Mein Filmjahr 2009

30. Dezember 2009 um 23:21 von donvanone | Kommentar abgeben | Trackback


(Symbolvideo, via Bits & Pieces)

Seit ca. einem Dreivierteljahr hat hier nun links auf dem Kinoticket in der Sidebar “Slumdog Millionaire” geprangert. Ein Zeichen dafür, dass ich seit dem keinen Film mehr gesehen habe? Nein, nur ein weiteres Zeichen für meine unbegrenzte Faulheit.
Ich hab jetzt mal versucht, alle Filme, die ich seit dem gesehen habe aus dem Kopf zusammenzukriegen und hab sie nun mal nachgetragen (hier die Liste all meiner Kritiken), allerdings nur mit Bewertung, ohne Kommentar. Werde das evtl. auch wieder so belassen, dann sollte ich es trotz meiner Faulheit immer zeitnah hinbekommen. So eine Kurzkritik, die eh keiner liest ist doch schon eine ganz schöne Motivationsbremse…

Hier also mal die Filme seit März (fett bedeutet: Hab ich im Kino gesehen):

Illuminati (7/10)
Sieben Leben (7/10)
Eagle Eye (7/10)
The Fall (9/10)
Shoppen (abgebrochen, 4/10)
Funny Games US (8/10)
Son of Rambow (8/10)
Maria, ihm schmeckt’s nicht! (8/10)
Proof – Der Beweis (7/10)
Religilous (5/10)
Er steht einfach nicht auf dich (7/10)
Scoop – Der Knüller (8/10)
District 9 (9/10)
Oben (9/10)
Happy Go Lucky (abgebrochen, 3/10)
2012 (6/10)
Duplicity – Gemeinsame Geheimsache (7/10)
Avatar 3D (9/10)
Spiel mir das Lied vom Tod (6/10)
Coraline (7/10)
The Illusionist (8/10)
Couchgeflüster (7/10)

Und der Vollständigkeit halber auch noch die vom Anfang des Jahres:

Planet der Affen (9/10)
Rückkehr zum Planet der Affen (6/10)
Mission: Impossible III (8/10)
Moderne Zeiten (6/10)
Ein Mann, ein Fjord! (6/10)
Lucky Number Slevin (9/10)
Der Seltsame Fall des Benjamin Button (7/10)
Das Lazarus Projekt (3/10)
96 Hours (4/10)
Watchmen (8/10)
Slumdog Millionaire (9/10)

Es fällt auf, dass das ganz schön wenige Filme sind (33 37 (siehe Update unten), fünf davon sind erst in den letzten 9 Tagen angeschaut worden), weniger als knapp die Hälfte des letzten Jahres (68), was zum einen mit Frau Büs Diss zu tun haben kann, dann mit der Tatsache, dass Frau Bü und ich uns vermehrt auf Serien gestürzt haben und da dann weniger Zeit für Filme blieb und auch damit, dass ich öfter mal nen Videoabend mit Ro gemacht habe, wo es öfters Filme gab, die ich schon kannte und Ro näher bringen wollte. Die Filme fehlen hier, es gibt nur Erstbetrachtungen. Und zu guter Letzt wird es dann auch noch mein schlechtes Gedächtnis sein, dass die Zahl ein wenig gesenkt hat (Frau Bü darf gerne nachhelfen).

Nichts desto trotz habe ich sicher einige tolle Filme verpasst (allein in dem Video von oben erkenne ich mehrere), die es nachzuholen gilt. Gut, dass ich in den nächsten zwei Monaten mal ausgiebig lovefilm.de testen darf (daher der Banner in der rechten Sidebar). Also: Welche Filme sollte ich nachholen?

UPDATE: Hier ein noch tolleres Symbolvideo:

UPDATE: Ok, bin nochmal in mich gegangen, hier ein kleiner Nachschub:
Lost in La Mancha (5/10)
E.T. (7/10) (keine Erstsichtung, aber deutlich verjährt…)
Das Leben der Anderen (7/10)
Gefühlte XXS – Vollschlank & frisch verliebt (6/10) (es war in Wien, es war im Hotelzimmer und wir waren geschafft…)

 
bullion:

Na das ist dodch dennoch eine recht stattliche Liste. Besonders die Kinosichtungen können sich sehen lassen. Zu den einzelnen Bewertungen werde ich mich nun aus Zeitgründen nicht äußern, nur bin ich über die 5 Punkte für “Lost in La Mancha” gestolpert, den ich damals einfach grandios fand. Erinnert mich zumindest daran den einmal wieder zu schauen.

antwortenReply to this comment
 
 
donvanone:

@bullion: Die 5 Punkte dürften einer viel zu hohen Erwartungshaltung geschuldet sein. Hatte schon öfter über den Film gelesen, bin aber irgendwie nie rangekommen, Videotheken haben sowas nicht und auch andere Leih-Wege waren nicht erfolgreich. Irgendwann war ich es dann satt und hab ihn mir einfach zum Geburtstag gewünscht.
Doch dann war alles irgendwie unspektakulärer, als ich mir es durch die vielen Kritiken vorher zusammengereimt hatte. Halt doch mehr ein “Bonusmaterial” als ein Film. Und dass dieser “Film” dann auch noch endlos Bonusmaterial auf der DVD hat…
Irgendwann muss ich mir das auch mal angucken, immerhin sind die Erwartungen jetzt ganz schön gesenkt ;-)

antwortenReply to this comment
 
 
Henning:

Wenn ich mich jetzt nicht täusche, hab ich The Fall auch gesehen, fand ihn aber nicht so toll. Jedenfalls nicht soo toll. Das war doch der mit dem kleinen Mädchen, oder?

Oben hab ich auch gesehen, der war genial!

antwortenReply to this comment
 
 
donvanone:

@Henning: Ja, das ist er Film mit dem Mädchen. Vermutlich war er auch gar nicht so gut, wie ich ihn jetzt in Erinnerung habe, das ist halt das Problem, wenn man Filme erst viel später bewertet…
Aber ich bin jemand, der sich gern von schönen Bildern blenden lässt und dann dafür auch auf Story verzichten kann, wobei mit “The Fall” bei der Story besser vorkam als “The Cell”, der glaub dafür teilweise die besseren Bilder hatte.
Vermutlich wären 8 Punkte richtiger gewesen…

antwortenReply to this comment
 
 
Mein Filmjahr 2010 — DonsTag:

[...] kopiere einfach mal den Anfang aus meinem Artikel “Mein Filmjahr 2009″, passt erschreckend gut: Seit ca. einem Dreivierteljahr hat hier nun links auf dem Kinoticket in [...]

 
 
Mein Filmjahr 2014 — DonsTag:

[…] zu den vorherigen Jahren finden sich übrigens hier: 2009, 2010, 2011, 2012 und […]