Lieblnk ist (noch) nicht mein Liebling

19. September 2007 um 23:34 von donvanone | Kommentar abgeben | Trackback

Mit  Lieblnk haben  Robert und  Erik eine Plattform geschaffen, die momentan genau das richtige für mich ist: Eine Sammelstelle für wirklich gute Blogbeiträge, abseits von dem immer nervigeren A-Bloggertum und dem ständigen selbstrefferenziellen Bloggeschwafel. Ich will nicht 10.000 mal lesen, dass Blogscout seinen Dienst aufgegeben hat und wie schade das doch ist, weil man da doch so schön seine Schwänze vergleichen konnte und es jetzt ja gar keinen Sinn mehr macht zu Bloggen. Nein, ich hab auf das ganze Mainstreamgeblogge einfach keine Lust mehr, weder als Schreiber (man dürfte es hier an der Themenauswahl bemerkt haben), noch als Leser.
Und da klang diese Sammlung an “Blogperlen” genau richtig. Hier soll es nur so von “Feinschreibe” (wie es Alexander immer so schön in seinen Linksammlungen  nennt) wimmeln, also genau das, was Bloggen eigentlich so interessant macht, abseits von suchmaschinenoptimierten Einträgen oder Linkfishing-Peinlichkeiten.

Aber leider läuft das ganze noch nicht so ab, wie es wohl gedacht war, denn noch muss man auch hier nach den wirklichen “Perlen” suchen und sich dabei die Hände in Spamkacke dreckig machen. Woran das liegt? Ganz einfach daran, dass es verhältnismäßig zu viele “Pusher” gibt und zu wenige, die das Angebot sichten und bewerten. Hinzu kommt noch, dass die “Pusher” hauptsächlich die eigene Seite pushen wollen, wie man es von traffic-geilen Bloggern halt gewohnt ist. Schauen wir uns zum Beispiel mal 14 Lieblnker an, die die  meisten Beiträge eingestellt (“geperlt”) haben:

User eingestellte Beiträge Anzahl verschiedener Domains Mischung Votes Eigenvote- Quote
yens 22 21 0,95 222 9,91
ChaosZone 12 1 0,08 12 100
SantaCruze 12 2 0,17 12 100
pierro 10 10 1 18 55,56
DocProc 9 1 0,11 10 90
robinhood 9 9 1 285 3,16
CIO-Blogger 8 4 0,5 11 72,73
JOM 8 1 0,125 12 66,67
wortgefecht 8 1 0,125 25 32
dimido 8 1 0,125 8 100
penzonator 8 1 0,125 8 100
florian 8 2 0,25 10 80
B4lr0g 8 7 0,875 8 100
pamaxx 8 1 0,125 9 88,89

Was man in der dritten Spalte (“Mischung” = Anzahl Domains / Anzahl Beiträge. Je höher also der Wert, desto ausgewogener ist die Mischung) sieht: 8 der 14 Top-Lnker haben sich auf eine einzelne (in den meisten Fällen eindeutig die eigene) Domain festgelegt und präsentieren keinerlei Fremdlinks. Bei denen, die zwei Domains präsentieren, handelt es sich übrigens jeweils bei beiden Domains um den gleichen Inhaber, also auch 100%ige Eigenwerber. Noch bedenklicher ist, dass 11 der 14 Lnker mehr Beiträge eingestellt haben, als sie andere Perlen bewertet haben. Es geht ihnen also nicht wirklich um eine gute Sammlung an sehr guten Blogbeiträgen, sondern lediglich um das promoten der eigenen Seite.
Erfreulichste Ausnahme ist “ yens“, der genau so Beiträge einstellt, wie ich sie da gerne sehen würde. Kann also nur empfehlen, sich mal bei ihm im  Profil umzugucken (bei  Sumbitted und  Voted), um sich ein Bild davon zu machen, wie ich mir das optimale Lieblnk vorstelle.

Von den Top-Postern nun zu den  Top-Votern. Da sieht die gleiche Tabelle so aus:

User eingestellte Beiträge Anzahl verschiedener Domains Mischung Votes Eigenvote- Quote
robinhood 9 9 1 288 3,125
yens 22 21 0,95 222 9,91
Petra 3 3 1 132 2,27
el-flojo 2 2 1 60 3,33
weekender 4 2 0,5 98 4,08
OptimaPrime 7 1 0,143 92 7,61
Jan 0 0 50 0
.markus 1 1 1 42 2,38
Zapp 3 3 1 18 16,67
U9TA 6 1 0,167 44 13,64
Hardware- Experte 0 0 34 0

(Wer sich über die komische Sortierung wundert: Das ist ein Lieblnk-Bug, ich hab da nach “Votes” geordnet…)

Es fällt auf: Wer viel abstimmt, der stellt eher weniger Links selber ein, dafür sind diese dann meist aber bunt gemischt.
Außerdem gibt es nicht wirklich viele Benutzer, die aktiv an der Bewertung der Perlen teilhaben, nach dem kleinen Spitzenfeld sinkt die Vote-Zahl schnell bis auf ca. 10 runter. Klar ist mir der Begriff des “Longtail” bekannt, aber der zieht hier nicht. Die Zahlen in den Tabellen stammen von gestern (oder war es vorgestern?), da wollte ich eigentlich auch noch das Durchschnittsalter der Beiträge ermitteln, die es dank genügend guter Bewertungen auf die Startseite geschafft haben. Denn da sah es gestern ganz ganz schlecht aus, ein Großteil der “heißen Perlen” war schon über 30 tage alt, auf der Startseite gab es nie viel Bewegung. Die (Voting-)Aktivität war einfach zu niedrig. Könnte daran liegen, dass das Sytsem scheinbar nicht ganz fehlerfrei ist und es bei einigen Nutzern aufgrund eines nicht behandelten Ajax-Fehlers nicht möglich ist, Bewertungen abzugeben.
Über Nacht wurde dann mal der Versuch gestartet, anonyme Bewertungen zuzulassen, um so die “Anmelde-Hürde” abzuschaffen, die auch ein Grund für die mangelnde Aktivität sein konnte. Das hat aber überhaupt nicht funktioniert, einzig die Spammer haben davon profitiert und so zieren seit heute morgen etliche “merkwürdige” Seiten die Startseite. Mittlerweile muss man sich wieder anmelden um Stimmen abzugeben…

Was man hier jetzt nicht sieht, weils sonst zu unübersichtlich geworden wäre: Die “Voter” sind auch diejenigen, die sich an Diskussionen beteiligen, wohingegen sich die “Poster” da zurückhalten. Alles außer Links reinstellen wäre ja auch zu viel der Arbeit…
Wie könnte man das verbessern? Zum Beispiel auf die Harte Tour: Poster dürfen nicht nur immer Beiträge eines einzigen Blogs einstellen, sondern müssen eine bestimmte Quote einhalten. Und nur wer auch andere Beiträge bewertet, darf immer mehr Beiträge einstellen. Oder man bringt die Idee besser in die einzelnen Köpfe rein (wollte Robert ja  mal machen, ist aber irgendwie nix draus geworden…). Oder man sperrt einfach Nutzer/Domains, die sich zu penetrant präsentieren. A-Blogger werden ja auch gesperrt (finde ich gut), technisch also kein Problem.

Lieblnk Stats
Aber ohne Nutzer kann das auch nix werden und wenn man sich die  Besucher-Entwicklung mal anguckt, wird klar, dass hier ein wenig mehr Werbung gemacht werden muss, denn da sieht es nach einen sehr guten Start nicht mehr wirklich berauschend aus. Gerade einmal 100 Besucher am Tag waren in den letzten Wochen zu verbuchen, in den letzten beiden Tagen ging es nochmal ein wenig bergauf, irgendwo scheint da jemand getrommelt zu haben. Könnte an dem (in meinen Augen zu euphorischen)  Beitrag von Erik liegen. Der will da jetzt wohl etwas aktiver werden, nachdem die Admins sich bisher sehr zurückhielten und die Nutzer einfach mal machen ließen.
Ich bin gespannt, ob sich Lieblnk noch steigern kann, würde mich freuen, wenn das eine gute Anlaufstelle wird.
Also: Alle mal schnell  rüber, einen sehr guten Beitrag einstellen und mindestens 10 Beiträge bewerten. Klar? Super!

 
Basic Thinking Blog | Blogperlen: Neuigkeiten:

[...] einfach nur “warum passiert da nix”, sondern er macht sich wirklich nen Kopp drum: Lieblnk ist (noch) nicht mein Liebling. Und Erik wirft auch immer wieder ein Auge [...]

 
 
Erik:

Vielen Dank für die Mühe und das Engagement.
Und ja, zufrieden bin ich bereits mit dem, was durch euch da passiert.

antwortenReply to this comment
 
 
XiongShui:

Blogscout macht zu, Lieblnk macht auf. Die Atomisierung der “Suchmaschinen” führt auch nicht zu “mehr Qualität”. Was ist das eigentlich, Qualität? Gibt es dafür einen Maßstab? So wie das langsam erodierende Urkilogramm?

Qualität ist immer das, was ich dafür halte. Also werde ich auch immer selbst nach Beiträgen suchen müssen, die meinen Ansprüchen an Qualität (Originalität, Professionalität, was auch immer, genügen). Das kann ich nur, indem ich wirklich im Internet surfe. Irgendwo finde ich ein Stichwort, einen Link der mich interessiert, ich lese, kommentiere vielleicht, folge einem weiteren Link und siehe da, ich stoße auf eine Goldader.

Auch bei Lieblnk findet man wieder die “üblichen Verdächtigen”, dazu kommt, daß ich einige Optionen garnicht nutzen kann, weil auch diese Seite offenbar wieder mit allen möglichen “Spionagefunktionen” gespickt ist.

Alle Linkseiten sind immer nur Sammelbecken für den Mainstream, wer nicht viel an Zeit oder Engagement opfern will, ist da sicher gut aufgehoben, wer wirklich wissen will, was los ist, muss schon ein wenig investieren.

antwortenReply to this comment
 
 
Protokoll vom 22. September 2007 at Trackback:

[...] geht es unserem Lieblnk? Erik Hauth von Ringfahndung Fragen an Lieblnk von [...]

 
 
DonsTag » Kurz und ganz aktuell:

[...] mir ein Trackback Pingback verraten hat, wird mein Lieblnk-Artikel wohl jetzt ganz gleich  in der Radio-Show [...]

 
 
Erik:

Was meinste denn mit “Spionagefunktionen” ?

antwortenReply to this comment
 
 
Ringfahndung, Forza St. Pauli Lieblnk (6): sogar im Radio »:

[...] mir gut gefallen, dass Menschen, wie Markus und Donvanone mal nachfragen und sich für Roberts und mein kleines Pröjektchen weiter interessieren. Rock [...]