RollerCoaster of Marriage: Walibi World

13. August 2006 um 18:20 von donvanone | Kommentar abgeben | Trackback

Walibi WorldSo, heute endlich der versprochene Bericht zum Junggesellenabschied letzte Woche Samstag. Es sollte nicht so ein nackte-Frauen-viel-Alkohol-und-lauter- peinliche-Sachen-Junggesellenabschied werden (schade,  diese Zaubershow wäre sicher ein Brüller geworden…), sondern mehr so eine Art nettes Beisammensein. Also haben wir uns nach langem hin und her entschieden, den Zukünftigen morgens gegen 7 Uhr ins Auto zu packen und mit ihm nach Holland in den Freizeitpark  “Walibi World” zu fahren. Das Wetter hatte uns vorher ein paar Sorgen gemacht, da sich der August ja zu einem ausgewachsenen November entwickelt hat, aber einmal angekommen hatten wir richtig Glück und die Sonne ließ sich fast den ganzen Tag blicken.

RollerCoaster of Marriage
Das größere Problem war dann, dass die Hauptperson (siehe oben) nicht achterbahnkompatibel ist (war uns leider unbekannt) und “Walibi World” früher mal  zu “Six Flags” gehörte und somit eher ein Achterbahnparadies als sonst was ist. Das Motto “RollerCoaster of Marriage” traf darum nicht 100%ig zu, Spaß hatten wir aber trotzdem.

Space Shot FreefalltowerSo gab es ja neben den Achterbahnen auch noch den Space-Shot-Freefalltower, den wir erstmal als “sicher nicht so prickelnd” einstuften, da er anders als die bisher erlebten nicht oben anhielt und einen dann fallen ließ, sondern nach oben schleuderte und es dann in einem Rutsch auch wieder runter ging. Das stellte sich dann aber doch als positiv, weil magenumdrehverstärkernd heraus. Auch Wildwasserbahn, komisches Dreh-Haus oder Rafting-Bahn waren nicht schlecht und für alle fahrbar. Die Rafting-Bahn war übrigens besser als die im Europapark, da das Boot aus vier Einzelkabinen bestand, die sich gegeneinander bewegen und so besser den Wellen anpassen können. Somit hat man einen höheren Durchrüttel- und auch Nasswerdfaktor.

El Rio Grande
So richtig nass wurde man aber auf einer anderen Attraktion, die ich vorher noch nie irgendwo anders gesehen hatte (auch nichts vergleichbares). Es ist eine Bahn, die langsam überm Wasser auf Schienen rumtuckert und an vielen Stellen vorbeikommt, wo Wasser von oben oder der Seite genau in den Wagen spritzt. Da man dann ja natürlich ganz schön nass werden würde, sollte man das verhindern. Dafür sind im Wagen 4 Wasserpistolen angebracht, die durch eine Kurbel Wasser von unten pumpt und auf entsprechende Ziele gerichtet werden müssen (das ist gar nicht so leicht, da das Kurbeln auch an der Pistole stattfindet und man so sehr gerne verzieht). Trifft man diese Ziele lange genug, so geht zum Beispiel der Wasservorhang aus, durch den man sonst durchgefahren wäre. Da das Zielen wie schon beschrieben nicht so leicht ist, würde man so immer noch ziemlich nass werden. Allerdings haben wir die Ziele meist Ziele sein lassen und haben uns auf die schlimmeren Nässequellen konzentriert. Zum einen wären da nämlich noch außenstehende Zuschauer, die die am Rand angebrachten Wasserpistolen nutzen und frech auf alle Wagen schießen, zum anderen wären da auch noch die anderen Wagen, die sich einen Dreck um die eigentliche Aufgabe scheren und einfach nur alles naß machen wollen, was nicht fliehen kann. Aber das ist einem eh egal, da man allein beim Anstehen an die Bahn schon so nass wird (man kann in der Warteschlange ja nicht fliehen, also ist man ein perfektes Ziel für vorbeifahrende Wagen), dass einen die paar Tropfen auch nicht mehr kümmern. Und wenn man dann am Ende der Fahrt abgekommen ist, dann kann man sich ja an den gerade wartenden Menschen rächen…
Wer meinen wirren Beschreibungen nicht folgen kann, der kann sich  hier übrigens auch ein Video anschauen.

Splash  Battle
Das spacige Teil unten rechts ist übrigens eine Trockenkammer, die einen für 2 Euro etwa 5-10 Minuten trockenföhnt. Falls die Sonne dann doch nicht ausreicht…

Der Park an sich ist übrigens sehr schön aufgebaut. Wie auch im Europark gibt es verschiedene Länder, die entsprechend dekoriert sind, allerdings kommt das hier nicht so schön rüber wie im Europapark. Statt dessen überwiegt deutlich die Natur. Egal wo man gerade im Park ist, um sich rum sieht man fast nur grün. Die Größe des Parks und die Menge der Besucher wird einem zu keinem Zeitpunkt wirklich bewusst, oft sieht man nichtmal sofort, wofür man eigentlich gerade ansteht. Fand ich sehr angenehm (ebenso wie die Tatsache, dass es keine einzige von diesem komischen Bahnen gibt, wo man mit so einem Wagen rumtuckert und um einen rum irgendwelche mechanischen Figuren stehen, die sich unter luftigen Geräuschen stupide bewegen und Atmosphäre schaffen sollen).

grünes Walibi World

SkydiverWer das ganze mal von oben sehen wollte, der konnte entweder das Riesenrad nutzen, oder aber (gegen Aufpreis) den Skydiver nutzen. Hier wurde man an einem Seil hochgezogen um dann aus ziemlicher Höhe fallengelassen zu werden und über den Park zu schwingen (okay, nicht den ganzen). Das haben wir uns dann aber doch gespart und das Geld lieber ind en Gehirnverwieser gesteckt. Gemeint ist hier dieses Zucker-Farbstoff-Eis-Gemisch, welches man zum Beispiel auch beim Burger-King bekommt. Davon konnte man sich aus etlichen Geschmacksrichtungen einen (gegen Ende) unpraktisch zu leerenden Behälter füllen und dies dann (bloß nicht zu schnell, wie man aufgefordert wurde) zu sich nehmen. An dieser Stelle kann ich dann mal eben auch noch (das Bild links ist so groß…) das größte Problem des Parkes ansprechen: Die Wespenplage. Ständig und überall wimmelte es nur so von Wespen. Ich selber bin da nicht so anfällig für, ich ignoriere einfach und werde auch ignoriert. Aber es gibt eben auch Leute, die sich davon sehr belästigt fühlen…

Gehirnvereiser

Und bevor wir dann (endlich) zu den Achterbahnen kommen, muss ich natürlich noch den Streichelzoo erwähnen, von dem ihr die wunderschöne Pute ja schon kennengelernt habt. Neben der Pute gab es aber auch noch diese beiden putzigen Tiere (was auch immer das für welche sind):

Streichelzoo
Und natürlich eine Menge Ziegen. Dumme Ziegen und auch schlaue Ziegen. Hier ist eine der schlaueren (das mit dem Kopf drehen habt ihr ja inzwischen gelernt. Vielleicht lerne ich es auch noch nur noch im Querformat Videos aufzunehmen…):

Jetzt aber zu den Achterbahnen. Von denen gab es insgesamt fünf komplett verschiedene:

Achterbahnen
Oben links ist eine Hängeachterbahn (die gleiche soll wohl auch im “Movie World” stehen), darunter eine große Holzachterbahn (die einzige, die der Noch-Junggeselle mitgefahren ist), unten links eine magnetbeschleunigte Achterbahn (hab ich noch nicht gesehen: Es gibt keinen Berg zum Schwung holen, sondern man wird aus dem Stand innerhalb von kürzester (gerader) Strecke super beschleunigt und startet sofort mal mit einem Looping), rechts oben eine “normale” Achterbahn (laaaaangweilig…) und unten rechts… ja unten recht…. unten rechts ist der pure Wahnsinn, den ich erstmal mit ein paar mehr Fotos darstellen muss:

la via volta
Das Konzept: Man wird erst rückwärts den Berg hochgezogen, fährt dann unwahrscheinlich schnell durch einen merkwürdigen Schraubenlooping, danach sofort wieder durch einen Looping und dann ist man schon auf dem Endberg angekommen. Da wird man dann nochmal hochgezogen und dann geht die ganze Sache rückwärts wieder zurück. Und in so einem Tempo rückwärts durch nen Looping ist escht der Hammer. Okay, nach dem zweiten Mal hat der Schädel dann ganz schön gebrummt und es war auch mal gut, aber das hatte sich wirklich gelohnt. Wow!

So, das wars nun aber endgültig (liest das eigentlich noch jemand), zum Abschluss noch ein Gruppenfoto und gut ist:

Gruppenbild

Ach, wem das doch noch nicht reicht: Hab noch zwei Bilder im Fotoalbum…

 
Henning:

Das mit den Hochkantvideos mache ich auch dauernd.. düdüdü! :-)

antwortenReply to this comment
 
 
Cruiser:

ALso dieses Splash Battle Teil is ja echt der wahre Hammer. Würde sich ja schon allein deshalb lohnen dort mal hinzufahren…wenn Holland nicht so weit weg wär ;)

[Zitat]
Vielleicht lerne ich es auch noch nur noch im Querformat Videos aufzunehmen…):
[/Zitat]
Oder sogar vielleicht diese Lösung? :)
http://www.slashcam.de/info/Vi.....43105.html

Und zum Schluss: Ja, ich les noch mit ;)

antwortenReply to this comment
 
 
Ani*ka:

Ich habe es auch bis zum Schluss durchgehalten, oderwohl mir allein vom Lesen schon übel geworden ist…Magen drehen und kopfüber itgendwo hängen sind wohl nicht so meine Stärke…da würde ich glaub’ ich nur grün mit der Umgebung verschmelzend irgendwo sitzen und kläglich ausschauen…

Zu den Fotos der Rückwärts-hochzieh-Bahn: Die haste aber nicht selber gemacht, oder?

Und zu den Achterbahnfotos: wo musstet ihr denn hinlaufen, dass ihr so eine tolle Sicht auf die Bahnen hattet?

Und zu dem Kopf-(bzw. Laptop-)drehen: es gibt wirklich bei recht vielen Videoschneideprogrammen eine Funkktion, mit der Du das machen kannst…ich hatte das Problem nämlich auch schon (wie sicherlich alle Digicambenutzer_innen, die danach erst mitkriegen, dass es sehr wohl darauf ankommt, wie die Kamera gehalten wird…^^)

antwortenReply to this comment
 
 
donvanone:

Das man Videos drehen kann ist mir bekannt, ich hab nur bisher noch nie ein gedrehtes Video bei YouTube gesehen und ging daher immer davon aus, dass die nur Querformat können. Hab das nie wirklich überprüft, ging nur immer davon aus…
@Ani*ka: Alle Fotos hab ich selber gemacht, bis auf die wo ich selber drauf bin (also zum Beispiel die eine Nahaufnahme bei der Rückwärts-Hochzieh-Bahn). Die anderen Achterbahnfotos hab ich vom Riesenrad aus gemacht (war halt wirklich riesig…)

antwortenReply to this comment
 
 
Michael:

Netter Bericht, auch wenn ich es nicht nachvollziehen kann wie man Goliath langweilig finden kann. Die Bahn hat doch Airtime pur. Und due hast noch zwei Achterbahnen vergessen. ;-) Flying Dutchman und Woks Wanzin. Und was hast du gegen Darkrides? Die sind doch toll. Lustige Figuren und Musik die sich im Gehirn einbrennt. Was will man mehr? Besser als mancher Drogentrip.

lg
Michael

antwortenReply to this comment
 
 
Grußkarten Maria:

Hi!
Ist zwar offtopic aber ich hoffe Du verzeihst mir:
Großes Kompliment! Es ist immer wieder unterhaltsam, Dein Blog zu lesen!

Liebe Grüße von einer Stammleserin,
Maria
http://www.postamt.tv

antwortenReply to this comment
 
 
donvanone:

@Michael: Goliath hat mir zu wenig Berge. Ich will magenverdrehende Hubbel und keine Kurven (die dann auch noch in zu gringem Tempo durchfahren werden). Da ist mir Silverstar im Europapark deutlich lieber. Und wir sind den auch noch gleich am Anfang gefahren, das urteil wäre sicher noch vernichtender gewesen, wenn wir “Goliath” erst nach “la via volta” gefahren wären.

antwortenReply to this comment
 
 
donvanone:

ups, war ja noch gar nicht fertig. Also: “Flying dutchman” ist erst recht nix für mich (siehe oben), da tut einem nur der Kopf weh von den harten Kurven. Und “woks wanzin” sagt weder mir noch der “walibi world”-Homepage was…
@Maria: Dankeschön

antwortenReply to this comment
 
 
Soeren Onez:

Hallo donvanone,
ich besuche öfter deinen Blog, hab hier aber keine Emailadresse von dir gefunden, frage deshalb auf diesem Wege. Kannst du mir sagen, wie ich auch so eine Tagcloud[heißt das wirklich so] auf meinem Blog realisieren kann. Ich habe leider kein WordPress, da solls ja ein Technoratiplugin geben. Habe aber Nucleus CMS und da gibts das nicht. Kann man von Technorati oder irgendwo anders her seine Tags holen?
Würde mich über eine Mail freuen, wenn dus nicht weißt, egal, aber danke im vorraus.

antwortenReply to this comment
 
 
donvanone:

Habe gerade festgestellt, dass dieser Beitrag von dieser bookmarkwürdigen Achterbahnseite (unbedingt mal die Achterbahn im Header angucken…) verlinkt wurde (ach, der Michael ist das, ich sollte doch öfters die Links hinter den Namen anklicken…) und da hab ich dann gleich auch noch ein Video zur Holzachterbahn in Walibi World gefunden. Und beim angucken ist mir dann aufgefallen, dass ich ein kleines ganz vergessen hatte und reiche das nun in den Kommentaren (bekommt man wohl eher mit als ein Update des Textes) nach: Wenn man sich das Video anschaut, hört man so nach dem ersten Berg (0:58) ein “tut das weh Leute”. Genau an dieser Stelle dachten Carsten und ich exakt das gleiche, da unsere etwas locker eingestellten Bügel (man braucht ja Platz und der Magen soll ja nicht abgequetscht werden) und mit einem Mal entgegenschnallten und wir nun bewegungsunfähig in den Sitz gequetscht wurden. War eine sehr spaßige Fahrt…
(was ich auf der Seite auch noch gemerkt habe, dass ich schon richtig ewig nicht mehr im Phantasialand war und es wohl nicht mehr so langweilig ist wie früher mal (wir waren fast jedes Jahr da, dann wars irgendwann sehr öde…)
Soeren: Hab ich leider keine Ahnung, aber vielleicht kann dir ja wer anders hier helfen. Das mit der Mail-Adresse ist bekannt, Kontaktformular ist seit Anbeginn des Blogs auf der To-Do-Liste und wird hoffentlich irgendwann auch mal realisiert…

antwortenReply to this comment
 
 
Soeren Onez:

Naja macht ja nix, du machst das also mit nem Plugin, hmm ja wenn jemand davon plan hat, kann er ja mal bei mir vorbeirudern und mir ne Mail schreiben. Danke dennoch

antwortenReply to this comment
 
 
Coaster, Parks & Impressionen:

[...] Don hat im Rahmen eines Junggesellenabschied die selbsternannte “Rollercoaster Capital of Europe”, Walibi World, besucht und dies in einem sehr ausführlichen, bebilderten Bericht niedergeschrieben. [...]

 
 
DonsTag » Achterbahn-Content:

[...] Da mein Walibi-World-Artikel ja soviel Anklang fand, stell ich hier mal noch schnell zwei Links rein (ja, ohne viel Drumrumgelaberm stellt euch da die nächsten Tage mal vermehrt drauf ein, ist grad keine Zeit…). Zum einen hätten wir da  diese unglaubliche Achterbahn, die sofort einen oberen Platz auf meiner ToDo-Liste erhalten hat: [...]

 
 
DonsTag » Die letzten 3 Wochen in Bildern:

[...] Zuerst hatten wir da mal den Polterabend (und die standesamtliche Hochzeit), der zu dem Junggesellenabschied gehört: [...]

 
 
Marc:

Also Goliath ist wirklich die geilste Bahn im Park, wenn nicht sogar im Umkreis von 500km…

Aber so sind Geschmäker halt verschieden…

antwortenReply to this comment
 
 
Anonymous:

also walibi world ist echt der hammmmmma ich war selbst schon dort und kann sagend as es sich echt lohnt einmal dahin zukommen la via volta und xpress sind am gailsten !!! **daumen hoch**

antwortenReply to this comment
 
 
yana:

Hallo!!!
Walibi World und heide park sind die besten parks in den ich je war !!!!!!!!!!!!!

antwortenReply to this comment
 
 
Christina:

Also ich finde walibi world auch voll hammer!!! ich finde marlins castel voollll geil!!!! oha ich will unbedingt wieder in walibi world!!!!!!! soooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooo geil!!!!!!!!!!!!!!!1

antwortenReply to this comment
 
 
neslihan:

alos finde walibi

antwortenReply to this comment