Media Monday #84

05. Februar 2013 um 10:18 von donvanone | Kommentar abgeben | Trackback

Darf man den “Media Monday” eigenlich auch noch am Dienstag beantworten? Ich sag mal “ja”.
Also los:

1. Adrien Brody gefiel mir am besten in keinem seiner Filme. Tatsächlich ist er der Grund, dass ich manche Filme erst gar nicht schaue. Mag ihn gar nicht und zum Glück sieht es Frau Bü genauso.

2. Frank Darabont hat mit “The Green Mile” seine beste Regiearbeit abgelegt, weil das das einzige Werk ist, das ich von ihm bisher gesehen habe (“The Walking Dead” wird aber in ca. 2 Wochen folgen) und zudem einer der sehr wenigen guten Verfilmungen eines Stephen King-Buches ist. Und von denen ist es dann vermutlich sogar die Beste…

3. Sally Hawkins gefiel mir am besten in “Alles, was wir geben mussten”, denn das ist neben dem schrecklichen “Happy-Go-Lucky” (den wir nach 15 Minuten wieder zurück in die Videothek gebracht haben, da wir die nervige Art der Hauptperson (eben gespielt von Sally Hawkins) nicht ertragen haben) der einzige Film, den ich mit ihr gesehen habe. Und jetzt frage ich mich gerade, warum “Alles, was wir geben mussten” nicht in meiner Filmkritikliste der gesehenen Filme auftaucht. Unglaublich…

4. Cliffhanger in Filmen finde ich fehl am Platz. Die gehören in Serien, wo man dann auch wirklich ne Woche hängen gelassen wird. In Filmen wird das dann ja entweder zu schnell aufgelöst (damit verliert der Cliffhanger an Brisanz), oder, wenn er am Ende des Filmes kommt, viel zu spät, was damit den Film als kompletten Film abwertet und auch wieder doof ist. Also: Cliffhanger bitte nur in Serien und da auch nur, wenn sie wirklich Sinn machen, nicht aufs Verrecken jede Woche einen ans Ende bringen wollen.

5. Die interessanteste Film- oder Buchkritik, die ich in den vergangenen sieben Tagen gelesen habe waren die Kritiken zu “The Cabin in the Woods”. Denn meist wird man da in den ersten Zeilen schon dazu aufgefordert, doch lieber nicht weiterzulesen, da der Film besser ist, wenn man vorher so wenig wie möglich weiß. Da halte ich mich dann auch dran, scrolle runter zum Fazit, das in der Regel sehr begeistert ist und schon ist der Film für mich verkauft. Inzwischen überlege ich sogar schon, dafür nochmal ins Kino zu gehen.
Kritiken brauchen also nicht wirklich viele Worte, um mich zu überzeugen…
Oh, und über den Media Monday bin ich dann bei bullion noch auf “Die Verurteilten” aufmerksam geworden (ist mir damals wohl durch die Lappen gerutscht)
, den ich nun auch auf die “Noch zu sehen”-Liste gepackt hab.

6. Der überzeugendste und coolste Drache in einem Film war für mich immer … Warum denn “war für mich immer”? Das verstehe ich nicht. “ist für mich” würde ich verstehen, aber “war für mich immer”? “immer” bedeutet doch “immer”, also kann es nicht abgeschlossen sein, was das “war” andeutet. Dann der Drache, der in meiner Kindheit immer der coolste Drache war? Das wäre wohl Fuchur, Grisu oder Frau Mahlzahn gewesen. Aktuell hab ich keine Präferenzen. Die Drachen aus “Game of Thrones” sind zwar sehr schick, sind aber bisher immer nur Bestandteil der langweiligsten Plotlines. Und das größte Negativbeispiel für einen Drachen wäre der Drache aus “Eragon” (der sich übrigens wie Happy-Go-Lucky auf meiner Flop10-Film-Liste befindet).

7. Mein zuletzt gesehener Film ist “Die Piraten! – Ein Haufen merkwürdiger Typen” und der war leider nicht so gut, wie erhofft , weil ich kaum gelacht habe und die Story jetzt auch nicht wirklich originell ist. Aber ich hab auch erst die ersten 60 Minuten gesehen (dann brauchten die Kinder Aufmerksamkeit und es gab noch anderes zu tun), so dass die letzten 20-30 Minuten mich ja noch vom Hocker reißen können, falls ich ihnen noch die Chance dazu gebe.

 
bullion:

Dann werden ich von “Die Piraten! – Ein Haufen merkwürdiger Typen” mal die Finger lassen. Ich mag ja “Chicken Run” unglaublich gerne und hatte mir schon überlegt das neueste Aardman-Werk zu holen. Nun werde ich erst einmal abwarten.

antwortenReply to this comment
 
 
donvanone:

@bullion: “Chicken Run” fand ich auch toll…

antwortenReply to this comment
 
 
Willy:

Schön, dass es da draußen noch einen gibt, der den Brody nicht abkann. ;-)

antwortenReply to this comment
 
 
Olli:

Soso – “Don’s TV und Video”
http://cheezburger.com/7039975168

antwortenReply to this comment
 
 
donvanone:

Nachdem FrauBü mich darauf hingewiesen hatte, dass wir “Alles, was wir geben mussten” wegen Grottigkeit auch abgebrochen hatten, bleibt bei Sally Hawkins also nichts mehr übrig. Werde um weiter Filme mit ihr dann besser auch einen weiten Bogen machen ;-)

antwortenReply to this comment