Röhrende Wespe

04. Juli 2010 um 21:46 von donvanone | Kommentar abgeben | Trackback

Am Wochenende haben wir unter anderem meine Schwiegerbüs besucht. Und der Herr SchwiegerBü (euch besser als “Babba” bekannt), wusste mich geschickt von seinem Enkel wegzulocken (damit er in der Zeit mehr von ihm hat, ich bin mir ganz sicher) und schleppte mich mit meiner Kamera zu diesen komischen Erdtürmchen.

lehmwespe_header

Und so verbrachte ich dann etliche Minuten mit meinem Tele-Objektiv (Makro hab ich nicht) in Lauerstellung, um die Architekten dieser Gebilde abzulichten.
Und nein, es handelt sich dabei nicht um den bunten Gesellen auf dem ersten der folgenden Bilder (ich tippe mal laienhaft auf eine Goldwespe und berufe mich dabei auf diese Seite), sondern um die Solitäre Faltenwespen (“Lehmwespen”), die auf den folgenden Bildern zu beobachten sind.

lehmwespe

Alle Bilder in höherer Auflösung gibt es wieder auf Flickr (ich empfehle dort die Lupenfunkition zu benutzen, das haben die letztens ganz schick neu gemacht).

 
Madonha:

Hat Babba die etwa im eigenen Garten? – neidvoll guck – aber schöne Bilder – bin begeistert!

antwortenReply to this comment
 
 
Babba:

@Madonha: … Babba hat im Garten! Und zwar direkt neben dem Teich auf zweien mit Sandsteinquadern befestigten Terrassen.
Es ergab sich zufälligerweise so, dass diese Terrassen mit lehmhaltiger Erde aufgefüllt wurden und diese Stelle vom Hausdach etwas vor Regen geschützt und in direkter Sonne ist.
Dieses Schauspiel des fragilen Röhrenbaus und das hat donvanonen sehr schön in Szene gesetzt (es kann schon eine Weile dauern, bis die Wespen sich zur Nest und Brutpflege mal wieder sehen lassen) stellt sich jedes Jahr um diese Zeit erneut ein.
Die wunderschönen grün-roten kleinen Wespen (Gattung der Goldwespen) spielen diesen Lehmwespen, ohne dass diese es groß zu stören scheint, mit ihrem parasitären Verhalten übel mit, siehe Link: http://www.insektenbox.de/hautfl/gemgol.htm

antwortenReply to this comment
 
 
Digitalender 2013 – Juli — DonsTag:

[...] Lehmwespe aus dem Garten vom Babba gab es zwar schonmal in einem Digitalender (zufälligerweise auch im [...]