Mit DonsTag gehts bergab

21. Januar 2007 um 13:51 von donvanone | Kommentar abgeben | Trackback

Mein Stöckchentracker ist jetzt fast genau ein halbes Jahr her und für DonsTag gehts damit in schnellen Schritten bergab in den Blogcharts (da dafür nur die Links der letzten 6 Monate herangezogen werden). Ich werde natürlich berichten, wie es so ist, wenn man auf einmal nicht mehr zu der gehobenen Klasse gehört, ob es in der SWP einen Nachruf gibt und warum das dann doch nicht das Ende der Welt ist.

 
Kittyluka:

Na dann mal willkommen zurück bei den B-Bloggern :P

Das Leben hier ist weitaus stressiger als in der A-Loge… aber es macht auch Spaß. Ok… die A-Blogger gucken etwas großkotzig auf dich herab und meistens bist du für sie nicht existent… noch dazu ist die Bezahlung mieser als mies und die Sonne kommt hier unten auch nicht so oft hin, aber es macht Spaß…

antwortenReply to this comment
 
 
Henning:

Na, selbst wenn sich deine Links halbieren würden, wärst du immer noch (fast) in den Top 50. Außerdem kommen ja auch neue dazu (letzte Woche neun).

Abwarten… und Tee trinken (meiner ist schon wieder kalt geworden).

antwortenReply to this comment
 
 
Schnitzel:

Ja, schön dass du wieder hier bist. Nicht dass das hier aber jetzt zu so ner Art Fahrstuhlblog wird.

antwortenReply to this comment
 
 
David:

Denk Dir halt was neues aus, um nach oben zu kommen. Aber, ist doch eigentlich okay, oder? Ich finde die Blogcharts eh etwas merkwürdig. Was da für triviale Privatblogs immer ganz oben sind, ist manchmal shon verwunderlich.
Vergiss die Linkzahlen, freu Dich lieber über uns. 5 treue, regelmäßige Kommentierer sind besser als 100 Links, die nur in der Statistik auftauchen. Was soll ich denn sagen? Ich, mit meinen 60 Besuchern am Tag, 18 Verlinkungen und (meistens) überhaupt keinem Pagerank? (machmal steht er auf 4 (wenn ich auf der arbeit nachschaue) sonst ist er 0)
Auf Deiner Seite hab ich mein Adblock übrigens ausgeschaltet, dieses Privileg erfahren nur die Wenigsten. Fühle Dich geehrt. Auf das Du Werbemillionär wirst^^

antwortenReply to this comment
 
 
donvanone:

@David: Wie ich schon oben geschrieben habe: “Davon geht die Welt nicht unter”. Ich kann mir kaum vorstellen, dass sich der Abfall in den Charts hier irgendwie bemerkbar machen wird. Ich werde so weiter machen wie immer (und ja, ich habe mir auch schon was neues ausgedacht (mindestens drei größere Sachen stehen auf der Warteliste), zur Realisierung fehlt mir nur gerade die Zeit) und ich denke auch, dass die Besucherzahlen so weitergehen wie immer. Warum sollten die Leser auf einmal wegbleiben, nur weil ich in den Charts nicht mehr oben stehe? Von den Charts selber kommen täglich etwa 10 Leser und die werde ich sicher verkraften können. Also macht euch um mich keine Sorgen ;-)
Und wo du es erwähnst: Ich finde euch Stammkommentierer einfach super!

antwortenReply to this comment
 
 
DonsTag » Haste mal nen Trackback?:

[...] Ich find ich hab den  dramatischen Abfall in den deutschen Blogcharts relativ gut verkraftet. Aber ich war ja auch drauf vorbereitet… Und außerdem bin ich jetzt ein  Lehrstück. Ist ja auch was. Tags: Charts, donstag, penner, trackback     [...]

 
 
YAMB.BETA² » Metablogging: Technorati, Authentizität, …:

[...] Wieder was gelernt: Für das Ranking interessieren die Blogsuchmaschine Technorati nur die Links der letzten 6 Monate. Ja, das hätte ich wissen können, wusste ich bisher aber nicht. Jan Schmidt (unglückliches Google-Karma übrigens ,) an der Blogbar: Das könnte gleichzeitig ein schönes Beispiel für die Vergänglichkeit von A-List-Ruhm sein, da er als Resultat des Tracking-Experiments viele Links bekommen hat, die jetzt nach und nach bei Technorati wieder rausfallen. Er hat da vor kurzem selbst drüber geschrieben: http://www.donvanone.de/mit-donstag-gehts-bergab/ [...]