Mein Filmjahr 2010

13. Januar 2011 um 17:01 von donvanone | Kommentar abgeben | Trackback


(Symbolvideo, hier die Liste aller 270 verwendeten Filme)

Ich kopiere einfach mal den Anfang aus meinem Artikel “Mein Filmjahr 2009″, passt erschreckend gut:
Seit ca. einem Dreivierteljahr hat hier nun links auf dem Kinoticket in der Sidebar “Slumdog Millionaire” “Der unsichtbare Dritte” geprangert. Ein Zeichen dafür, dass ich seit dem keinen Film mehr gesehen habe? Nein, nur ein weiteres Zeichen für meine unbegrenzte Faulheit.
Ich hab jetzt mal versucht, alle Filme, die ich seit dem gesehen habe aus dem Kopf zusammenzukriegen von meinem iPod, wo ich immer Datum. Filmtitel und Bewertung notiert habe abzuschreiben und hab sie nun mal nachgetragen, manchmal sogar mit Kommentar.

Die Idee, die Kurzkritiken wegzulassen und es so zeitnaher zu schaffen, die Bewertungen hier einzutragen hat ja nur so halb funktioniert. Zumindest in meinem iPod war es immer aktuell, hier für DonsTag war ich dann trotzdem zu faul. Immer imdb-Link raussuchen und so… hach…

Egal, hier nun also eine Kurzübersicht alle Filme, die ich 2010 gesehen habe (müssen also nicht aus dem Jahre 2010 sein, mit Kind lebt man da eh eher in der Videotheken-Zeit, ist also immer etwas hintendran) ausführlicher (also mit Datum und ggf. Kurzkritik) gibt es sie auf dieser Seite.

Fett geschriebene Titel bedeuten: Hab ich im Kino gesehen.

Tage wie dieser… (6/10)
The Hangover (4/10)
Das Beste kommt zum Schluss (7/10)
Glaubensfrage (8/10)
Sunshine Cleaning (8/10)
Das Kabinett des Doktor Parnassus (8/10)
Wonder Boys (5/10)
Surrogates (6/10)
La vie en rose (6/10)
Der goldene Kompass (4/10)
Hellboy (7/10)
Die vier Federn (7/10)
Beim ersten Mal (6/10)
Zeiten des Aufruhrs (7/10)
Baby Mama (7/10)
Julie & Julia (7/10)
Zodiac (8/10)
Nick und Norah – Soundtrack einer Nacht… (7/10)
Die Stadt der Blinden (4/10)
Selbst ist die Braut (6/10)
Alice im Wunderland (7/10)
Sherlock Holmes (7/10)
Blood Diamond (8/10)
(500) Days of Summer (7/10)
Der unsichtbare Dritte (8/10)
Inception (9/10)
Lola rennt (6/10)
Metropolis (7/10)
Todeszug nach Yuma (6/10)
The Strangers (3/10)
Schmetterling und Taucherglocke (8/10)
11:14 – Elevenfourteen (5/10)
Cop Land (5/10)
Cube²: Hypercube (5/10)
Cube Zero (6/10)
Krieg der Welten (6/10)
Kampf der Titanen (3/10)
Shutter Island (9/10)
R.E.D. – Älter. Härter. Besser. (7/10)
Prince of Persia: Der Sand der Zeit (8/10)
Wenn Liebe so einfach wäre (6/10)
Iron Man 2 (5/10)
Happy Feet (6/10)
Die Mumie – Das Grabmal des Drachenkaisers (5/10)

Sind sogar 2 Filme aus meiner “5 Filme, die ich noch sehen will“-Liste dabei. Der Rest kommt hoffentlich auch noch….
Und wie schon angedeutet, sind da herzlich wenig Kinobesuche dabei, das sah schonmal ganz anders aus.
Mit 44 Filmen aber immerhin mehr als im letzten Jahr, was aber hauptsächlich daran lag, das ich Anfang des Jahres lovefilm testen durfte und da dann einen guten Grundstock aufgebaut habe. Darum ist da auch so viel Duchschnittsware dabei. Die guten hatten wir schon im Kino gesehen. Dieses Jahr sähe das ganz anders aus, da könnten wir wie ihr merkt fast aus dem vollen schöpfen (von den 270 Filmen da oben in dem Video hab ich grob überschlagen nicht mal 10 gesehen. Etliche würde ich aber noch gerne sehen).

Und jetzt merke ich, dass es mal wieder Zeit für ein wenig Statistik wird.
Hier also die Anzahl der Filme, die ich in den letzten Jahren so gesehen habe. Bis Mitte 2007 habe ich da allerdings nur Buch über Kinobesuche geführt, ab dann wurden auch Filme von DVD oder dem klassischen TV-Programm in die Bewertung mit aufgenommen:

filmstatistik

Wie man sieht, habe ich sowohl 2004 als auch 2005 mehr Filme im Kino gesehen, als im letzten Jahr insgesamt.
Dafür sollte man aber wissen, dass ich von 2003 bis 2005 neben dem Studium im Kino als Filmvorführer gearbeitet habe und da dann immer freien Eintritt hatte…

 
bullion:

Na, das ist doch eine ganz schön stattliche Anzahl an Filmen. Seit unser Zappelinchen da ist, habe ich es aber auch nur noch ein paar Mal ins Kino geschafft. Doch dank DVD und Co. kann man das ganz gut kompensieren, zumal sich unser Bewegtbildkonsum in letzter Zeit sowieso immer mehr auf Serien stützt…

antwortenReply to this comment
 
 
donvanone:

@bullion: Ja, das mit den Serien ist bei uns auch ganz klar ein Grund, warum es in den letzten Jahren so stark abgenommen hat. Aber drüber habe ich keine Statistik geführt ;-)

antwortenReply to this comment
 
 
Dons Filmkritiken 01 – 06/2011 — DonsTag:

[...] Jahr hatte ich ja 45 Filme gesehen. Dieses Jahr sind es jetzt schon 41 (vier davon im Kino). Wie kommts? Drei Gründe: Die Filme, [...]

 
 
Mein Filmjahr 2011 — DonsTag:

[...] wie auch im letzten Jahr (und mindestens einem Jahr davor, war zu faul, allen Links weiter zu folgen), gibt es hier nochmal [...]