Mein neues Blog

06. Mai 2008 um 00:03 von donvanone | Kommentar abgeben | Trackback

Puh! Da hab ich mir echt keinen Gefallen getan mit diesem Entwurf.

Nochmal eine ganz kurze Zusammenfassung: In dem Blog sollen normale Menschen nur einen Teil des beitrages sehen. Registrierte Leser (enge Freunde und Familie) sehen einen weiteren Abschnitt und dazu auch noch einen zweiten Kommentierbereich pro Artikel, der ebenfalls für das normale Volk nicht sichtbar ist. Hinzu kam noch die Schnapsidee, bei dem zweispaltigen Artikel ein Bild unten mittig zu floaten. Das das theoretisch geht, hatte ich ja schonmal gezeigt. In der Blogpraxis ging es dann aber doch nicht so easy, da sich mein Skript durch margins, relative Positionierungen und so weiter ganz schön hat irritieren lassen.
Darum musste ich im CSS jetzt etwas tricksen.

Angucken könnt ihr es  hier. Damit ihr den Effekt auch sehen könnt, gibts mal einen Testzugang:
Benutzername: testuser
Passwort: dummypswd

Nicht verwirren lassen: Der Beitrag mit dem Schneckenjungen hat keinen privaten Teil und bei dem Nest solltet ihr auch keinen sehen können. Da gibt es zwar einen, aber der ist nur für den Admin freigeschaltet (ich kann Beitrage entweder für alle freigeben, oder für eine beliebige Auswahl an Usern. Gruppen werde ich da wohl auch noch einbauen). Nen Beitrag mit öffentlichen und privaten Kommentaren findet ihr  hier.

Geholfen haben mir die Plugins “ WP_PostNotes” (leicht angepasst, um “allen User” die Freigabe zu erteilen, ohne jeden einzeln aufzählen zu müssen) und “ Extra Comment Fields” (um zwischen privaten und öffentlichen Kommentaren unterscheiden zu können). Außerdem hab ich mir dann noch selber ein Plugin geschrieben, um in die Bilder überall diesen schwarzen Rahmen zu bekommen (wobei es eigentlich so gesehen werden soll, dass der Rahmen nicht schwarz ist, sondern der Rahmen dieser 1px in Bildfarbe ist, der nochmal drumrum geht…)

Kurz eine Erklärungsskizze zur Navigation:

Navigation DonsErinnerungen

Und ja, das war der Hauptgrund, warum hier in letzter Zeit so wenig los war, nicht etwa GTA IV, wie manch einer vermutete. Hab ich echt unterschätzt, was so eine minimalistische Seite mit etwas ungewöhnlicherer Funktionalität doch für einen Aufwand machen kann.

Und jetzt ihr: Was klappt noch nicht, was stört, wie könnt ihr die privaten Sachen sehen, ohne eingeloggt zu sein (keine Angst, ich hab alles gebackupt und es läuft auch auf einer anderen Datenbank als DonsTag, ihr dürft also wuhig wild rumprobieren) und was gibt es sonst für Tricks?
Darstellungsfehler in anderen Browsern als Firefox 2 und Internet Explorer 7 sind mir egal. Hab mir so schon einen abgebrochen ;-)

 
Jochen:

Der sagt mir beim testen “falsches Passwort” :(

antwortenReply to this comment
 
 
Schnitzel:

Jo, da gibt es ein Problem.

antwortenReply to this comment
 
 
donvanone:

ups, ist korrigiert, war wohl doch zu spät…

antwortenReply to this comment
 
 
XiongShui:

Was ich nicht so ganz kapiere: Warum müht Ihr Euch alle so mit WP ab, statt gleich das Original zu verwenden. Dazu gibt es tausende von Plugins, die man in Sekundenschnelle installieren kann, je nach Bedarf. Ausserdem eine deutsche Serviceseite.

Da ist es z.B. überhaupt kein Problem, Usergruppen zu bilden, denen man die einzelnen User mit einem einfachen Häkchen in der Administration zuteilt. Für die Usergruppen werden die Freigaben auch mit einem Häkchen in der Administration festgelegt (kann auch jederzeit geändert werden- bzw. User können neuen oder verschiedenen Gruppen zugeordnet werden).

Empfehlenswert ist das Drupalbuch von Hagen Graf (ca. 25 Eu; aber man kommt auch ohne weiter).

antwortenReply to this comment
 
 
donpat:

Also, ohne Anmeldung sehe ich schon ein Feld, das zum Kommentieren auffordert. Aber für welche Bildschirmauflösung ist das gemacht. Scrollen geht nicht, alles auf dem Schirm ist aber auch nicht.
Oder wofür ist “Home” gut? Warum kann man ohne Anmeldung kommentieren?
Sonnige Grüße aus Unterfranken.

antwortenReply to this comment
 
 
donvanone:

@XiongShui: Ganz einfach: Weil es Spaß macht ;-)
@donpat: Richtig: Ohne Anmeldung siehst du ein Feld zum Kommentieren, mit Anmeldung siehst du zwei. Öffentlich kommentieren darf jeder, das sieht dann halt auch jeder. Wenn du dich anmeldest, kannst du auch so kommentieren, dass es nur die Leute sehen, die auch den privaten Teil des Beitrages sehen dürfen.
Und was meinst du mit “Alles auf einen Schirm geht nicht”? Was siehst du denn nicht?
Home führt zu einer Übersicht aller Artikel, allerdings nur in so Minibildansicht. Da solltest du also 8 kleine Bildchen sehen. Wenn du auf die klickst, kommst du zu den zugehörigen Artikeln.

antwortenReply to this comment
 
 
XiongShui:

:-( Meine Energie verwende ich lieber für Texte und Bilder…

antwortenReply to this comment
 
 
donvanone:

Ach, ich glaub ich würd viel lieber immer nur neue Blogs aufsetzen und lustige Features einbauen. Sieht man ja bei “der will doch nur spielen”, wie viel Energie ich für die Texte aufbringe :-/

antwortenReply to this comment
 
 
donpat:

@don: Soweit schon klar. Wenn ich eins der 8 Bildchen anklicke kann ich öffentlich kommentieren, aber das Textfeld ist nur halb zu sehen, d.h. es fehlt die untere Hälfte.
Würd ja gerne einen Snapshot einfügen, aber das darf ich wohl nicht.

antwortenReply to this comment
 
 
donvanone:

@donpat: Kannst ihn mir aber gerne per Mail schicken. Was für einen Browser (und welche Version) benutzt du denn?

antwortenReply to this comment
 
 
DonsTag » Der will doch (wieder) nur spielen…:

[...] Ja, ich vermute auch, dass mein Erinnerungsblog nur eine Designstudie bleiben wird. Das passt zeitlich so gar nicht rein… Tags: der will [...]