Merkwürdiges Kinderspielzeug

11. Januar 2011 um 19:04 von donvanone | Kommentar abgeben | Trackback

Sohnvanone hat von uns zu Weihnachten ein Telefon geschenkt bekommen, das viele tolle Tasten hat, die blinken und Musik machen, wenn man sie drückt. Dummerweise ist das Teil usabilitytechnisch ganz schlecht gestaltet, so dass Sohnvanone fast immer nur den Ein- und Ausschalter drückt, was dann noch nen ganzen Ticken nerviger ist, als die artgerechte Benutzung.
Da ist der Laptop, den er auch zu Weihnachten bekommen hat, schon deutlich besser. Nur bin ich nicht sicher, ob dessen Titellied “Der Laptop ist mein Freund” wirklich die Message rüberbringt, die ich meinem Sohn auf den Weg geben will. Aber ich glaub da hat er als Sohn seiner Informatikereltern eh schon verloren…

Aber egal, es geht ja noch viel schlimmer.
Sollte es also irgendwem geben, dem es noch nicht reicht, wenn das eigene Kind sein Spielzeug (am liebsten natürlich Bauklötze, die nicht nur im Fernsehen sacke weh tun, wenn man barfuß drauf tritt) in der Wohnung verteilt, so gibt es da genau das richtige Spielzeug als Ergänzung:

Ganz andere Stilrichtung: Ein Fußball, der die Titelmelodie vom “Beverly Hills Cop” spielt, während er einen Laserkreis um sich auf den Boden wirft

Fancy spinning top from Mark Frauenfelder on Vimeo.

Und falls dem Kind da vor Schreck die Haare vom Kopf fallen, oder es eh mit sehr spärlicher Behaarung auf die Welt gekommen ist, lohnt sich sicher ein Blick auf www.babytoupee.com. Mehr muss ich dazu wohl nicht schreiben…

Aber apropos Behaarung:

shave

Auch nicht besser ist diese Puppe:

pole

Aber man sollte ja eh immer beachten, was die Stiftung Warentest laut “Der Postillon” herausgefunden hat: 80 Prozent aller Kinder nicht für Spielzeug geeignet

Das sollte dann aber auch mal reichen.
Wobei… zwei Kindercomics zu Thema Spielzeug hab ich hier ja noch rumliegen. Also, erst Abstruse Goose:

why_when_i_was_your_age

Und dann noch dieser hier, der zeigt, dass “Geh doch mal raus spielen” auch nicht besser ist als “Geh auf dein Zimmer”…