Sätze, die ich nicht gerne höre

17. Juni 2007 um 16:20 von donvanone | Kommentar abgeben | Trackback

Ich hab ja letztens noch in einem Kommentar von Frau Bü geschwärmt und gesagt, dass man so eine auf jeden Fall heiraten sollte, bevor es jemand anderes tut. Manchmal gibt es aber auch Situationen, wo Frau Bü Sachen sagt, die einem nicht so gefallen. Ganz im Gegenteil.
Heute war es mal wieder so weit. Frau Bü saß an meinem Rechner und telefonierte mit ihrer Mutter. Plötzlich wendet sie sich in meine Richtung und meint “Schatz, dein Rechner brennt!”. Und schwups, war sie auch schon in ein anderes Zimmer verschwunden.
Und so bewunderte ich einen kurzen Augenblick meine neue Nebelmaschine, entschied mich dann aber aufgrund der ungünstigen Kombination aus Gestank und frisch gewaschener Wäsche gleich daneben dafür, dem ganzen ein Ende zu setzen.
War zum Glück nur das Netzteil und da ich vom letzten Mal noch das Ersatzteil da hatte (ein Ersatznetzteil gehört wohl in jeden guten Haushalt), kann ich euch das jetzt auch alles brühwarm erzählen.
Apropos “brühwarm”: Im Netzteil sind einige Tropfe transparenter Flüssigkeit zu sehen. Wer kann mir das erklären? Ist das Ursache oder Wirkung? Kann mir nicht erklären, wie da Flüssigkeit reingekommen sein soll (doch nicht durch die zum trocknen aufgehangene Wäsche glaube ich nicht, oder doch? Das kondensiert doch eher an kalten Stellen, und nicht im heißen Netzteil…).

PS: Hätte ich als Blogger erst ein Foto von dem qualmenden Rechner machen sollen und dann den Strom abschalten?

 
Henning:

Hätte ich als Blogger erst ein Foto von dem qualmenden Rechner machen sollen und dann den Strom abschalten?

Klar. Hätte ich jetzt mehr von. :-)

antwortenReply to this comment
 
 
Conny:

Also beim nächsten Mal musst Du erst das Foto machen und dann löschen. Was bist denn sonst für ein Blogger? Egal ob es dann einen Koleteralschaden gegeben hätte, wir hätten dann lachen können – wobei *nachdenk* ne besser doch nicht, denn sonst hättest ja das Bild gar nicht hochladen können, geschweige denn von schreiben können. Hast es also schon richtig gemacht. *grins*

antwortenReply to this comment
 
 
Arby:

Die klare Flüssigkeit ist ziemlich sicher Wirkung. Vermutlich durch die Hitze ausgelaufene Kondensatoren oder so…

antwortenReply to this comment
 
 
Oliver Muenk:

Die Flüssigkeit ist bestimmt aus den Kondensatoren.
Schade das Du keine Fotos gemacht hast! Hättest noch mit der frisch gewaschenen Wäsche löschen sollen.

antwortenReply to this comment
 
 
Wombat-Smurf:

“Plötzlich wendet sie sich in meine RECHNUNG…”
Wenn da beim Schreiben mal nicht der gute alte Freud im Spiel war…!?

antwortenReply to this comment
 
 
donvanone:

@Wombat-Smurf: Jaja, der gute alte Freud (eben die genannte Rechnung zum Umtauschen bin ich noch am suchen…)
@Kondensatoren-Vermuter: Ja, denke ich auch, die Flüssigkeit riecht auch so…
@erst-fotografier-Wünscher: ich werde Frau Bü so dressieren, dass sie das nächste Mal nicht die Flucht, sondern den Fotoapparat ergreift, dann sind alle zufrieden.

antwortenReply to this comment
 
 
Phil:

Naja, immerhin gehen bei dir die Netzteile kaputt… Und zerstörst nicht mutwillig deine Netzteile, weil du komplett verblödet in Physik bist: http://weblog.yubb.de/blog58.html

antwortenReply to this comment
 
 
DonsTag » fuck!:

Jetzt haben sich zwei meiner drei Festplatten nach ein paar Stunden Bedenkzeit überlegt, dass sie das mit dem ganzen Gestank wohl doch nicht so dufte fanden und sind in den Streik gegangen [...]

 
 
MichaelLJ:

Also diese Fluessigkeit, wie oben jemand schon bemerkte stammt hoechst wahrscheinlich von einem geplatzten/ausgelaufenem Kondensator. Der defekte Kondensator traegt damit zum Fehler im Netzteil bei (Entweder durch kurzschluss oder fehlende/verringerte Glaettung des Wechselstroms). So genau weiss ich es dann aber auch nicht.

antwortenReply to this comment