Ruud van Nistelrooy – Shalalalala!

14. Februar 2010 um 00:07 von donvanone | Kommentar abgeben | Trackback

blauer_rauch

Na also, der Fluch ist besiegt. Nach den Unentschieden in Freiburg, Frankfurt und Schalke konnte ich nun endlich mal wieder 3 Punkte aus einem Stadionbesuch mit nach Hause nehmen.

Und das hatte auch seine Gründe. Den ersten hab ich erst kurz vor dem Spiel erfahren: Wir hatten nämlich den Doktorvater (inkl. Familie) von Frau Dr. Bü als Dankeschön ins Stadion eingeladen. Er ist glühender VfB-Fan, was sich an den Korrekturen der Bü’schen Diss auch bemerkbar gemacht hatte (siehe hier). Und kurz vorher erzählte er mir dann, dass der VfB immer verloren hätte, wenn er im Stadio war, egal was für eine Serie die hatten (selbst in der Saison, wo sie dann Meister wurden). Hat auch diesmal funktioniert und ich hab mir fest vorgenommen, den in Zukunft immer mitzunehmen. So leicht kommt man selten an drei Punkte…

Und dann war da noch das ungeborene Wesen in des Frau Doktors Bauch, das die ersten 20 Minuten komplett verschlafen hatte, dann auf einmal wach wurde und zu kicken anfing. Und schon fiel Berg wieder ein, was er zu tun hatte und das 0:1 fiel.
Merke: Den Nachwuchs auch immer schön mit ins Stadion bringen, hat auch Glück gebracht (wobei er bei den Unentschieden in Frankfurt und auf Schalke auch schon dabei war, da konnt er halt nur noch nicht spürbar kicken).

Und schlussendlich waren unsere Plätze dann auch noch so weit vorne (3. Reihe), dass die Spieler endlich mal gehört haben, was für wertvolle Tipps ich denen immer zurufe (normalerweise von Fernseher, da scheint aber irgendwie die Rückverbindung nicht zu funktionieren).

Und so kam es dann, wie es kommen musste: Als Ruud eingewechselt wurde (bzw. schon vorher, beim warm machen) erklärte ich Frau Dr. Bü, wie so ein Ruud funktioniert: Man muss ihm nur im 16er den Ball geben, dann ist das quasi schon ein Tor.

Ich selbst glaubte mir das natürlich am meisten, und so jubelte ich einfach schon los, als er dann dort endlich mal einen Ball bekam. Das muss er gehört haben (war nicht wirklich weit weg) und wollte mich nicht dumm dastehen lassen (wer jubelt denn bitte, obwohl noch gar nichts passiert ist) und da war der Ball dann auch schon drin und alle anderen machten es mir nach.

ruud

Der zweite Ballkontakt im Sechzehner war dann natürlich auch gleich drin und der dritte wäre dann fast die Krönung gewesen.

Naja, alles in allem ein sehr unterhaltsames Spiel.
Man hat gemerkt, dass Ruud noch nicht wirklich auf der Höhe ist, denn schließlich hat er in der letzten Saison bei Real in 12 Minuten ein Tor geschossen und eine Vorlage gegeben, jetzt beim HSV in ca. 29 Minuten nur 2 mickrige Tore geschossen (ganz ohne Vorlagen). Da ist also noch deutlich Potential nach oben ;-)

PS: Frau Dr. Bü hatte übrigens ein HSV-Trikot mit der Rückennummer 22 an. Allerdings ein etwas älteres Modell, d.h. das gehörte nicht zum Doppeltorschützen von heute, sondern zu Roy Präger. Aber das “Roy” passt ja…

 
Ro:

:-) wenn man bedenkt, dass Du ein 3:1 vorhergesehen hattest …
Aber den Kommentar, den ich eigentlich loswerden wollte: Na endlich!

antwortenReply to this comment
 
 
Babba:

Na, dann wird sich ja in Zukunft mein Daumendrücken für den HSV erübrigen?! – Hatte doch mindestens das gleiche Prädikat wie das Zurufen von Tipps am Fernseher. :)

antwortenReply to this comment
 
 
donvanone:

@Ro: Bei dem Tipp wusste ich das mit der Niederlagenserie ja noch nicht. Und ob jetzt 3:1 oder 1:3 … das kommt doch fast aufs Gkeiche raus
@Babba: Doch, doch. Schön weiterdrücken. Nur wenn ich mit dem Prof in Stuttgart den HSV guck, dann darfst du deine Finger schonen

antwortenReply to this comment
 
 
Pleitegeiger:

Ruuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuud!!!

Ich bin so neidisch, wäre gern dabeigewesen. Das war schon am TV Gänsehaut pur!
Dafür hab ich am Donnerstag endlich ein Date mit Ruud. In meinem Wohnzimmer, Block 26A…

antwortenReply to this comment
 
 
SeHe:

Püh, so hatte ich mir das eigentlich für Köln vorgestellt. Aber Bruno wollte ja nicht so früh wechseln, da kam Rud dann nur auf 2 Ballkontakte, und beim 3. trifft er ja erst… :-)
Wie ist das eigentlich, wenn ich dann auch noch in Stuttgart mit dabei wäre?…

antwortenReply to this comment
 
 
donvanone:

@Pleitegeiger: Na dann hoff ich doch mal, dass das mit der Butter dann auch klappt, wenn die Frau einkaufen geht ;-)
Dieses Jahr eigentlich Hoffenheim? Ich werd es wohl versuchen…
@SeHe: Die Frage hab ich mir auch schon gestellt, bin nicht sicher, ob man das wirklich riskieren soll ;-)

antwortenReply to this comment
 
 
Pleitegeiger:

@donvanone: Ich bin diese Saison noch ungeschlagen :)
Das Spiel in Hoffenheim ist fest geplant. Ich hoffe, ich bekomme ne Karte ab!

antwortenReply to this comment
 
 
Pleitegeigers Weblog » Ruud steht uns gut. - Hamburg, meine Perle:

[...] Ich bekomme Gänsehaut, wenn ich nur daran denke, bei der Aufstellung seinen Namen zu schreien. Donvanone und Tissi haben das schon hinter sich, sie waren beide in Stuttgart – und ich könnte neidischer [...]