Optischer Trick

14. Juni 2006 um 01:07 von donvanone | Kommentar abgeben | Trackback

Hab bei Caro eine sehr coole optische Illusion gesehen, von der das Prinzip (Nachbild) zwar altbekannt ist, di Umsetzung hier war mir aber neu. Und weil Caro das so schön beschrieben hat, zitiere ich sie einfach mal: “30 Sekunden lang auf den kleinen schwarzen Punkt starren und dann mit der Maus über das Bild fahren… *tataaa* Wenn man den Blick nicht bewegt, ist die Burg in bunt zu sehen, aber kaum rollt man etwas mit den Augen, merkt man, dass eigentlich da ein schwarz-weißes Bild zu sehen ist.”
Hab dann gleich mal zwei eigene Bilder erschaffen (hat sogar ganz ohne das Tutorial geklappt, hab mich auch nicht wirklich dran gehalten, sondern noch eigene “Verbesserungen” mit eingebracht). Zuerst einmal ein wenig Werbung für die viel zu wenig beachtete Seite dropography.de (ein Projekt von Fluffi, Daniel und mir)

Dropography grau

Und dann noch ein Bild, welches etwas “realistischer” ist, kennt ihr noch von gestern:

Donau grau

PS: Hatte ein paar Probleme mit der Realisierung dieses Beitrages, da Javascript eingebunden werden muss. Den Tipp bei bueltge.de (sehr coole Plugins, das muss ich mir bei Gelegenheit mal genauer angucken. Vor allem die Begrüßung für Google-Sucher sieht sehr sehr gut aus) hab ich zuerst probiert, hat aber nicht geklappt. “Text Control” (via technotaste) hats irgendwie auch nicht getan (die &s hats zerhauen), also bin ich nochmal zu bueltge zurück und hab gemerkt, dass ich (faul wie ich bin) beim copy & paste (warum sagen da eigentlich immer alle “cut & paste” zu? der Inhalt wird doch von der Quellseite nicht gelöscht…) die Anführungszeichen als komische Anführungszeichen kopiert hatte und darum das Script nicht funktioniert hat. Jetzt ist aber alles klasse und ich freu mich ;-)

 
amelie:

hey,
diese optische täuschung ist wirklich toll, es wäre aber glaub ich etwas einfacher, wenn man beim schwarz-weiss bild das kreuz auch sichtbar ist,sodass man weniger schnell verrutscht..

antwortenReply to this comment
 
 
Cowboy Jim Productions presents: Munich Mountain » can you hear the drums fernando:

[...] Also fast. Noch zwei Links: – Schwules spanisch für Anfänger bei Herrn malo – Die kleine Nachbild-Farbenlehre bei DonVanone. Wirklich cooler optischer Trick. [...]

 
 
donvanone:

Tatsächlich, mit Kreuz im SW-Bild gehts wirklich nochmal besser. Danke für den Tipp!

antwortenReply to this comment