-ray), oder?

Worum gehts allgemein?

Chuck Bartowsky ist ein Computer-Nerd, der es nicht weiter als bis an die IT-SUpport-Station (“Nerd Herd”) eines großen Supermarktes (“Buy More”) geschafft hat. Doch als er auf einmal sämtliche Geheimnisse von CIA und NSA in sein Gehirn “gebrannt” bekommt, ändert sich alles. Denn dieses Wissen ist natürlich höchst brisant und da es nur in seinem Kopf vorhanden ist (und da auch nicht direkt abgerufen werden kann, das Wissen “flasht” immer vor seinen Augen, wenn er Personen oder Gegenstände sieht, die in seinem Kopf gespeichert sind), bedarf es eines besonderen Schutzes von Chuck. Dieser kommt in Form der überaus hübschen und für einen Nerd eigentlich unerreichbaren CIA-Agentin Sarah Walker (was natürlich zu einer romantischen Spannung führt) und des dauergrunzenden NSA-Agenten John Casey, der von einem Baldwin gespielt wird, der aber nichts mit der schrecklichen Familie zu tun hat.
Da das Wissen in Chucks Kopf äußerst praktisch ist, wird er von den beiden immer wieder zu Einsätzen mitgenommen, bei denen er als nicht spionagetauglichem Nerd-Depp nicht immer die beste Figur macht und daher oft im Auto warten soll, was aber meist nicht wirklich gut geht.
Wir haben hier also eine nette Mischung aus Nerd-Serie (IT Crowd, Big Bang Theroy) und der klassischen Spionage-Agenten-Serie (Alias).

Wie lang ist ein Handlungsstrang?

Jede Folge gibt es einen neuen Fall zu lösen, wobei es bei all den Fällen ein übergeordnetes Ziel gibt: Die böse Fulcrum-Organisation zerstören. Außerdem soll das Wissen (ich nenn es mal beim Namen: Intersect) wieder neu aufgebaut werden, um das Chuck-Problem loszuwerden. Und auch die Beziehung zwischen Chuck und Sarah ist natürlich ein übergreifender Strang, wie auch die Arbeit im Buy More. Verpasst man aber mal eine Folge, sollte man kaum Probleme haben, wieder reinzufinden.

Wie gefällts?

Besser als ich dachte. Auch besser, als ich nach der ersten Staffel dachte. Nach der hatten wir nämlich mit der Big Bang Theory angefangen und beim Wechsel zurück zu Chuck dachte ich dann kurz: “Och nö, das ist doch irgendwie öde”. Aber nein, getäuscht, nach 2 Folgen (die erste Folge der zweiten Staffel war doof) war ich wieder gefangen und fest im Chuck-Bann. Ist halt mit Big Bang nicht wirklich zu vergleichen. Und nach dem Finale der zweiten Staffel, kann ich kaum erwarten, dass es endlich weitergeht.

Hier der “Wie gefällts?”-Graph über die bisher gesehenen Staffeln
(50 Punkte = besser gehts nicht, 0 Punkte = grottig):

seriencheck_chuck

Wie hoch ist der Suchtfaktor?

Hoch, aber aufgrund der relativ abgeschlossenen Episoden nicht so hoch wie z.B. bei Lost, den guten 24-Staffeln.

Worum gehts in den einzelnen Staffeln?

Hm, ich glaub zwischen den ersten beiden Staffeln gibt es keine all zu großen Unterschiede. Staffel 3 dürfte aber einige neue Aspekte einbringen, auf die ich mich schon sehr freue. Gut, dass sich die Fans so mobilisiert haben, denn eigentlich hätte es eine dritte Staffel nicht geben sollen, wenn es nach dem Sender gegangen wäre…

Wie wärs mal mit ein paar Videos?

Aber klar doch. Wie immer, zuerst das Intro, das hier auch mal wieder sehr nett anzusehen ist (das ist jetzt das von der ersten Staffel, in dem von der zweiten sind zwar mehr Charaktere zu sehen, da ist bei allen Videos, die ich finden konnte das einbetten aber deaktiviert…):

Und dann einfach mal noch drei Trailer:

Deutsch oder englisch oder egal?

Allein das der Freund von Chucks Schwester (mit der Chuck zusammenwohnt) von “Captain Awesome” in “Captain Abgefahren” wurde, reicht für mich, um “englisch!” zu sagen. Denn was die da noch alles mehr verbockt haben, will ich gar nicht wissen…

Da gibts bestimmt Partnerlinks zu Amazon DVD-Boxen (oder besser Blu-ray), oder?

Staffel 1 gibts bei Amazon gerade für unschlagbare 10 Euro, Staffel 2 bisher nur als UK-Import

Alle Beiträge der Reihe 'Seriencheck'

  1. Seriencheck: Einleitung
  2. Seriencheck: 24
  3. Seriencheck: The Big Bang Theory
  4. Seriencheck: Chuck
 
bullion:

Oh ja! Da kann ich gar nicht anders um mich dringendst Dons Empfehlung anzuschließen. Es gibt wohl kaum eine unterhaltsamere Serie, als “Chuck”. Anschauen ist Pflicht!

antwortenReply to this comment
 
 
Inishmore:

Witzig, mir hat Chuck sofort gefallen, wohingegen ich bei BBT eine Anlaufphase brauchte. Wobei Hauptdarsteller und Sidekick von Chuck auch im echten Leben Nerds sind, während bei BBT die Nerdigkeit geschauspielert wird.

Die Uhrzeit ist ja mal schon super gewählt, reinschauen werde ich aber und sei es nur, um über die Synchro mitmäkeln zu können.

antwortenReply to this comment
 
 
Thomas:

So schlecht finde ich die deutsche Übersetzung von “Captain Awesome” in “Captain Abgefahren” gar nicht. Es gibt eben für awesome kein vergleichbar klingendes Wort in deutsch. Letztens habe ich gelesen das Deutsch durch die viele Anglizismen zum Dialekt verkommt und wahrscheinlich keine Zukunft hat. Das gab mir sehr zu denken. Sicherlich wandeln sich alle Sprachen im Laufe der Zeit, aber bleiben nur erhalten wenn man sie auch weiter spricht…

antwortenReply to this comment
 
 
FrauBü:

wenigstens haben sie keinen “Kapitän Abgefahren” drauß gemacht…

antwortenReply to this comment
 
 
Fry:

Ich finde die deutsche Synchro geht, abgesehen von ein paar Stilblüten, voll in Ordnung. Die Stimmen der Haupt- und meisten Nebenpersonen passen gut und der Witz und Charme kommen ebenfalls gut rüber! Die deutsche Synchro hat außerdem den Vorteil das man die Sprache besser hört. – Im Original sind sie viel zu leise.
Zur serie selbst: Chuck ist die beste (Nerd-) Serie überhaupt!

antwortenReply to this comment