Mein Filmjahr 2012

23. Februar 2013 um 23:36 von donvanone | Kommentar abgeben | Trackback

Im Fernsehen gibt es die Jahresrückblicke ja immer schon Anfang Dezember, was der größte Quatsch ist, wie man nach 2 Sekunden Bedenkzeit feststellen wird.
Erstens muss so ein Jahr ja erst mal vorbei sein, bevor man zurückblicken kann. Und dann sollte man das ganze ja auch erst einmal sacken lassen, um dann mit etwas Abstand das ganze in Ruhe analysieren zu können.

Und so gibt es hier jetzt also Ende Februar mein “Filmjahr 2012″…

Insgesamt habe ich 43 Filme gesehen (das sind weniger als die Hälfte vom letzten Jahr, welches aber auch eine Ausnahme war), fünf davon im Kino (immerhin!).

Hier mal das Jahr im Gesamtzusammenhang (bis Mitte 2007 habe ich nur über Kinofilme Buch geführt):

Über das Jahr verteilt sah es so aus:

Im Juni wurde unser Haus gestellt, da gab es drumherum einiges zu tun. Im September und Oktober ging es dann an die Eigenleistungen im Innenausbau, Ende Oktober kam dann Tochtanone und der Start vieler Serien in Amerika, was dann den in Kombination den November zu 100% filmfrei hielt.

Hier nun die Verteilung meiner Noten (von 1-10) über die Jahre. Entgegen meiner Aussagen im letzten Jahr, gab es sehr wohl schon 10er-Bewertungen, die hatte ich da einfach nur beim Generieren der Grafiken ignoriert (in der Excel-Tabelle standen sie aber drin…).
Und in diesem Jahr basiert der Graph dann auch auf relativen Zahlen (die y-Achse gibt nun also Prozentwerte an), so dass der viel besser zu lesen ist.

Und entweder war das letzte Jahr ohne Highlights, oder ich bin bei den Bewertungen einfach nur kritischer geworden. Sowas ändert sich ja auch über die Zeit, anders kann ich mir die 7 FIlme mit 10 Sternen im Jahr 2008 nicht erklären…

 
bullion:

Wie immer interessant anzusehen. Ich wollte mir auch schon eine Excel anlegen, doch war bisher zu faul. Folglich ist mein Blog zurzeit mein einziges Mittel zur Filmsichtungsdokumentation.

antwortenReply to this comment
 
 
donvanone:

@bullion: Ich hab auch nicht wirklich noch eine Excel-Tabelle angelegt, sondern ziehe die aktuellen Daten direkt hier aus dem Blog. Da sind alle Kritiken ja über ein Plugin direkt in die Datenbank geschrieben und können so leicht ausgewertet werden.
Könnte ich eigentlich auch mal direkt so erweitern, dass es Live-Statistiken generiert und ich die Balken nicht immer über c&p in Excel generieren muss…

antwortenReply to this comment