Maislabyrinth Seligweiler (Ulm Ost)

21. Juli 2008 um 00:45 von donvanone | Kommentar abgeben | Trackback

Blick von oben auf die Irrwege

Frau Bü meinte heute Mittag, dass sie ja schon mal gerne in ein Maisfeldlabyrinth gehen würde. Da ich dem nur zustimmen konnte, schmiss ich sogleich Google an und fragte mal höflich nach, ob es sowas nicht in der Nähe geben würde (Frau Bü war sich sicher, dass es da ein Schild nach Ulm Ost gäbe).
Ich wurde dann auch  hier fündig, allerdings wurde die Seite 2003 das letzte Mal aktualisiert. Und unter der Kontakttelefonnummer nahm auch niemand ab. In diesem Terminplaner fand ich dann aber eine Bestätigung, dass es auch in diesem Jahr das Labyrinth gibt, also fuhren Frau Bü und ich einfach mal spontan vorbei. Liegt ja direkt um die Ecke:


Größere Kartenansicht

(ja, man sieht sogar in GoogleMaps ein Maisfeldlabyrinth…)

Und wie ihr euch vielleicht schon gedacht habt, hatte das Labyrinth dann auch tatsächlich offen. Seit gestern. Puh…
Und da man nirgends die aktuellen Daten findet, schreibe ich nach den Fotos, Videos und dem Erlebnisbericht einfach mal das wichtigste aus dem Flyer ab. Wer also auf der SUche nach Infos ist, scrollt bitte einfach mal weiter nach unten.

Ziel bei der Labyrinth-Durchwanderung (im letzten Jahr waren es 1600 Meter Weg auf 16.000 Quadratmetern, ich denke mal, dass das in diesem Jahr wieder hinkommt) ist es nicht etwa, einen Ausgang zu finden (denn der ist gleichbedeutend mit dem Eingang), sondern 5 Stempelstationen, an denen man jeweils seine Eintrittskarte abstempeln muss, um dann an einem Gewinnspiel teilnehmen zu können (das haben wir nicht, gestempelt aber trotzdem):

Und ich kann sagen: Es hat wirklich Spaß gemacht. Ich bin ja schon Ewigkeiten nicht mehr in einem Labyrinth gewesen (ich glaub das letzte mal war vor ca. 20 Jahren in England, das können meine Eltern aber gerade nicht bestätigen, dass sie ihren Urlaub genießen) und hab mich prächtig amüsiert. Am Anfang liefen wir noch wahllos umher, und irgendwann setzte dann das “waren wir hier nicht schonmal?”-Syndrom ein. Ich mein.. da sehen ja auch alle Wege gleich aus. Und 16.000 Quadratmeter sind mal echt riesig, vor allem, wenn man die Hälfte doppelt abläuft….


(Ohne Ton, eigentlich wollte ich das Video bei YouTube noch mit schicker Musik unterlegen, aber die wollen mein Video momentan aus irgendeinem Grund nicht. Ich versuchs morgen nochmal…)

Netterweise waren die einzelnen Stempelstationen so durchnummeriert, dass man nach gefundener Station 5 und 3 in etwa erahnen konnte, wo die 4 liegen muss (dazwischen irgendwo…). Und so hatten wir dann nach ca. 30-40 Minuten auch wirklich alle 5 Stationen gefunden (und sind nur ein einziges mal quer durch die Maiswand gelaufen). Das hatte dann auch perfekt zum Wetter gepasst, denn kaum waren wir wieder aus dem Maisfeld draußen, fing es unglaublich heftig an zu schütten. Wir warfen schnell noch einen Blick von der Aussichtsplattform auf das Labyrinth (Wege waren aber kaum zu erkennen, der obligatorische Oxx-Schriftzug (Ulmer Biermarke und Sponsor der Sache) war nur zu erahnen und die Stempelboxen nicht zu sehen) und dann ging es auch wieder nach Hause.

Maislabyrinth-Collage

Wirklich mal ne nette Abwechslung. Bin gespannt, was Frau Bü nächstes Wochenende für eine Idee hat. Ich halte Google auf alle Fälle mal bereit ;-)

Hier jetzt die versprochenen Infos:

10 Jahre Maislabyrinth Seligweiler Ost
19. Juli bis 21. September 2008

Öffnungszeiten:

Mo-Fr 13-20 Uhr
Sa 13-24 Uhr (Nachts mit Taschenlampe oder Fackel)
So 10-20 Uhr

Gruppen auch nach Vereinbarung

Eintrittspreise:

Kinder 2,50 €
Erwachsene 3,50 €
Familien ab 2 Kinder 11 €
Schulklassen, Gruppen 1,50 €

Programmpunkte:

19.07.08 Eröffnung
03.08.08 ab 10 Uhr Frühschoppen mit dem Musikverein Thalfingen
17.08.08 14 – 17 Uhr Kinderfest bei Burger King
23.-24.08.08 “Weideglücksaktionswochenende”
Jeder Besucher darf kostenlos an einer Produktprobe teilnehmen
30.08.08 OXX-Party ab 21 Uhr mit DJ im Maisfeld
07.09.08 14 – 17 Uhr Kinderfest bei Burger King
jeden Samstag 22 Uhr: Verlosung von 2 Burger King-Menü-Gutscheinen unter den Anwesenden

Und ne Hüpfburg gibts auch noch…

 
bullion:

Vor ca. 4 Jahren haben wir auch einmal so etwas gemacht. Sind in Teams gegeneinander angetreten und es war wirklich ein großer Spaß – so manch lustige Dinge sind so einfach! :)

antwortenReply to this comment
 
 
Conny:

Endlich hat sich mal jemand dieses Maislabyrinth angeschaut! Da wollte ich ja immer mal hin, hab’s aber in 6 Jahren Ulm nicht geschafft…
Sieht lustig aus, vielleicht dann nächstes Jahr, wenn wir euch mal besuchen kommen. ;)

antwortenReply to this comment
 
 
Babba:

Und nach was genau habt ihr da drin eigentlich gesucht? – Was, nur nach dem Ausgang? – Och?! – luschdisch ?!?!

antwortenReply to this comment
 
 
Julia:

Wie lange braucht man dazu im schnitt?

antwortenReply to this comment
 
 
FrauBü:

@Julia: Wir haben ca. 30-40 min gebraucht. Da don und ich gleich lange gebraucht haben und wir keine weiteren Teilnehmer gefragt oder mitgestoppt haben ergibt sich ein Schnitt von ca. 35 Minuten.

antwortenReply to this comment